Fernstudium Biologie

Das Fernstudium Biologie ist die richtige Wahl für all diejenigen, die bereits zu Schulzeiten ein Faible für die Naturwissenschaften hatten und im Zuge ihrer Berufstätigkeit vielleicht den Bezug dazu ein wenig verloren haben. Wer dies ändern und berufsbegleitend studieren möchte, liegt mit dem Fernstudiengang Biologie goldrichtig. Die Natur und ihre Lebewesen stehen dabei im Fokus und prägen den Charakter des Biologiestudiums. Dass es sich dabei um ein Fernstudium oder ein anderweitiges berufsbegleitendes Studium handelt, macht inhaltlich keinen Unterschied.

Entscheidender sind der angestrebte Abschluss sowie die jeweilige Spezialisierung. Zugleich stellt sich die Frage nach den beruflichen Perspektiven, die beispielsweise ein Fernstudium Biologie bietet. Im Vorfeld eines solchen Studiums neben dem Beruf besteht folglich Klärungsbedarf. Aus diesem Grund ist es von größter Wichtigkeit, sorgsam zu recherchieren und sich eingehend mit dem Fernstudiengang Biologie auseinanderzusetzen.

Berufsfelder als Biologin beziehungsweise Biologe

Unabhängig von der Studienform bringt das akademische Biologiestudium kompetente Biologinnen und Biologen hervor, die vielfältige Optionen hinsichtlich ihres beruflichen Werdeganges haben. Unterschiedlichste Tätigkeiten kommen daher infrage, weshalb erst einmal die relevanten Berufsfelder zu ergründen sind. Biologen sind vielfach in Forschung und Lehre anzutreffen und unterrichten an Schulen oder Hochschulen beziehungsweise widmen sich Forschungsprojekten.

Auch die Industrie kann ein spannendes Tätigkeitsfeld für Biologinnen und Biologen sein. Im Lebensmittelsektor, der chemischen Industrie sowie in der Pharma-Branche können Biologen ihre Fachkompetenz einbringen. Weiterhin ist ebenfalls auf das Gesundheitswesen und Behörden zu verweisen. Außerdem haben auch Verlage und Medienunternehmen zuweilen Bedarf an kompetenten Biologen, die hier beispielsweise journalistisch oder fachlich beratend tätig sind.

Die möglichen Berufsfelder für studierte Biologen lassen sich somit folgendermaßen zusammenfassen:

  • Bildungswesen
  • Forschung
  • Lehre
  • Industrie, wie zum Beispiel Lebensmittel-, Pharma- oder chemische Industrie
  • Gesundheitswesen
  • Behörden
  • Medienbranche

Diese Abschlüsse können im berufsbegleitenden Studium Biologie erreicht werden

Im Bereich Fernstudium tummeln sich unterschiedlichste Angebote, die sich mitunter lediglich als Fernkurse entpuppen und folglich in keiner Weise die Bezeichnung Studium verdienen. Dass umgangssprachlich von einem Fernstudium die Rede ist, ist der Lehrgangsform geschuldet, die ebenso wie ein akademisches Fernstudium auf Fernunterricht und intensive Selbststudienphasen setzt. Ein echtes Fernstudium Biologie findet jedoch nicht an einer Fernschule, sondern einer anerkannten Hochschule statt. Dies zeigt sich auch anhand der erreichbaren Abschlüsse, die wissenschaftlich fundiert und durch die Hochschulen verliehen werden. Dabei handelt es sich um die folgenden Abschlüsse:

Bachelor

Der Bachelor ist der erste akademische Grad, der seit dem Bologna-Prozess winkt. Per Fernstudium kann man so einen grundlegenden und berufsqualifizierenden Abschluss in Biologie erlangen und sich zugleich einer internationalen Anerkennung sicher sein. Auf der Suche nach einem berufsbegleitenden Studium, das zum Bachelor in Biologie führt, kommen die folgenden Optionen in Betracht:

  • Biomedial Sciences, B.Sc.
  • Biosciences – Angewandte Biologie für Medizin und Pharmazie, B.Sc.
  • Wirtschaftsbiologie für Entwicklung und Marketing, B.Sc.

Master

In den Naturwissenschaften ist der Bachelor oftmals nur die Basis und der darauf aufbauende Master fast schon ein Muss. Wer dies so empfindet oder durch ein weiterführendes Studium seine Karrierechancen verbessern will, kann ein Master-Fernstudium Biologie berufsbegleitend in Angriff nehmen. Mitunter geht es danach sogar mit einer Promotion weiter, für die an manchen Hochschulen auch berufsbegleitende Programme zur Verfügung stehen. Auf der Suche nach einem berufsbegleitenden Studium der Biologie, das weiterführend und postgradual daherkommt, sind unter anderem die folgenden Fernstudiengänge interessante Optionen:

  • Pharmazeutische Biotechnologie, M.Sc.
  • Bioanalytical Chemistry and Pharmaceutical Analysis, M.Sc.
  • Biotechnologie, M.Sc.

