Verwaltungsfachangestellte Weiterbildung

Wer als Verwaltungsfachangestellte nach einer Weiterbildung sucht, verfolgt in der Regel bestimmte Ziele und hat genaue Vorstellungen vom weiteren Verlauf seiner Karriere. Einerseits besteht der Wunsch, der ├Âffentlichen Verwaltung treu zu bleiben, andererseits soll jedoch die Basis f├╝r einen beruflichen Aufstieg geschaffen werden. All dies kann eine Weiterbildung leisten, sofern die Wahl mit Bedacht getroffen wird.

Mit zunehmender Berufserfahrung erh├Âhen sich zwar auch die Chancen auf einen Aufstieg auf der Karriereleiter, doch ohne zus├Ątzliche Qualifikationen kann sich dies als sehr schwierig erweisen. Aus diesem Grund ist es f├╝r Verwaltungsangestellte mit beruflichen Ambitionen ├╝beraus wichtig, nach passenden Qualifizierungen Ausschau zu halten und diesbez├╝glich ein gewisses Engagement an den Tag zu legen.

Dabei muss es aber auch gar nicht zwingend um einen Aufstieg gehen, denn nicht selten ist eine Weiterbildung auch erforderlich, um auf dem Laufenden zu bleiben oder sich Spezialwissen anzueignen. Auch wenn sich im beruflichen Alltag als Verwaltungsfachangestellter fr├╝her oder sp├Ąter eine gewisse Routine einstellt, sollte man sich nicht auf der vor Jahren abgeschlossenen Ausbildung ausruhen, sondern kontinuierlich an dem eigenen Qualifikationsprofil arbeiten.weiterbildung

Berufliche Perspektiven und Verdienstm├Âglichkeiten als Verwaltungsfachangestellter

gehaltDie Basis f├╝r eine T├Ątigkeit als Verwaltungsfachangestellter bei der Kommunalverwaltung, Landesverwaltung, Bundesverwaltung, Kirchenverwaltung, Handwerkskammer oder Industrie- und Handelskammer schafft die nach dem Berufsbildungsgesetz anerkannte Berufsausbildung in der jeweiligen Fachrichtung, die der Qualifizierung von Fachkr├Ąften des ├Âffentlichen Dienstes dient.

Verwaltungsfachangestellte ├╝bernehmen dort in der Regel die Sachbearbeitung und k├╝mmern sich um Verwaltungsvorg├Ąnge. Neben der B├╝roorganisation obliegt ihnen zuweilen auch die Beratung der B├╝rgerinnen und B├╝rger. Die Verdienstm├Âglichkeiten k├Ânnen sich ebenfalls sehen lassen, denn das durchschnittliche Gehalt einer Verwaltungsfachangestellten kann zwischen 22.000 Euro und 44.000 Euro brutto im Jahr liegen.

Von der Ausbildung bis zur Pensionierung ergeben sich f├╝r Verwaltungsfachangestellte vielf├Ąltige Perspektiven, die es in Verbindung mit einer entsprechenden Weiterbildung zu nutzen gilt. Wer nicht nur mit Berufserfahrung, sondern auch der einen oder anderen zus├Ątzlichen Qualifikation aufwarten kann, hat die Chance auf einen nachhaltigen Aufstieg, der mit mehr Verantwortung, spannenden Aufgaben und auch mehr Geld einhergeht. Es lohnt sich also, diesbez├╝glich die Augen offen zu halten, um keine Chance zu verpassen.

Aufstiegsfortbildungen f├╝r Verwaltungsfachangestellte

Um alle M├Âglichkeiten auszusch├Âpfen und eine nachhaltige Karriere zu machen, ist eine passende Aufstiegsfortbildung stets die erste Wahl, denn diese baut auf der bereits vorhandenen Ausbildung und Erfahrung auf und f├╝hrt die Teilnehmer zu einem h├Âheren Abschluss. Dies gilt nicht nur in der freien Wirtschaft, sondern auch in der ├Âffentlichen Verwaltung, wie die f├╝r Verwaltungsfachangestellte zur Auswahl stehenden Aufstiegsfortbildungen eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Nachfolgend findet sich eine Auswahl an Fortbildungen, die Verwaltungsfachangestellten zu einem langfristigen Aufstieg auf der Karriereleiter verhelfen k├Ânnen:

