Fernstudium Immobilienmanagement

Dass sich das Immobilienmanagement auf ökonomische Aspekte in Zusammenhang mit Immobilien konzentriert, liegt in der Natur der Sache und bedarf üblicherweise keiner Erklärungen. Anders sieht es allerdings bei einem Fernstudium Immobilienmanagement aus, denn die spezielle Studienform hält besondere Herausforderungen bereit. Dass das Ganze berufsbegleitend ablaufen kann, ist ein eindeutiger Vorteil, aber auch eine Schwierigkeit, schließlich muss man Studium und Beruf gerecht werden. Wer dies meistert, kann sich auf eine spannende Karriere als Immobilienmanager/in freuen und sein Potenzial bestmöglich ausschöpfen.

Der Reiz eines Fernstudiums Immobilienmanagement neben dem Beruf lässt sich nicht leugnen und sorgt für eine stete Nachfrage nach entsprechenden Studienangeboten. Interessenten sollten gut informiert sein und die Sache nicht zu naiv angehen, um nicht ihr blaues Wunder zu erleben. Wer die Entscheidung mit Bedacht trifft, hat beste Chancen auf eine aussichtsreiche Zukunft im Immobilienmanagement.

Berufsfelder als Immobilienmanager/in

Vor allem im Falle eines berufsbegleitenden Studiums sind die beruflichen Chancen von großer Relevanz für die Studienwahl. Berufstätige haben ohnehin schon einen ausgefüllten Tag und halsen sich ein zusätzliches Studium normalerweise nur auf, wenn dieses gute Berufsaussichten verspricht und ihnen folglich hilft, ihre karrieretechnischen Ambitionen zu erfüllen. Wenn es um das Fernstudium Immobilienmanagement geht, stellt sich daher unweigerlich die Frage nach den Berufsfeldern, die erfolgreiche Absolventen voraussichtlich erwarten.

Das Karriereziel der meisten Immobilienmanager/innen ist logischerweise die Immobilienbranche. Immobilien stehen hier im Fokus, so dass das Studium Immobilienmanagement geradezu prädestiniert ist für eine entsprechende Laufbahn. Darüber hinaus gibt es auch in der öffentlichen Verwaltung, im Finanzwesen, in der Industrie sowie bei Verkehrsbetrieben teilweise verlockende Beschäftigungsmöglichkeiten.

Als Immobilienmanager/in hat man zwar vor allem die Immobilienbranche im Blick, sollte aber auch für andere Bereiche offen sein. Die nachfolgende Übersicht soll dabei helfen:

  • Immobilienbranche
  • Industrie
  • Finanzwesen
  • Verkehrsbetriebe
  • Öffentlicher Dienst

Diese Abschlüsse können im berufsbegleitenden Studium Immobilienmanagement erreicht werden

Berufstätige mit Ambitionen im Immobiliensektor sollten nicht nur einschlägige Erfahrungen sammeln, sondern sich ebenfalls um den einen oder anderen relevanten Abschluss bemühen. In Zeiten zunehmender Akademisierung handelt es sich dabei idealerweise um einen Hochschulabschluss in Form des Bachelors oder Masters. Aber auch Weiterbildungen und Zertifikatsstudien haben nach wie vor ihre Daseinsberechtigung und können sich als wichtige Karrierebausteine erweisen. Für all diejenigen, die sich beispielsweise für ein Fernstudium Immobilienmanagement interessieren, ist es daher wichtig, sich mit den möglichen Abschlüssen auseinanderzusetzen.

Bachelor

Der grundständige Bachelor Immobilienmanagement ist berufsqualifizierend und kann in sechs bis zwölf Semestern erlangt werden. Wer ein entsprechendes Studium neben dem Beruf plant, wird im Folgenden fündig:

  • Immobilienmanagement – B.A.
  • Immobilienwirtschaft – B.A.

Master

Um eine Führungsposition zu bekleiden, muss man häufig ein postgraduales Studium abgeschlossen haben und mehrjährige Berufserfahrung vorweisen können. Das vier bis acht Semester dauernde Master-Fernstudium Immobilienmanagement kann genau damit dienen. Nachfolgend finden sich ein paar Beispiele für entsprechende Studienmöglichkeiten:

  • Immobilienmanagement – M.A.
  • Facility Management – M.Sc.
  • Bautenschutz – M.Sc.

Zertifikat

Weiterbildungen in Sachen Immobilien sind zwar nicht mit einem akademischen Studium Immobilienmanagement gleichzusetzen, aber dennoch interessante Alternativen und/oder Ergänzungen. Unter anderem die folgenden Zertifikate können hier berufsbegleitend erworben werden:

  • Haus- und Gebäudeverwaltung
  • Immobilienfachwirt/in
  • Baumediation
  • Immobilienmakler/in

Fernstudium Immobilienmanagement: Spezialisierung und Anerkennung

Der Bachelor und der Master bilden gemeinsam das gestufte Studienmodell, das seit dem Bologna-Prozess auch das deutsche Hochschulwesen prägt. Die Anerkennung dieser Abschlüsse steht außer Frage. Auf dem Weg zum ersehnten Abschluss befassen sich Studierende im Fernstudium Immobilienmanagement unter anderem den folgenden Inhalten:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Controlling
  • Rechnungswesen
  • Marketing
  • Personalwesen
  • Recht
  • Wirtschaftsmathematik
  • Bautechnik
  • Steuern
  • Investition und Finanzierung
  • Portfolioaufbau
  • Bestandsmanagement
  • Treuhandwesen
  • Wertermittlung

Ein konkreter Bezug zum Beruf wird dann spätestens im Rahmen der Spezialisierung hergestellt. Als Schwerpunkte kommen beispielsweise das Vertragsmanagement, die Projektentwicklung oder das Facility-Management in Betracht.