Zertifikat

Neben den akademischen Graden Bachelor und Master gibt es auch noch Hochschulzertifikate, die im Rahmen eines entsprechenden Biologie-Fernstudiums winken. Dabei kann man sich auf wissenschaftlicher Ebene qualifizieren, ohne ein komplettes Biologiestudium absolvieren zu müssen. Ein Zertifikatsstudium ist immer dann lohnend, wenn es um ganz bestimmte Inhalte oder auch einen vorsichtigen Einstieg ins Fernstudium geht. Außerdem dürfen simple Fernkurse Biologie ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden und können der berufsbegleitenden Weiterbildung dienen. Wenn es um Zertifikate aus dem biologischen Bereich geht, sind die folgenden Lehrgänge zu nennen:

  • Gartengestaltung
  • Tierheilpraktiker/in
  • Jagdschein
  • Grundwissen Biologie

Das Zertifikatsstudium tanzt folglich ein wenig aus der Reihe, hat aber auch akademischen Wert, denn Hochschulzertifikate können in Form von ECTS-Punkten auf ein Bachelor- oder Master-Studium angerechnet werden. Aber auch ein Fernkurs Biologie kann seine Daseinsberechtigung haben und ohne akademische Anerkennung sehr wertvoll sein.

Fernstudium Biologie: Spezialisierung und Anerkennung

Mathematik, Grundlagen der Biologie, Chemie und Physik sind zentrale Inhalte eines jeden Biologiestudiums. Ein Fernstudium Biologie bildet hier keine Ausnahme. Darüber hinaus stehen Fächer wie Botanik, Zoologie, Genetik, Physiologie, Ökologie und Informatik ebenfalls standardmäßig auf dem Studienplan. Zusätzlich besteht noch die Möglichkeit einer Spezialisierung in beispielsweise einem der folgenden Bereiche:

  • Gentechnik
  • Biotechnologie
  • Bioinformatik
  • Meeresbiologie
  • Ökologie
  • Verhaltensbiologie

Am Ende steht üblicherweise der Bachelor oder Master und somit ein akademischer Grad mit internationaler Anerkennung. Viele Personaler wissen um die Herausforderungen, die mit einem berufsbegleitenden Studium einhergehen und erkennen die Leistungen erfolgreicher Fernstudenten in besonderem Maße an.

Der Fernstudiengang Biologie im Überblick

Studiengang

Biologie

Abschlüsse

Bachelor, Master, Zertifikat

Studienbeginn

Jederzeit möglich

Probestudium

4 Wochen kostenlos testen

Inhalte


  • Grundlagen der Biologie

  • Mathematik

  • Chemie

  • Physik

  • Informatik

  • Zoologie

  • Botanik

  • Genetik

  • Physiologie

  • Ökologie

Voraussetzungen


  • Bachelor: Abitur oder als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss oder Anerkennung als beruflich Qualifizierter

  • Master: abgeschlossenes Erststudium aus einem einschlägigen Bereich

  • Zertifikat: keine besonderen Voraussetzungen

Dauer

je nach Abschluss und Studienform ein bis acht Jahre

Kosten

beispielsweise 1.500 bis 8.000 Euro

Berufsaussichten nach dem Fernstudium Biologie

gehaltDass Biologen in unterschiedlichsten Bereichen gebraucht werden und dementsprechend über gute Berufsaussichten verfügen, ergibt sich aus den vielfältigen Berufsfeldern. Dies gilt selbstverständlich auch für Absolventinnen und Absolventen eines Fernstudiums Biologie. Der Abschluss ist vollkommen gleichwertig, so dass man dahingehend keine Abstriche machen muss. Erfolgreiche Fernstudenten haben vielmehr den Vorteil, dass sie zusätzlich zum Abschluss in Biologie auch umfassende praktische Erfahrungen vorweisen können. Sie kommen also frisch von der Uni und können zugleich als Berufserfahrene gelten. Dies gilt es nach dem Fernstudium Biologie auszunutzen. Unter anderem in den folgenden Bereichen ergeben sich demnach spannende Karrierechancen nach dem Fernstudium Biologie:

  • Laboratorien
  • Krankenhäuser
  • Zoos
  • Naturparks
  • Lebensmittelproduktion
  • Pharma-Industrie
  • Bildungswesen
  • Forschungseinrichtungen
  • Umweltämter
  • Naturschutzorganisationen

Dass die konkreten Aufgaben je nach Einsatzbereich variieren, ist nicht verwunderlich und erfordert eine individuelle Recherche. Ähnlich sieht es auch hinsichtlich der Verdienstmöglichkeiten aus, die sehr variabel sein können. All diejenigen, die dennoch einen Eindruck von der finanziellen Situation nach dem Biologie-Fernstudium gewinnen möchten, können von einem durchschnittlichen Gehalt von beispielsweise 42.000 Euro bis 66.000 Euro brutto im Jahr ausgehen.

