Umschulung Lokf├╝hrer

Mit einer Umschulung zum Lokf├╝hrer geht f├╝r viele ein Kindheitstraum in Erf├╝llung. Viele, die sich f├╝r den Beruf Lokf├╝hrer im Personenverkehr interessieren, standen schon als Kind vor gro├čen Eisenbahnwagons und sagten sich: Die fahre ich auch mal, wenn ich erwachsen bin. F├╝r manch einen geht die Faszination Eisenbahn auch im Erwachsenalter nicht verloren, sodass sie eine Umschulung zum Lokf├╝hrer in Erw├Ągung ziehen.

Die Deutsche Bahn ist heute eines der f├╝hrenden Wirtschaftsunternehmen. Ob Personenz├╝ge f├╝r Reisende oder G├╝terz├╝ge f├╝r verschiedene Dienstleistungsg├╝ter, ├╝berall werden qualifizierte Lokf├╝hrer gebraucht. So kann eine Umschulung zum Lokf├╝hrer auch f├╝r Quereinsteiger eine sehr gute M├Âglichkeit sein, ihre Karriere voran zu bringen.umschulung

Berufsbild Lokf├╝hrer

Der Begriff Lokf├╝hrer oder Lokf├╝hrerin wird h├Ąufig umgangssprachlich genutzt. Die korrekte Fachbezeichnung ist jedoch ÔÇ×Umschulung zum Triebwagenf├╝hrer/Triebwagenf├╝hrerinÔÇť.

Das Berufsbild des Lokf├╝hrers ist recht vielf├Ąltig. In erster Linie besteht die Hauptaufgabe des Lokf├╝hrers/der Lokf├╝hrerin darin, verschiedene Z├╝ge zu steuern und zu rangieren. Beim F├╝hren der Lok m├╝ssen diese Fachkr├Ąfte besonders darauf achten, dass alle Fahrg├Ąste oder Waren sicher an ihren Wunschort ankommen.

Dar├╝ber hinaus muss auch Organisationsgeschick vorhanden sein, da auch die Zusammenstellung einzelner Zugteile zu den Tagesabl├Ąufen geh├Ârt. Ein technisches Fachwissen ist ebenfalls sehr wichtig, da der Lokf├╝hrer/die Lokf├╝hrerin alle Bedien- und Pr├╝felemente der Lok kennen muss und vor Fahrtantritt eine umfassende Sicherheits├╝berpr├╝fung n├Âtig ist. Zudem wird auch die Technik in der Lok selbst immer aufwendiger. Um diese modernen Steuerungen richtig zu bedienen, bedarf es ebenfalls eines umfassendes Wissens.

Umschulung zum Triebfahrzeugf├╝hrer

Die Umschulung zum Triebfahrzeugf├╝hrer wird meist in der klassischen Ausbildung im Dualsystem absolviert, also bei der Deutschen Bahn oder einer privaten Bahngesellschaft sowie in der Berufsschule. Daneben existieren auch Lehrg├Ąnge, die sich speziell an Quereinsteiger/Umsch├╝ler wenden, die dann in Vollzeit oder nebenberuflich absolviert werden k├Ânnen.

Quereinstieg zum Lokf├╝hrer/in ÔÇô das sind die Voraussetzungen

F├╝r die Umschulung zum Lokf├╝hrer/zur Lokf├╝hrerin sollte eine Mittlere Reife sowie gute Noten in Deutsch und Mathematik mitgebracht werden. Dar├╝ber hinaus ist es auch von Vorteil, wenn man bereits ├╝ber eine Berufsausbildung im technischen oder gewerblichen Bereich verf├╝gt.

