Weiterbildung Fachlagerist

Wer als Fachlagerist nach der richtigen Weiterbildung sucht, wei├č um den Wert des lebenslangen Lernens und m├Âchte zugleich zus├Ątzliche Qualifikationen nutzen, um weiter voranzukommen. Wichtig zu wissen ist dabei aber, dass man nicht per Weiterbildung Fachlagerist/in werden kann. Dazu bedarf es einer Berufsausbildung, die nicht durch einfache Lehrg├Ąnge ersetzt werden kann.

All diejenigen, die den Berufsabschluss nicht mehr erlangen m├╝ssen, sondern dar├╝ber hinaus auch ├╝ber eine gewisse Berufserfahrung verf├╝gen, sollten jedoch ihre Weiterbildungsm├Âglichkeiten zu nutzen wissen und so ihre Laufbahn bef├Ârdern. Damit dies gelingt, ist es ein Muss, zu recherchieren und den Blick f├╝r die Karrierewege und Qualifizierungsm├Âglichkeiten zu ├Âffnen.weiterbildung

Fachlagerist ÔÇô Karriere und Gehalt

Fachlageristen sind wichtige Fachkr├Ąfte in der Logistik und k├╝mmern sich vor allem um die sachgerechte Lagerung von Waren. Aber auch die Warenannahme sowie die Zusammenstellung von Lieferungen k├Ânnen zu den typischen Aufgaben geh├Âren. Die innerbetriebliche Weiterleitung von G├╝tern kann ebenfalls zu den T├Ątigkeiten eines Fachlageristen geh├Âren. Entsprechende Kompetenzen werden in vielen Bereichen gebraucht, wobei vor allem in den folgenden Bereichen exzellente Besch├Ąftigungsm├Âglichkeiten f├╝r Fachlageristinnen und Fachlageristen bestehen:

  • Versandunternehmen
  • Logistikdienstleister
  • Handel
  • Industrie

gehaltDass es Fachlageristen nicht an beruflichen Perspektiven mangelt, spricht f├╝r den Beruf. Wichtig sind aber auch die Verdienstm├Âglichkeiten, die ├╝ber die finanzielle Seite des Berufsbildes Auskunft geben.

Zus├Ątzliche Qualifikationen, die per Weiterbildung erlangt wurden, k├Ânnen ohne Frage von Vorteil sein, doch grunds├Ątzlich k├Ânnen Fachlageristen trotz aller Variablen von einem durchschnittlichen Gehalt von rund 24.000 Euro brutto im Jahr ausgehen.

Die Weiterbildung zum Fachlageristen

Der Wunsch, per Weiterbildung Fachlagerist/in zu werden, besteht durchaus bei einigen Menschen, die beispielsweise berufsbegleitend eine anerkannte Qualifikation auf dem Gebiet der Logistik anstreben. Der Abschluss als Fachlagerist/in winkt allerdings nur nach einer entsprechenden Berufsausbildung, so dass grunds├Ątzlich von einer Weiterbildung zum Fachlageristen keine Rede sein kann.

In Betracht kommt hier bestenfalls eine Umschulung zum Fachlageristen, die aber auch keine Weiterbildung im eigentlichen Sinne darstellt, sondern stattdessen als Zweitausbildung f├╝r Berufserfahrene aus fachfremden Bereichen daherkommt.

Weiterbildungsm├Âglichkeiten f├╝r Fachlageristen

weiterbildungsm├ÂglichkeitenEine Weiterbildung zum Fachlageristen ist ├╝blicherweise keine Option, aber all diejenigen, die bereits den Berufsabschluss als Fachlagerist in der Tasche haben und nun darauf aufbauen m├Âchten, k├Ânnen durchaus von facettenreichen Weiterbildungsm├Âglichkeiten profitieren. Das Spektrum reicht von Seminaren ├╝ber Fortbildungen bis hin zum Studium neben dem Beruf. Zudem kann es auch eine ├ťberlegung wert sein, die Ausbildung fortzusetzen und so Fachkraft f├╝r Lagerlogistik zu werden.

Das Angebot an m├Âglichen Qualifizierungen ist gro├č, so dass sich viele Optionen f├╝r ambitionierte Logistiker/innen ergeben k├Ânnen. Es ist also wichtig, sich einen ├ťberblick zu verschaffen und etwas Rechercheaufwand zu betreiben. Das lebenslange Lernen erweist sich auch hier immer wieder als sehr sinnvoll und kann Fachlageristen zu einer nachhaltigen Karriere mit spannenden Perspektiven verhelfen.

Seminare f├╝r Fachlageristen

Fachlageristen, die ihr Know-How erweitern, auffrischen oder aktualisieren m├Âchten, liegen mit einer sogenannten Anpassungsqualifizierung goldrichtig. Dabei handelt es sich f├╝r gew├Âhnlich um Seminare, die einzelne Themen aufgreifen und so eine individuelle Weiterbildung erlauben.

In Vollzeit, in Teilzeit und teils sogar per Fernkurs kann man so zus├Ątzliche Qualifikationen erlangen und sich beispielsweise mit den folgenden Themen auseinandersetzen:

  • Lagerwirtschaft
  • Warenwirtschaft
  • Materialwirtschaft
  • Transportlogistik
  • Lagermanagement
  • Ladungssicherung
  • Gefahrguttransport
  • Verkehrs- und Speditionswesen
  • B├╝roorganisation

Aufstiegsweiterbildungen f├╝r Fachlageristen

Fachlageristinnen und Fachlageristen, die mit einer Weiterbildung echte berufliche Ambitionen verfolgen, streben typischerweise einen h├Âheren beruflichen Abschluss an. Anstelle eines einfachen Seminars bietet sich so eher eine sogenannte Aufstiegsweiterbildung an, die zu einem h├Âheren Abschluss f├╝hrt und einen Aufstieg auf der Karriereleiter nachhaltig beg├╝nstigt.