Vor- und Nachteile des Fernstudiums Biologie

Wer mit dem Gedanken spielt, Biologie berufsbegleitend per Fernstudium zu studieren, sollte sich absolut sicher sein und die eigene Lebenssituation hinterfragen. So muss man ergründen, ob man für einen akademischen Fernstudiengang geeignet ist und inwiefern dies in den Alltag passt. Gleichzeitig bedarf es einer möglichst objektiven Betrachtung des Fernstudiums, denn Biologie auf diese Art und Weise zu studieren, kann zwar von Vorteil sein, hat aber auch gewisse Nachteile.

Damit man die richtige Entscheidung treffen kann, ist es wichtig, alle Aspekte zu beleuchten und nichts zu verklären, denn andernfalls stellt man während des Biologie-Fernstudiums neben dem Beruf fest, dass man sich falsch entschieden hat, was mitunter zu einem Studienabbruch führt.

Pro

  • Das Fernstudium Biologie ist absolut flexibel und bietet so eine gute Vereinbarkeit mit Beruf und/oder Familie.
  • Während des berufsbegleitenden Fernstudiums Biologie kann man weiterhin ein festes Einkommen erwirtschaften und muss kein spartanisches Studentenleben führen oder aus finanziellen Gründen auf das Studium verzichten.
  • Wissenschaftliche Theorie und berufliche Praxis können sich während eines Fernstudiums Biologie optimal ergänzen und Hand in Hand gehen.

Contra

  • Ein Nachteil des Fernstudiums Biologie besteht darin, dass die Fernstudierenden vornehmlich für sich sind. Sie sind mehr oder weniger auf sich allein gestellt und haben nur wenig Kontakt zu Dozenten und Kommilitonen.
  • Das Zeitmanagement ist in Zusammenhang mit einem Fernstudium stets ein heikles Thema. So kann man Biologie zwar flexibel studieren, muss das erforderliche Lernen sowie etwaige Veranstaltungen aber dennoch irgendwie im Alltag unterbringen.

Achtung! Zwei Tipps aus der Redaktion

Wer sich ernsthaft für ein Fernstudium der Biologie interessiert, sollte sich eingehend informieren und zudem ein paar Tipps berücksichtigen, damit die Studienwahl optimal gelingt. Die Otti.de-Redaktion hat im nachfolgenden zwei nützliche Ratschläge zusammengefasst, die Studieninteressierte im Rahmen der Entscheidungsfindung unterstützen sollen:

Studienalternativen berücksichtigen!

Dass das Biologie-Fernstudium eine spannende und reizvolle Sache ist, steht außer Frage und weckt bei vielen Menschen Interesse. Allerdings sollten Interessierte die Suche nach dem richtigen Studium neben dem Beruf nicht zu einseitig angehen. Es ist unter anderem empfehlenswert, alternative Studienformen zu berücksichtigen. Abgesehen von einem Fernstudium kann auch ein Abendstudium, duales Studium oder anderweitiges Teilzeitstudium als berufsbegleitendes Studium geeignet sein.

Auch auf fachlicher Ebene existieren durchaus Studienalternativen. So kann man beispielsweise Biotechnologie, Ökotrophologie, Gesundheitswesen, Chemie oder auch Lebenswissenschaft beziehungsweise Life Science studieren.

Vorkurse belegen!

Im Zuge des Biologiestudiums werden solide Grundkenntnisse der Naturwissenschaften im Allgemeinen vorausgesetzt. Studienanfänger/innen müssen daher in Sachen Biologie, Chemie und Physik fit sein und sollten zumindest den Abiturstoff beherrschen. Falls dies nicht der Fall ist und gewisse Wissenslücken vorhanden sind, bedarf es einer umfassenden Vorbereitung. An so mancher Hochschule kann man Vorkurse belegen und seine naturwissenschaftlichen Kenntnisse auffrischen, um erfolgreich in das berufsbegleitende Studium Biologie starten zu können.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4.6/5
  • 15 ratings
15 ratingsX
überhaupt nichteher wenigersoweit okgutsehr gut
0%0%0%0%0%