Der Fernstudiengang Immobilienmanagement im Überblick

Studiengang

Immobilienmanagement

Abschlüsse

Bachelor, Master, Zertifikat

Studienbeginn

Jederzeit möglich

Probestudium

4 Wochen kostenlos testen

Inhalte


  • BWL

  • Controlling

  • Rechnungswesen

  • Wirtschaftsmathematik

  • Marketing

  • Personal

  • Recht

  • Steuern

  • Bautechnik

  • Wertermittlung

  • Bestandsmanagement

  • Wertermittlung

  • Treuhandwesen

Voraussetzungen

  • Bachelor: Abitur, gleichwertiger Bildungsabschluss oder Anerkennung als beruflich Qualifizierter

  • Master: einschlägiges Erststudium

  • Zertifikat: keine besonderen Voraussetzungen

Dauer

je nach Abschluss und Studienform beispielsweise vier bis zwölf Semester

Kosten

zum Beispiel 2.000 Euro bis 16.000 Euro

Berufsaussichten nach dem Fernstudium Immobilienmanagement

All diejenigen, die das Fernstudium Immobilienmanagement nutzen möchten, um Karriere zu machen, wissen es sehr zu schätzen, dass der akademische Grad berufsbegleitend erlangt werden kann. Anschließend kann man folglich mit einem einschlägigen Hochschulabschluss und viel Berufserfahrung punkten. Insbesondere in der Immobilienbranche stehen einem dann alle Türen offen, schließlich ist man als Immobilienmanager/in Experte für die Verwaltung und Vermarktung von Immobilien. Aber auch in anderen Bereichen bestehen gute Berufsaussichten. Die Beschäftigungsmöglichkeiten lassen sich demnach folgendermaßen zusammenfassen:

  • Bauunternehmen
  • Immobilienmakler
  • Immobilienverwaltung
  • Facility-Management
  • Wohnungsgesellschaften
  • Banken
  • Bausparkassen
  • Versicherungen
  • Industrieunternehmen
  • Verkehrsbetriebe
  • Immobilien- und Projektentwicklung
  • Behörden

Dass es finanziell recht unterschiedlich aussehen kann, bleibt angesichts der vielfältigen Einsatzbereiche nicht aus. In der Regel kann man als Immobilienmanager/in jedoch ein durchschnittliches Gehalt von rund 30.000 Euro bis 54.000 Euro brutto im Jahr erzielen.

Vor- und Nachteile des Fernstudiums Immobilienmanagement

Das große Interesse an dem berufsbegleitenden Fernstudium Immobilienmanagement hat verschiedene Gründe. Nicht zuletzt der Boom des Immobiliensektors ist dafür verantwortlich und ruft auch Menschen aus anderen Bereichen auf den Plan. Diese sollten sich allerdings besonders gut informieren und unter anderem die Vor- und Nachteile abwägen, bevor sie sich für oder gegen das berufsbegleitende Studium Immobilienmanagement entscheiden.

Pro

  • Eine Karriere in der Immobilienwirtschaft erfordert nicht nur ökonomisches Know-How, sondern auch fundiertes Immobilienwissen. Der Studiengang Immobilienmanagement kann genau damit dienen.
  • Als Fernstudium bietet das Immobilienmanagement maximale Freiheiten und lässt sich so zeitlich und örtlich unabhängig studieren.
  • Da das Fernstudium Immobilienmanagement berufsbegleitend absolviert werden kann, kann man im Zuge dessen wertvolle Erfahrungen sammeln und zugleich auf ein geregeltes Einkommen vertrauen.

Contra

  • Im Fernstudium Immobilienmanagement kann man sich durchaus alleingelassen vorkommen, weil der persönliche Kontakt fehlt und man sich die Inhalte mehr oder weniger in Eigenregie aneignen muss.
  • Neben dem Beruf zu studieren, ist eine große Herausforderung. Die zusätzliche Belastung, die durch ein Fernstudium Immobilienmanagement entsteht, darf daher keinesfalls unterschätzt werden.

Achtung! Zwei Tipps aus der Redaktion

Der Wunsch, Immobilienmanagement berufsbegleitend zu studieren und anschließend eine beispielhafte Karriere zu beginnen, ist bei vielen Menschen groß, aber längst noch keine Garantie für ein erfolgreiches Fernstudium. Damit dieses gelingt, liefert die Otti.de-Redaktion nachfolgend ein paar nützliche Tipps:

Schöpfen Sie die Möglichkeiten des E-Learnings aus!

Moderne Fernstudiengänge beinhalten diverse E-Learning-Angebote, die angehende Immobilienmanager/innen unbedingt nutzen sollten. So sollte man nicht nur auf die Skripte und ergänzende Fachliteratur zurückgreifen, sondern auch Podcasts, Video-Vorlesungen und die virtuellen Klassenzimmer nutzen. Zusätzlich gibt es Foren und Chats, die einen direkten Austausch ermöglichen.

Denken Sie auch über Alternativen zum Fernstudium Immobilienmanagement nach!

Vielleicht macht es auch Sinn, sich nicht zu sehr auf das Fernstudium Immobilienmanagement zu versteifen. Ein Abendstudium, duales Studium oder anderweitiges Teilzeitstudium kann ebenfalls eine interessante Option sein und passt mitunter viel besser in den Alltag. Darüber hinaus sind BWL, Baumanagement oder Wirtschaftswissenschaft fachliche Studienalternativen, die im Rahmen der Studienwahl nicht vollkommen außer Acht gelassen werden sollten.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4.7/5
  • 12 ratings
12 ratingsX
überhaupt nichteher wenigersoweit okgutsehr gut
0%0%0%0%0%