An pers├Ânlichen Voraussetzungen sollten die Teilnehmer folgendes mitbringen:

  • K├Ârperliche und psychische Belastbarkeit
  • Keine gesundheitlichen Einschr├Ąnkungen beim Gehen oder Stehen
  • Technisches Interesse
  • Bereitschaft zur Schicht- und Wochenendarbeit
  • Zuverl├Ąssigkeit
  • Hohe Konzentrationsf├Ąhigkeit
  • Verantwortungsbewusstes Handeln
  • Kommunikationsbereitschaft
  • Koordinationsverm├Âgen

Eine besonders wichtige Voraussetzung ist, dass angehende Lokf├╝hrerinnen und Lokf├╝hrer nicht farbenblind sind.

Dauer der Umschulung zum Lokf├╝hrer

fragen zur bildungDie Ausbildung zum Lokf├╝hrer/zur Lokf├╝hrerin dauert in der Regel drei Jahre. Eine Umschulung zum Lokf├╝hrer kann jedoch auf zwei Jahre verk├╝rzt werden, wenn bereits eine Erstausbildung abgeschlossen wurde. Des Weiteren gibt es die M├Âglichkeit, als Quereinsteiger eine Erwachsenenqualifizierung zu absolvieren, die meist 8 bis 12 Monate dauert.

Was kostet eine Umschulung zum Lokf├╝hrer

Wer als Quereinsteiger die Umschulung zum Lokf├╝hrer direkt bei der Deutschen Bahn absolviert, bekommt eine Ausbildungsverg├╝tung, sodass Extrakosten entfallen. Sollte die Umschulung zum Lokf├╝hrerin ├╝ber einen Bildungstr├Ąger erfolgen, fallen in aller Regel Lehrgangskosten an. Jedoch bestehen hier unter bestimmten Voraussetzungen F├Ârderm├Âglichkeiten, wie zum Beispiel die Beantragung eines Bildungsgutscheins bei der Agentur f├╝r Arbeit, wenn die Umschulung zum Lokf├╝hrerin aus der Arbeitslosigkeit heraus begonnen wird.

Ablauf der Umschulung zum Lokf├╝hrer

In der klassischen Form der Ausbildung vermittelt der Betrieb, in diesem Fall die Deutsche Bahn, die praktischen F├Ąhigkeiten und in der Berufsschule erlernen die Teilnehmer das theoretische Wissen. Da es sich hier um einen staatlich anerkannten Beruf handelt, muss nach einem halben Jahr eine Zwischenpr├╝fung absolviert werden.

Die Abschlusspr├╝fung wird dann bei der zust├Ąndigen Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt. Wenn eine Umschulung zum Lokf├╝hrer/zur Lokf├╝hrerin nicht als klassische Ausbildung, sondern in rein schulischer Form stattfindet, wird diese ebenfalls mit einer IHK-Pr├╝fung beendet.

Lerninhalte bei der Umschulung zum Lokf├╝hrer

Teilnehmer der Umschulung zum Lokf├╝hrer lernen s├Ąmtliche technische Grundlagen und belegen F├Ącher wie beispielsweise Mathe, Physik oder auch Betriebswirtschaftslehre. Dar├╝ber hinaus lernen die Teilnehmer

  • wie man unterschiedliche Z├╝ge im Personen- und G├╝terverkehr richtig f├Ąhrt
  • das Rangieren und Zusammenstellen einzelner Zugteile
  • den Ablauf aller organisatorischen Aufgaben innerhalb der einzelnen Bahnbereiche
  • den Umgang mit verschiedenen St├Ârungsf├Ąllen w├Ąhrend der Fahrt
  • die Bedienung, Steuerung und Pr├╝fung von Lokfahrzeugen
  • die verschiedenen Bahn- und Gleisanlagen-Arten
  • alle Sicherheitsma├čnahmen vor Fahrtantritt
  • die Funktionsweise des Zugfunks
  • das Sichern von Bahn├╝berg├Ąngen

Unterteilt ist die Umschulung zum Lokf├╝hrer in einen theoretischen und einen praktischen Teil. H├Ąufig ├╝berschneiden sich dann auch Theorie und Praxis. Je nach Ausbildungsbetrieb nehmen die Teilnehmer der Umschulung auch an einem Simulationstraining teil. Au├čerdem finden ├ťberwachungsfahrten mit einem ausgebildeten Lokf├╝hrer statt, was die Betriebssicherheit garantiert.