  • Verwaltungsfachwirt/in
    Ein absoluter Klassiker ist die Fortbildung zur Verwaltungsfachwirtin, f├╝r die Verwaltungsfachangestellte einen Aufstiegslehrgang absolvieren m├╝ssen. Dieser wird ├╝blicherweise seitens der Beh├Ârde organisiert und setzt eine mehrj├Ąhrige Berufspraxis voraus.
  • Verwaltungsbetriebswirt/in
    Als Verwaltungsfachangestellte sollte man auch einen Fortbildungslehrgang zum Verwaltungsbetriebswirt in Betracht ziehen, um weiter voranzukommen. Insbesondere nach dem Verwaltungsfachwirt bietet der Verwaltungsbetriebswirt eine interessante Perspektive.
  • Verwaltungsinformationswirt/in
    Die Digitalisierung macht auch vor der ├Âffentlichen Verwaltung nicht Halt und ver├Ąndert die Prozesse nachhaltig. Damit gehen besondere Herausforderungen einher, f├╝r die kompetente Fachkr├Ąfte ben├Âtigt werden. Verwaltungsfachangestellte, die dies erkannt haben und karrieretechnisch f├╝r sich nutzen wollen, k├Ânnen eine Weiterbildung zum Verwaltungsinformationswirt in Angriff nehmen und sich so als Fachkraft f├╝r kommunales IT-Management f├╝r die digitale Verwaltung wappnen.

Als Verwaltungsfachangestellter kann man mithilfe der richtigen Weiterbildung viel erreichen und sich spannende Positionen in der Verwaltung erschlie├čen. Eine entsprechende Recherche f├Ârdert zahlreiche Weiterbildungsm├Âglichkeiten zutage und zeigt, dass eine Fortbildung in Vollzeit, Teilzeit und auch berufsbegleitend zu bew├Ąltigen ist.

Ob mit oder ohne Unterst├╝tzung des Dienstherrn l├Ąsst sich so ein Weg finden, wichtige Qualifikationen f├╝r den beruflichen Aufstieg zu sammeln. Aufgrund der zum Teil gro├čen Unterschiede bei den Lehrg├Ąngen empfiehlt es sich f├╝r Verwaltungsfachangestellte, mit mehreren Anbietern in Kontakt zu treten und zun├Ąchst das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern.

Weiterbildungsm├Âglichkeiten f├╝r Verwaltungsfachangestellte

weiterbildungsm├ÂglichkeitenEine Aufstiegsfortbildung ist l├Ąngst nicht die einzige Option, die sich ausgebildeten Verwaltungsfachangestellten bietet. Die Weiterbildungsm├Âglichkeiten sind ├Ąu├čerst vielf├Ąltig und halten unter anderem diverse Seminare bereit, die den Teilnehmern einzelne Themen n├Ąherbringen und ihnen so echtes Spezialwissen vermitteln.

Vielversprechende Themenbereiche sind hier unter anderem:

  • Verwaltungsrecht
  • B├╝romanagement
  • Kommunikation
  • Konfliktmanagement
  • Personalf├╝hrung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Akteneinsicht
  • Auskunftsrecht

Bei der Auswahl einer Weiterbildung sollten Verwaltungsfachangestellte stets auf einen inhaltlichen Bezug zur ├Âffentlichen Verwaltung achten, um eine Relevanz f├╝r ihren beruflichen Alltag sicherzustellen. Die Lehrgangsform ist dabei nicht so sehr entscheidend und durchaus variabel. Neben klassischen Seminaren und Kursen, die nach Feierabend oder im Bildungsurlaub stattfinden, bieten sich zuweilen auch Fernkurse an. Ungebunden von Zeit und Ort k├Ânnen Verwaltungsfachangestellte so ihre Freizeit flexibel zur Weiterbildung nutzen.

Berufsbegleitendes Studium f├╝r Verwaltungsfachangestellte

In vielen Berufsfeldern zeichnet sich seit geraumer Zeit eine zunehmende Akademisierung ab. Die ├Âffentliche Administration in Deutschland ist zwar nicht gerade f├╝r ihre Schnelllebigkeit bekannt, hat aber ebenfalls l├Ąngst auf diese Entwicklung reagiert. So besteht bei den Verwaltungen die M├Âglichkeit, ein duales Studium ausbildungsintegrierend zu absolvieren und dadurch den Grundstein f├╝r eine aussichtsreiche Verwaltungskarriere zu legen.

Aber auch all diejenigen, die diese Gelegenheit verpasst haben und nun als Verwaltungsfachangestellte t├Ątig sind, m├╝ssen nicht verzagen, sondern k├Ânnen einen akademischen Grad berufsbegleitend erlangen. Die Beh├Ârden betreiben zu diesem Zweck sogar eigene Hochschulen, an denen Verwaltungswirte mit Bachelor of Laws oder Diplom-Abschluss ausgebildet werden. Zuweilen ergibt sich eine solche Option nicht nur f├╝r Abiturienten, sondern auch f├╝r bereits berufst├Ątige Menschen.

Ansonsten ist Eigeninitiative gefordert, um ein berufsbegleitendes Studium in Angriff nehmen zu k├Ânnen. Unterschiedliche Hochschulen kommen diesbez├╝glich in Betracht und offerieren ein Abendstudium, Teilzeitstudium oder auch Fernstudium in Verwaltungswissenschaften, Government, ├ľffentliche Verwaltung oder Public Management.

