Fernstudium Gesundheitsmanagement

Wer per Fernstudium Gesundheitsmanagement studieren möchte, strebt einerseits einen akademischen Grad an und will andererseits seinen Job dafür auf keinen Fall aufgeben. Die Sicherheit des Arbeitsplatzes sowie das geregelte Einkommen sind zentrale Argumente, die für ein berufsbegleitendes Studium sprechen. Insbesondere Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen sind damit angesprochen und erhalten die Chance, ein einschlägiges Studium neben dem Beruf zu absolvieren. Theorie und Praxis gehen dabei mehr oder weniger Hand in Hand, so dass ein nachhaltiger Aufstieg auf der Karriereleiter fast schon garantiert ist.

Bevor man sich näher mit dem Fernstudium Gesundheitsmanagement und all seinen Details befasst, sollte man wissen, worum es im Gesundheitsmanagement überhaupt geht. Zunächst ist festzuhalten, dass es sich um einen interdisziplinären Studiengang handelt, der einerseits auf die Gesundheitswissenschaften setzt und andererseits einen Bezug zu den Wirtschaftswissenschaften herstellt. In Anbetracht der Tatsache, dass Geld auch im Gesundheitswesen von zentraler Bedeutung ist und den Betrieb entsprechender Einrichtungen erst möglich macht, zeigt sich die hohe Relevanz des Gesundheitsmanagements.

Berufsfelder als Gesundheitsmanager/in

Das Studium Gesundheitsmanagement beschert den Studierenden fundierte Kenntnisse des Gesundheitswesens und widmet sich dabei nicht nur den Gesundheitswissenschaften, sondern ebenfalls ökonomischen Aspekten. Daraus resultieren spannende Einsatzbereiche, die Gesundheitsmanagern eine aussichtsreiche Karriere in Aussicht stellen. In erster Linie ist hier das klassische Gesundheitswesen zu nennen, so dass man als Gesundheitsmanager/in beispielsweise in Kliniken, Krankenhäusern, medizinischen Behandlungszentren und Rehabilitationseinrichtungen Beschäftigungsmöglichkeiten vorfindet.

Behörden, Wohlfahrtsverbände, Krankenkassen, Versicherungen und Stiftungen wissen die Kombination von Gesundheitswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften ebenfalls sehr zu schätzen und halten diverse Tätigkeiten für studierte Gesundheitsmanager/innen bereit. Im Umfeld der Medien kann die fachliche Kompetenz aus dem Gesundheitsmanagement ebenso wie in der Öffentlichkeitsarbeit, Pharma-Industrie sowie im Event-Management gefragt sein.

Die möglichen Berufsfelder, die Gesundheitsmanagerinnen und Gesundheitsmanagern vorschweben können, lassen sich somit folgendermaßen zusammenfassen:

  • Gesundheitswesen
  • Krankenkassen
  • Versicherungen
  • Öffentlicher Dienst
  • Stiftungen
  • Wohlfahrtspflege
  • Medien
  • PR
  • Event-Management
  • Gesundheitstourismus
  • Pharma-Industrie

Diese Abschlüsse können im berufsbegleitenden Studium Gesundheitsmanagement erreicht werden

Im berufsbegleitenden Fernstudium Gesundheitsmanagement kann man den grundständigen Bachelor, den postgradualen Master oder auch ein Zertifikat zu Weiterbildungszwecken erwerben. Es existieren folglich verschiedene Qualifikationsstufen, so dass sich stets eine geeignete Lösung finden lässt, sofern man gewillt ist, Gesundheitsmanagement berufsbegleitend zu studieren.

Bachelor

Der Bachelor kommt als erster akademischer Grad daher und kann in sechs bis zwölf Semestern Regelstudienzeit erreicht werden. Hier ergeben sich für ein berufsbegleitendes Studium unter anderem die folgenden Optionen:

  • Gesundheitsökonomie – B.A.
  • Gesundheitstourismus – B.A.
  • Gesundheitsmanagement – B.A.