Gehaltsaussichten f├╝r den Beruf Lokf├╝hrer im Personenverkehr

gehaltLokf├╝hrerinnen und Lokf├╝hrer im Personenverkehr sind dank der florierenden Wirtschaft der Bahn heute sehr gefragte Fachkr├Ąfte. Die H├Âhe des Einkommens ist abh├Ąngig von der Art der Qualifikation und der Erfahrung sowie der jeweiligen Position. Arbeiten Teilnehmer nach einer erfolgreichen Umschulung zum Lokf├╝hrerin zum Beispiel im ├ľffentlichen Dienst der Bahn, so erfolgt hier die Verg├╝tung nach Tarif.

Angehende Lokf├╝hrerinnen und Lokf├╝hrer haben generell sehr gute Gehaltsaussichten, da sie in der Regel im Schichtdienst, unter anderem auch am Wochenende oder an Feiertagen, arbeiten und von Zuschl├Ągen profitieren.

Welche Weiterbildungsm├Âglichkeiten bestehen nach der Umschulung zum Lokf├╝hrer im G├╝terverkehr

fragenNach dem erfolgreichen Abschluss der Umschulung k├Ânnen sich Lokf├╝hrerinnen und Lokf├╝hrer kontinuierlich weiterbilden, da zahlreiche Weiterbildungsm├Âglichkeiten geboten werden. So kann etwa der Fachwirt f├╝r Bahnbetrieb oder auch der/die Technische Fachwirt/in f├╝r eine h├Âhere Qualifizierung sorgen.

Dar├╝ber hinaus stehen auch im technischen Bereich M├Âglichkeiten offen, wie zum Beispiel:

  • Staatlich gepr├╝fter Techniker ÔÇô Fachrichtung Verkehrstechnik (Schwerpunkt Verkehrsmanagement oder Eisenbahnbetrieb)
  • Meister/in f├╝r Bahnverkehr

Zukunftsaussichten f├╝r den Beruf Lokf├╝hrer im Personenverkehr

Nach einer erfolgreichen Umschulung zum Lokf├╝hrerin im Personenverkehr gelten die beruflichen Zukunftsperspektiven sehr gut, da Lokf├╝hrerinnen und Lokf├╝hrer h├Ąnderingend gesucht werden. Man kann hier sogar schon von einem Fachkr├Ąftemangel sprechen, sodass Lokf├╝hrer in vielen Regionen Deutschlands mehr denn je gefragt sind.

Die berufsbegleitende Ausbildung zum Lokf├╝hrer

Die Bahn und andere Verkehrsbetriebe, die Lokf├╝hrer/innen ben├Âtigen, verlassen sich nicht blind auf au├čerbetriebliche Umschulungsma├čnahmen, sondern offerieren berufsbegleitende Ausbildungen. Quereinsteiger/innen werden direkt im Betrieb qualifiziert und intensiv eingearbeitet. Das Ganze erinnert auf den ersten Blick sehr an eine duale Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst der Fachrichtung Lokf├╝hrer und Transport, ist mit dieser aber nicht vergleichbar.

Die berufsbegleitende Ausbildung ist als Qualifizierungslehrgang f├╝r Quereinsteiger/innen konzipiert und zielt oftmals auf keinen offiziellen Berufsabschluss ab. Der Abschluss dient lediglich internen Zwecken und bringt nach nur wenigen Monaten Lokf├╝hrer/innen hervor.

Wo findet die berufsbegleitende Ausbildung zum Lokf├╝hrer statt?

Die berufsbegleitende Ausbildung zum Lokf├╝hrer beziehungsweise zur Lokf├╝hrerin wird von der Bahn oder anderen Eisenbahngesellschaften eigenverantwortlich durchgef├╝hrt.