Beratungsangebote f├╝r Verwaltungsfachangestellte auf Weiterbildungssuche

Das lebenslange Lernen findet nicht nur in der freien Wirtschaft statt, sondern auch in der ├Âffentlichen Verwaltung. Verwaltungsfachangestellte tun daher gut daran, sich um zus├Ątzliche Qualifizierungen zu k├╝mmern. Durch diese legen sie den Grundstein f├╝r einen Aufstieg auf der Karriereleiter. Die Suche nach der richtigen Ma├čnahme kann allerdings sehr herausfordernd sein. Einerseits handelt es sich um eine Entscheidung mit gro├čer Tragweite, andererseits gibt es eine gro├če Auswahl. Die Weiterbildungsanbieter stehen Interessierten zwar Rede und Antwort, sind aber nicht objektiv.

Eine intensive Recherche auf eigene Faust ist f├╝r ambitionierte Verwaltungsfachangestellte unerl├Ąsslich. Zugleich bietet es sich an, eine Beratung in Anspruch zu nehmen. Das Arbeitsamt ist in diesem Zusammenhang die richtige Adresse. Hier erhalten Verwaltungsfachangestellte eine unabh├Ąngige Weiterbildungsberatung. H├Ąufig k├Ânnen sie direkt ├╝ber das Arbeitsamt einen Platz in der gew├╝nschten Ma├čnahme ergattern und au├čerdem von einer F├Ârderung profitieren.

Umschulungen f├╝r Verwaltungsfachangestellte anstelle von Weiterbildungen

Es kommt immer wieder vor, dass Verwaltungsfachangestellte den Wunsch haben, sich beruflich zu ver├Ąndern. Wenn es um einen kompletten Neuanfang geht, ist eine Weiterbildung im urspr├╝nglichen Beruf nicht die ideale Wahl. Stattdessen k├Ânnen sich Verwaltungsfachangestellte umschulen lassen und so einen neuen Weg einschlagen.

Dabei sind sie grunds├Ątzlich vollkommen frei und k├Ânnen so nach einer Laufbahn als Verwaltungsfachangestellte umsatteln. All diejenigen, die ihre Kenntnisse weiterhin nutzen m├Âchten, sollten beispielsweise an die folgenden Umschulungen denken:

  • Fachangestellte/r f├╝r Arbeitsmarktdienstleistungen
  • Justizfachangestellte/r
  • Sozialversicherungsfachangestellte/r
  • Kaufmann/-frau f├╝r B├╝romanagement
  • Rechtsanwaltsfachangestellte/r

Als Alternative zu einer klassischen Weiterbildung kommt somit gegebenenfalls auch eine Zweitausbildung infrage. Interessierte sollten sich Zeit f├╝r die Entscheidungsfindung nehmen und so ihre berufliche Laufbahn in die richtige Richtung lenken.

Ähnliche Berufe als Quellen für Verwaltungsfachangestellten-Weiterbildungen

Aber auch ohne kompletten Berufswechsel kann es sich f├╝r Verwaltungsfachangestellte lohnen, ├╝ber den Tellerrand hinauszuschauen. So sto├čen sie unter anderem auf andere Berufe, die gewisse Parallelen aufweisen und trotzdem andere Schwerpunkte setzen. Qualifizierungen f├╝r Kaufleute f├╝r B├╝romanagement oder Rechtsanwaltsfachangestellte sind hier beispielsweise zu nennen, denn sie k├Ânnen den Horizont erweitern, wodurch man weiter vorankommen kann.

Wer sollte eine Verwaltungsfachangestellten-Weiterbildung absolvieren?

Dass sich Verwaltungsfachangestellten-Weiterbildungen an ausgebildete Verwaltungsfachangestellte richten, liegt auf der Hand. Angeh├Ârige dieses Berufsstandes sollten sich zudem immer nur dann f├╝r eine solche Qualifizierung entscheiden, wenn sie sich ihrem Beruf verbunden f├╝hlen und trotzdem einen nachhaltigen Aufstieg auf der Karriereleiter w├╝nschen.

Man sollte also gewisse Ambitionen verfolgen. Gleichzeitig sollte man nach wie vor Gefallen an seinem Beruf finden, schlie├člich baut man auf der vorhandenen Qualifikation auf, um mehr Verantwortung zu ├╝bernehmen. Es ergeben sich so zwar berufliche Ver├Ąnderungen, ein grundlegender Berufswechsel wird jedoch nicht vollzogen.

Wie kann man per Weiterbildung Verwaltungsfachangestellte/r werden?

Menschen mit dem Berufswunsch Verwaltungsfachangestellte/r k├Ânnen diesen Abschluss nicht per Weiterbildung erreichen.

Stattdessen m├╝ssen sie eine duale Ausbildung absolvieren oder gegebenenfalls an einer Umschulungsma├čnahme teilnehmen. Die M├Âglichkeit, per Weiterbildung Verwaltungsfachangestellte/r zu werden, existiert jedenfalls nicht.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4.4/5
  • 14 ratings
14 ratingsX
├╝berhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
14.3% 14.3% 0% 14.3% 57.1%