Als Fachlager/in sollte man zun├Ąchst ├╝ber eine Fortsetzung der Ausbildung nachdenken, um so die Qualifikation als Fachkraft f├╝r Lagerlogistik zu erlangen. Ansonsten kommen auch die folgenden Weiterbildungen in Betracht und k├Ânnen den Verlauf des beruflichen Werdeganges positiv beeinflussen:

  • Fachwirt/in ÔÇô Handel
  • Logistikmeister/in
  • Fachwirt/in ÔÇô Logistiksysteme

Berufsbegleitendes Studium als Weiterbildung f├╝r Fachlageristen

Ausgebildete und berufserfahrene Fachlageristen k├Ânnen ihre fachliche Kompetenz nicht nur durch die eine oder andere Weiterbildung ausbauen, sondern auch auf die zunehmende Akademisierung auf F├╝hrungsebene reagieren, indem sie ein berufsbegleitendes Studium ins Auge fassen. Dabei kann es sich um ein Abendstudium, Teilzeitstudium oder auch Fernstudium handeln, das problemlos neben dem Job absolviert werden kann.

Wer sich einen zeitweisen Ausstieg aus dem Beruf nicht vorstellen oder nicht leisten kann, muss also keineswegs verzagen und kann das Studium nebenbei betreiben, ohne auf einen offiziellen akademischen Grad wie den Bachelor oder Master verzichten zu m├╝ssen. Hier bieten sich vor allem die folgenden F├Ącher f├╝r ein berufsbegleitendes Studium an:

  • Logistik
  • Supply Chain Management
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Logistikmanagement

Fachlageristen m├╝ssen also keineswegs auf ein Studium verzichten, sondern k├Ânnen berufsbegleitend studieren. Um zu ergr├╝nden, ob man damit die richtige Wahl trifft, ist es wichtig, auch andere Weiterbildungen bei der Entscheidungsfindung zu ber├╝cksichtigen.

Weiterhin ist es ratsam, mit verschiedenen Anbietern in Kontakt zu treten und das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern. Anhand der Unterlagen k├Ânnen Interessierte einen ausf├╝hrlichen Vergleich durchf├╝hren und so die richtige Qualifizierung f├╝r ihren weiteren Karriereweg finden.

Stellenangebote f├╝r Fachlageristen auf Weiterbildungssuche

Wer die Ausbildung zum Fachlageristen beziehungsweise zur Fachlageristin erfolgreich abgeschlossen hat, sollte sich nach der Pr├╝fung nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen, sondern sich weiterbilden.

Die gro├če Frage besteht dann allerdings darin, welche Weiterbildung man w├Ąhlen sollte. Aktuelle Stellenangebote sind diesbez├╝glich echte Geheimtipps, denn sie geben an, welche Kenntnisse und Kompetenzen gefordert sind. Fachlageristen, die eine entsprechende Position anstreben, wissen somit, wie sie sich weiterbilden m├╝ssen.

Weiterbildungsalternativen f├╝r Fachlageristen

Fachlageristen, die Karriere machen m├Âchten, entscheiden sich vielfach f├╝r eine auf ihren Beruf abgestimmte Fortbildung oder ein einschl├Ągiges Studium neben dem Beruf. In vielen F├Ąllen kann es aber auch sinnvoll sein, einen anderen Weg einzuschlagen. So sollten Fachlageristen auch Weiterbildungsalternativen ins Auge fassen.

Insbesondere Qualifizierungen f├╝r die folgenden Berufe sind dabei hervorzuheben:

  • Fachkraft f├╝r Kurier-, Express- und Postdienstleistungen
  • Fachkraft f├╝r Lagerlogistik

M├Âglichkeiten zur Weiterbildungsfinanzierung f├╝r Fachlageristen

Fachlageristen, die sich berufsbegleitend weiterbilden, haben zwar ihr festes Einkommen, empfinden die oftmals hohen Lehrgangsgeb├╝hren dennoch als belastend.

Ein Kredit, eine Ratenzahlung oder Aufstiegs-BAf├ÂG k├Ânnen hier Abhilfe schaffen. Au├čerdem kann man einen Bildungsgutschein beim Arbeitsamt beantragen.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Wer als Fachlagerist/in beruflich etwas erreichen m├Âchte, kommt um das lebenslange Lernen nicht herum. Auf der Suche nach der richtigen Qualifizierung m├╝ssen Interessierte einiges bedenken. Unter anderem tun sie zudem gut daran, den folgenden Tipp aus unserer Redaktion zu beherzigen.

Sprechen Sie mit Ihrem Vorgesetzten ├╝ber interne Weiterbildungsm├Âglichkeiten!

Als ambitionierte/r Fachlagerist/in mit Weiterbildungswunsch muss man nicht immer auf externe Anbieter zur├╝ckgreifen, sondern tut auch gut daran, sich beim Vorgesetzten ├╝ber interne Schulungen zu informieren.

Diese finden vielfach w├Ąhrend der Arbeitszeit und auf Kosten des Unternehmens statt. Au├čerdem erfolgt so eine gezielte Qualifizierung f├╝r den beruflichen Alltag mit all seinen Herausforderungen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4.4/5
  • 13 ratings
13 ratingsX
├╝berhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
0% 0% 0% 0% 0%