OTTI – Bildung für alle!


Veranstaltungen

Das Institut OTTI setzte seit jeher auf unterschiedlichste Veranstaltungen zur Beratung und Qualifizierung in Zusammenhang mit innovativen Technologien. Tagungen, Seminare und Symposien waren feste Bestandteile des Angebots des Ostbayerischen Technologie-Transfer-Instituts. Dieses musste Anfang 2017 seine Arbeit nach 40 Jahren einstellen, so dass die renommierten OTTI-Veranstaltungen leider der Vergangenheit angehören. Der Name OTTI hat jedoch weiterhin Bestand und steht nun für ein modernes Online-Magazin. Otti.de tritt zwar nicht als Institut zur Förderung des Wissenstransfers in Erscheinung, präsentiert sich aber als virtuelle Informationsplattform.

Wissen ist nicht nur für Einzelpersonen der Schlüssel zum beruflichen Erfolg, sondern essentiell für Unternehmen, die sich relevante Innovationen zeitig zunutze machen sollten. Auf diese Art und Weise sind sie ihrer Konkurrenz stets einen Schritt voraus und zudem bestens für die Zukunft gewappnet. Obgleich das OTTI-Institut Geschichte ist, lohnt es sich folglich, auf otti.de vorbeizuschauen und sich über die unterschiedlichsten Qualifizierungsmöglichkeiten zu informieren.

Die erneuerbaren Energien haben sich zwar einerseits längst im Energiesektor etabliert und hier zu einer festen Größe entwickelt, zugleich befinden sich diese aber auch in einem stetigen Wandel und erfinden sich gewissermaßen immer wieder neu. Aufstrebende Unternehmen, ambitionierte Experten und versierte Wissenschaftler arbeiten in verschiedenen Projekten an der Weiterentwicklung erneuerbarer Energien und leisten so einen wichtigen Beitrag zum Energiewandel. Innovative Technologien sorgen für vollkommen neue Möglichkeiten und revolutionieren den Bereich immer wieder aufs Neue. Ein effektives Vorankommen auf diesem Gebiet setzt einen regen Austausch zwischen den Beteiligten voraus, weshalb Veranstaltungen im Bereich der erneuerbaren Energien einen hohen Stellenwert genießen. Diese dienen einerseits als Branchentreffen und andererseits auch als Fortbildung für Fachkräfte aus diesem Bereich. Insbesondere in einem noch so jungen und zugleich sich stetig verändernden Bereich wie den erneuerbaren Energien sind Veranstaltungen somit von großer Wichtigkeit und sollten dementsprechend wertgeschätzt werden.

Welche Veranstaltungen gibt es im Bereich erneuerbare Energien?

fragenNun stellt sich natürlich die Frage, welche Veranstaltungen in Sachen erneuerbare Energien existieren. Die entsprechenden Offerten sind ähnlich facettenreich wie die Inhalte und Disziplinen der erneuerbaren Energien, so dass es manchen Menschen zuweilen schwerfällt, hier den Überblick zu behalten. Messen, Kongresse, Symposien und Seminare sind hier besonders hervorzuheben und von großer Bedeutung, wenn es darum geht, den Bereich der erneuerbaren Energien weiter voranzubringen. Branchenkenner, die in diesem Bereich tätig sind, sollten sich einfach mal unter ihren Kollegen umhören, welche Veranstaltungen demnächst anstehen. Auch ein regelmäßiges Studium der Fachpresse hilft, diesbezüglich auf dem Laufenden zu bleiben und keinen Termin zu verpassen. Für Fachfremde erweist sich die Recherche als etwas aufwendiger, lohnt sich aber auf jeden Fall, denn im Zuge verschiedener Fachveranstaltungen erhalten sie umgehend einen tiefen Einblick in die Welt der erneuerbaren Energien und können so beispielsweise die Basis für einen erfolgreichen Quereinstieg schaffen.

Symposien zum Thema erneuerbare Energien

Das Ostbayerische Technologie-Transfer-Institut, kurz OTTI, engagierte sich seinerzeit intensiv als Veranstalter speziell im Bereich der erneuerbaren Energien und veranstaltete hier Konferenzen und Fachtagungen zu relevanten Themen. Noch Anfang des Jahres 2017 fand die 4. Konferenz „Zukünftige Stromnetze für Erneuerbare Energien“ in Berlin statt und stand unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (http://forschung-stromnetze.info/die-forschungsinitiative/meldungen/konferenz-zukuenftige-stromnetze-fuer-erneuerbare-energien/). Derartige Symposien haben in der Forschung einen hohen Stellenwert und dienen den Referenten und Teilnehmern als Fachtreffen, im Zuge dessen sie sich austauschen können. Hierbei erfährt man nicht nur, was die Kollegen beziehungsweise Konkurrenten machen, sondern kann voneinander lernen. Speziell in einem Bereich wie den erneuerbaren Energien ist dies äußerst wichtig. Mittlerweile ist das Ostbayerische Technologie-Transfer-Institut zwar insolvent, doch das Symposium zu den „Zukünftigen Stromnetzen“ lebt ebenso wie OTTI.de weiter. Die Konferenz wird auch 2018 stattfinden (http://www.zukunftsnetz.net/) und hat sich so auch unabhängig von OTTI zu einem festen Event des Energiebereichs entwickelt. Experten aus der Wirtschaft und Forschung werden so auch Anfang 2018 wieder zusammenkommen und im Zuge der Konferenz den aktuellen State-of-the-Art definieren. Auch das traditionsreiche Photovoltaik-Symposium (https://www.erneuerbareenergien.de/2018-kloster-banz-ohne-otti/150/436/101209/) wird ohne OTTI stattfinden. Für die weitere Entwicklung der erneuerbaren Energien dürfte es so wieder frische Impulse geben.