Master

Eine Karriere auf Führungsebene erfordert vielfach ein postgraduales Studium. Indem man einen der folgenden Master-Studiengänge neben dem Beruf studiert, kann man den Grundstein für den ersehnten Aufstieg legen:

  • Gesundheitsökonomie – M.A.
  • Health Economics & Management – MBA
  • Gesundheitsmanagement – MBA

Zertifikat

All diejenigen, die sich in Sachen Gesundheitswirtschaft weiterbilden möchten, müssen kein Fernstudium absolvieren, sondern können auf einen Fernlehrgang oder ein Zertifikatsstudium zurückgreifen. Unter anderem die folgenden Auswahlmöglichkeiten können dann bestehen:

  • Praxismanagement
  • Präventionsberatung
  • Altenbetreuung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Fernstudium Gesundheitsmanagement: Spezialisierung und Anerkennung

Das akademische Fernstudium Gesundheitsmanagement steht dem Präsenzstudium in Vollzeit hinsichtlich der Anerkennung in nichts nach, obwohl man vornehmlich in Eigenregie lernt und nur selten an der Hochschule vor Ort erscheinen muss. Anhand von Skripten, Videos sowie im Rahmen des E-Learnings absolvieren angehende Gesundheitsmanager/innen typischerweise die folgenden Module:

  • Gesundheitswissenschaft
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Medizin
  • Controlling
  • Recht
  • Marketing
  • Personal
  • Gesundheitspolitik
  • Qualitätsmanagement

Zusätzlich kann noch eine Spezialisierung, wie zum Beispiel im Bereich Gesundheitstourismus, Public Health, Prävention oder auch Eventmanagement stattfinden.

Der Fernstudiengang Gesundheitsmanagement im Überblick

Studiengang

Gesundheitsmanagement

Abschlüsse

Bachelor, Master, Zertifikat

Studienbeginn

Jederzeit möglich

Probestudium

4 Wochen kostenlos testen

Inhalte


  • Gesundheitswissenschaft

  • Medizin

  • BWL

  • VWL

  • Recht

  • Marketing

  • Personal

  • Controlling

  • Gesundheitspolitik

  • Qualitätsmanagement

Voraussetzungen


  • Bachelor: Abitur, gleichwertiger Bildungsabschluss, Anerkennung als beruflich Qualifizierter

  • Master: einschlägiges Erststudium

  • Zertifikat: keine besonderen Voraussetzungen

Dauer

je nach Abschluss und Studienform vier bis zwölf Semester

Kosten

je nach Anbieter und Fernstudium beispielsweise 2.000 Euro bis 10.000 Euro

Berufsaussichten nach dem Fernstudium Gesundheitsmanagement

gehaltDas berufsbegleitende Fernstudium Gesundheitsmanagement kann der Karriere sehr förderlich sein und einen nachhaltigen Aufstieg begünstigen. Als Gesundheitsmanager/in kann man mit fundierten Kenntnissen aus dem Gesundheitsbereich punkten und gleichzeitig mit ökonomischem Sachverstand glänzen. Ein Bedarf an entsprechenden Fachkräften besteht vor allem in den folgenden Bereichen:

  • Kliniken und Krankenhäuser
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Pflegeeinrichtungen
  • Beratungsstellen
  • Gesundheitsämter
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Krankenkassen
  • Sozialversicherungen
  • Gesundheitstourismus
  • Verlage
  • PR-Agenturen
  • Pharma-Unternehmen

Als Absolvent eines Studiums im Bereich Gesundheitsmanagement ist man hier stets bestens für verantwortungsvolle Führungsaufgaben geeignet. Dies gilt vor allem für diejenigen, die zusätzlich über umfassende Berufserfahrungen im Gesundheitssektor verfügen. Ob sich der Aufwand des Fernstudiums neben dem Beruf auch tatsächlich bezahlt macht, zeigen schlussendlich die Verdienstmöglichkeiten. Je nach Einsatzbereich gibt es zwar deutliche Unterschiede, aber grundsätzlich liegt das durchschnittliche Gehalt bei etwa 35.000 Euro bis 80.000 Euro brutto im Jahr.