Teilweise betreiben diese eigene Bildungseinrichtungen, an denen der theoretische Unterricht stattfindet. Bevor es in den Zug geht, kann noch intensives Simulatortraining durchgef├╝hrt werden.

Grunds├Ątzlich sind Interessierte bei potenziellen Arbeitgebern an der richtigen Adresse und erfahren von diesen mehr ├╝ber die M├Âglichkeiten eines Quereinstiegs als Lokf├╝hrer/in.

Wer kann eine berufsbegleitende Lokf├╝hrer-Ausbildung machen?

Die berufsbegleitende Ausbildung zum Lokf├╝hrer setzt vielfach eine abgeschlossene Erstausbildung voraus.

Idealerweise k├Ânnen Quereinsteiger/innen den Abschluss in einem der folgenden Berufe vorweisen:

  • Mechatroniker/in
  • Kfz-Mechatroniker/in
  • Elektroniker/in
  • Elektriker/in
  • Industrieelektriker/in
  • Schlosser/in
  • Elektroinstallateur/in
  • Energieanlagenelektroniker/in
  • Verk├Ąufer/in
  • Kaufmann/-frau f├╝r Spedition und Logistikdienstleistung
  • Disponent/in
  • Einzelhandelskaufmann/-frau
  • Fachkraft f├╝r Lagerlogistik
  • Werkzeugmacher/in

Wer au├čerdem gesundheitlich geeignet ist und ein Faible f├╝r Z├╝ge hat, findet so seine Erf├╝llung und kann sich durch die Lokf├╝hrer-Umschulung einen Kindheitstraum erf├╝llen.

Welche Vorteile bietet eine berufsbegleitende Lokf├╝hrer-Ausbildung?

Berufswechsler/innen, die als Lokf├╝hrer/innen durchstarten m├Âchten, fragen sich teilweise, warum es neben klassischen Umschulungen noch berufsbegleitende Ausbildungen gibt. Dabei dr├Ąngt sich in besonderem Ma├če die Frage auf, warum berufsbegleitende Ausbildungen so popul├Ąr sind. Dies l├Ąsst sich auf die vielen Vorteile zur├╝ckf├╝hren, die diese Qualifizierungsform f├╝r Quereinsteiger/innen bietet.

Nachfolgend findet sich ein ├ťberblick ├╝ber die wesentlichen Pluspunkte:

  • Verbindung von Theorie und Praxis
  • Verg├╝tung w├Ąhrend der Qualifizierung
  • garantierter Arbeitsvertrag nach dem erfolgreichen Abschluss

Achtung! Tipp aus der Redaktion

In Zusammenhang mit der Lokf├╝hrer-Umschulung sind viele Interessierte euphorisch, denn es ergibt sich doch die M├Âglichkeit, ihren Traumberuf aus Kindheitstagen zu ergreifen. Dass dies ein anspruchsvolles Unterfangen sein kann, darf allerdings nicht au├čer Acht gelassen werden.

Daher ist es unter anderem wichtig, dem folgenden Tipp aus unserer Redaktion Beachtung zu schenken.

Suchen Sie nach speziellen Stellenangeboten f├╝r Quereinsteiger/innen!

Wer von einer beruflichen Zukunft als Lokf├╝hrer/in tr├Ąumt, sollte nicht den Fehler machen, zun├Ąchst eine Umschulung zu suchen und Stellenangebote vorerst au├čer Acht zu lassen.

Durch diese Vorgehensweise verpasst man die Chance auf eine berufsbegleitende Ausbildung und einen sofortigen Neustart als Lokf├╝hrer/in.

Es ist ohnehin wichtig, sich einen ├ťberblick ├╝ber offene Jobs und die jeweiligen Anforderungen zu verschaffen. Nur so k├Ânnen Berufswechsler die richtigen Weichen stellen und einen erfolgreichen Neustart schaffen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4.6/5
  • 18 ratings
18 ratingsX
├╝berhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
0% 0% 0% 0% 100%