Seminare im Bereich erneuerbare Energien

Seminare waren ebenso wie Fachkonferenzen ein Steckenpferd des Ostbayerischen Technologie-Transfer-Instituts, dem ein reger Austausch zwischen Forschung und Wirtschaft stets ein großes Anliegen war. Das einst renommierte Institut existiert zwar nicht mehr, Seminare und ähnliche Veranstaltungen rund um die erneuerbaren Energien existieren aber immer noch und haben nichts von ihrer Bedeutung eingebüßt.

An wen richten sich die Veranstaltungen im Bereich erneuerbare Energien?

Die Zielgruppe von Veranstaltungen auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien kann je nach Event variieren und lässt sich nicht pauschal definieren. Viele Treffen richten sich speziell an Forscher und andere Experten aus der Branche. Es gibt aber auch Events,, an denen auch Laien und Fortbildungsinteressierte durchaus teilnehmen können. Folglich tun Interessenten an einer Veranstaltung zu den regenerativen Energien gut daran, sich zunächst einen Überblick zu verschaffen und dann genauer nachzuhaken. Indem man mit dem betreffenden Veranstalter Rücksprache hält, erfährt man aus erster Hand, an wen sich die betreffende Veranstaltung richtet.

Wie findet man die richtige Veranstaltung zum Thema erneuerbare Energien?

Die richtige Veranstaltung in Sachen erneuerbare Energien zu finden, kann sich zuweilen als echte Herausforderung erweisen. Indem man sich in Fachkreisen umhört, die einschlägige Fachpresse studiert und auch das Internet zur Recherche nach relevanten Terminen nutzt, dürfte man durchaus fündig werden. Dabei sollte man natürlich nicht wahllos irgendwelche Veranstaltungen besuchen, sondern sich ausschließlich auf Events konzentrieren, die thematisch relevant sind. Darüber hinaus ist ebenfalls immer auf die jeweilige Zielgruppe Rücksicht zu nehmen. Für Fachkräfte aus der Energiebranche dürfte ein Seminar für Quereinsteiger ohne jegliche Vorkenntnisse schließlich wenig Sinn haben. Wer den Aufwand nicht scheut und ausführlich nach geeigneten Terminen recherchiert, wird garantiert fündig und kann sich so weiterbilden und/oder mit anderen Experten austauschen.

Veranstaltungen in der Erwachsenenbildung

Das heutige Online-Magazin otti.de kann zwar nicht auf eine langjährige Kooperation mit Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft zurückblicken, erweist sich aber dennoch als lohnende Adresse im World Wide Web für alle, die um das Potenzial wissen, das Qualifizierungen bieten. In Zeiten des lebenslangen Lernens ist die Erwachsenenbildung ohnehin wichtiger denn je, schließlich lernt man ein Leben lang dazu und muss sich nicht mit einem Stillstand nach der Ausbildung beziehungsweise nach dem Studium zufriedengeben. Von denjenigen, die beruflich etwas erreichen und auf der Karriereleiter aufsteigen wollen, wird vielmehr verlangt, dass sie sich regelmäßig ihrer Weiterbildung widmen. Dies kann auf eigene Faust oder auch innerbetrieblich erfolgen und zu einem echten Wissensvorsprung führen.

Wer sich zunächst eingehend mit den verschiedenen Formen im Bereich der Erwachsenenbildung befassen und so in Erfahrung bringen möchte, mit welcher Variante er richtigliegt, kann sich hier einen Überblick verschaffen. Nachfolgend findet sich eine Auswahl der klassischen Lehrgangsformen in der Erwachsenenbildung.

Seminare

Seminare sind absolute Klassiker im Bereich der Lehrveranstaltungen und in der Erwachsenenbildung weit verbreitet. In Kleingruppen setzen sich die Teilnehmer im Zuge dessen mit speziellen Fragestellungen auseinander und erwerben auf diese Art und Weise echtes Spezialwissen.

Abendlehrgänge

Wer sich trotz Beruf und/oder Familie weiterbilden möchte, trifft mit einem Abendlehrgang eine gute Wahl. Gemeinsam mit Gleichgesinnten kann man nach Feierabend an einer Qualifizierungsmaßnahme teilnehmen und sich so Wissen aneignen, das den Grundstein für einen beruflichen Aufstieg legt.

Wochenendkurse

Wer sich abends nicht dazu aufraffen kann, noch einmal die Schulbank zu drücken oder dies aus organisatorischen Gründen nicht schafft, kann auch einen Wochenendkurs besuchen. Samstags und sonntags sowie gegebenenfalls schon ab Freitagabend können sich die Teilnehmer voll und ganz der Qualifizierung widmen.

Tagungen

Tagungen sind zwar keine klassischen Veranstaltungen der Erwachsenenbildung, bieten aber dennoch immer wieder aufs Neue die Gelegenheit, sich weiterzubilden. Im Rahmen einer Tagung kommen die Experten des betreffenden Fachgebietes zusammen und tauschen sich intensiv aus. Neue Erkenntnisse und innovative Technologien sind Themen solcher Tagungen, die üblicherweise mit Vorträgen einhergehen. So kann man hier von den Besten des Fachs lernen und sich zugleich vernetzen.

Online-Seminare und Webinare

Die Digitalisierung bringt einerseits immer wieder neue Technologien hervor und hat andererseits die Erwachsenenbildung nachhaltig verändert. Besonders deutlich wird dies angesichts des Angebots von Online-Seminaren und Webinaren. Über das Internet kann man sich so flexibel qualifizieren.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?

  • 5/5
  • 2 ratings
2 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
0% 0% 0% 0% 100%