Vor- und Nachteile des Fernstudiums Gesundheitsmanagement

Vor Beginn eines Fernstudiums Gesundheitsmanagement sollten sich Interessierte nicht nur mit den Rahmenbedingungen und der Organisation eines solchen berufsbegleitenden Studiums auseinandersetzen, sondern auch den Vor- und Nachteilen widmen. Durch einen kritischen Umgang mit dem Thema erhält man einen ganzheitlichen Blick auf das Gesundheitsmanagement-Studium neben dem Beruf und kann anhand dessen die richtige Entscheidung für oder auch gegen das berufsbegleitende Fernstudium treffen.

Pro

  • Dass das Fernstudium Gesundheitsmanagement ebenso wie ein Präsenzstudium zum Bachelor oder Master führen kann, sorgt für eine volle Anerkennung des Abschlusses, obwohl man lediglich nebenbei studiert hat.
  • Der Umstand, dass das Fernstudium Gesundheitsökonomie zeitlich und örtlich flexibel daherkommt, sorgt für eine gute Vereinbarkeit mit Beruf und/oder Familie.
  • Das Gesundheitsmanagement erweist sich ohnehin als zukunftsorientiertes Fach und liefert somit das notwendige Rüstzeug für eine Führungsposition im vielfältigen Gesundheitswesen sowie angrenzenden Bereichen.

Contra

  • Ein Fernstudium Gesundheitsmanagement bietet zwar viele Freiheiten, wird dadurch aber in Sachen Organisation und Zeitmanagement zu einer großen Herausforderung.
  • Der persönliche Austausch mit Kommilitonen und Dozenten sowie ein klassisches Studentenleben sind in einem berufsbegleitenden Studium Gesundheitsmanagement nur sehr eingeschränkt möglich.

Achtung! Zwei Tipps aus der Redaktion

Wer sich für ein berufsbegleitendes Fernstudium Gesundheitsmanagement interessiert, tut gut daran, sich mit Experten auszutauschen. Eine Beratung bei dem einen oder anderen Anbieter kann hier weiterhelfen. Außerdem ist es ratsam, Erfahrungsberichte zu lesen und sich so einen Eindruck zu verschaffen. Weiterhin erweisen sich die folgenden Tipps aus der Otti.de-Redaktion als sehr hilfreich und verhelfen Interessierten zu einem erfolgreichen Studium Gesundheitsmanagement neben dem Beruf:

Treffen Sie Ihre Studienwahl mit Bedacht!

Auf den ersten Blick wirkt das Fernstudium Gesundheitsmanagement perfekt, doch die Studienwahl muss auch einer näheren Betrachtung standhalten. Zunächst geht es um die richtige Studienform, denn nicht alle Menschen fahren mit einem Fernstudium gut. Wenn es ein berufsbegleitendes Studium sein soll, ist vielleicht auch ein Abendstudium, duales Studium oder anderweitiges Teilzeitstudium eine Überlegung wert. Darüber hinaus sollte man darüber nachdenken, ob es zwingend das interdisziplinäre Gesundheitsmanagement sein muss. Zuweilen ist ein klassisches BWL-Studium oder auch ein Studium der Gesundheitswissenschaften eine gute Wahl.

Schaffen Sie sich Freiräume für das berufsbegleitende Studium Gesundheitsmanagement!

Das spezielle Konzept des Fernstudiums Gesundheitsmanagement steht für Flexibilität und somit eine gute Vereinbarkeit mit dem Beruf. Automatisch passiert dies allerdings nicht, weshalb Organisationsgeschick und Zeitmanagement gefordert sind. Zudem müssen sich Fernstudierende Freiräume schaffen, um das Studium in Eigenregie bewältigen zu können. Eine Verringerung der Arbeitszeit, der Rückhalt aus der Familie sowie dem Freundeskreis und auch Kompromisse in der Freizeitgestaltung sind dabei große Hilfen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4.5/5
  • 13 ratings
13 ratingsX
überhaupt nichteher wenigersoweit okgutsehr gut
0%0%0%0%0%