Weiterbildung Digitalisierung

Weiterbildungen in Sachen Digitalisierung stehen bei Menschen mit beruflichen Ambitionen hoch im Kurs, denn die Digitalisierung ist kein kurzweiliger Trend, sondern kann durchaus mit der industriellen Revolution gleichgesetzt werden. Durch den digitalen Wandel ist in vielen Bereichen nichts mehr wie zuvor. Wer hier den Anschluss verpasst, kann kaum noch Fuß fassen und landet zumindest karrieretechnisch ganz schnell auf dem Abstellgleis. Um dies zu verhindern, bietet es sich an, an einschlägigen Qualifizierungen teilzunehmen. Hier kann man zwischen Weiterbildungen differenzieren, die lediglich einen vertrauten Umgang mit den erforderlichen digitalen Medien fördern, und den Maßnahmen, die sich voll und ganz der Digitalisierung widmen und ihre Teilnehmer zu echten Experten für die digitale Welt machen. Beide Varianten haben ihre Daseinsberechtigung, so dass Interessierte erst einmal ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen ergründen sollten. Ein Vergleich verschiedener Weiterbildungen sollte ebenso wie ein Ausblick auf die beruflichen Perspektiven dazu gehören.weiterbildung

Karrierechancen in der digitalen Welt

Digitale Technik und moderne IT haben in nahezu allen Branchen und Bereichen Einzug gehalten, so dass entsprechende Kenntnisse in jeder Sparte sinnvoll sind. Viele Menschen wollen die Digitalisierung aber auch nutzen, um noch einmal durchzustarten und eine topaktuelle Karriere in Angriff zu nehmen. In der digitalen Welt gibt es zahlreiche Karrierechancen, weshalb eine entsprechende Laufbahn überaus vielversprechend sein kann. Insbesondere in den folgenden Bereichen sind ausgewiesene Experten fürs Digitale gefordert:

  • Online-Marketing
  • E-Publishing
  • Webdesign
  • Content-Marketing
  • Mobile Development
  • Big Data
  • Social Media Management
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Suchmaschinenmarketing

Diese noch recht jungen Tätigkeitsfelder basieren allesamt auf der Digitalisierung und erweisen sich als sehr zukunftsorientiert. Mitunter werden in der digitalen Welt noch viele weitere Jobperspektiven entstehen, denn der digitale Wandel schreitet weiter voran und sorgt regelmäßig für beeindruckende Innovationen.

Verdienstmöglichkeiten als Experte für Digitalisierung

gehaltExperten in Sachen Digitalisierung sind fachlich bestens gerüstet und können im Internet, das für viele Menschen und Unternehmen mehr oder weniger noch Neuland ist, schon heute viel Geld verdienen. Je nach Position, Einsatzbereich und Kompetenz können die Verdienstmöglichkeiten allerdings sehr stark variieren. Pauschale Angaben zum durchschnittlichen Gehalt kann es daher kaum geben. Zwischen beispielsweise 30.000 Euro brutto im Jahr als SEO-Manager und einem jährlichen Millionenumsatz als Influencer ist absolut alles möglich.

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Digitalisierung

Klassische Ausbildungsberufe speziell für die Digitalisierung gibt es bislang noch nicht. Bestenfalls sind hier der Kaufmann beziehungsweise die Kauffrau für Marketingkommunikation oder der/die Mediengestalter/in Digital und Print zu nennen. Ansonsten erfolgt der Zugang in erster Linie über einschlägige Weiterbildungen, wobei auch Autodidakten durchaus Jobchancen haben. Wer jedoch einen Abschluss anstrebt oder sich unter fachlicher Anleitung für die Digitalisierung und die daraus resultieren Berufsfelder qualifizieren möchte, sollte die Weiterbildungsmöglichkeiten nutzen. Fortbildungen, Seminare und sogar berufsbegleitende Studiengänge stehen hier zur Auswahl. Mithilfe der richtigen Qualifizierung kann man sich als Digital-Experte positionieren und vielen Unternehmen und/oder Verbrauchern helfen, mit dem Internet Neuland zu betreten.

Fortbildungen im Bereich Digitalisierung

Offizielle Berufsabschlüsse sind im Bereich der Online-Jobs zwar bislang noch nicht entscheidend, es lohnt sich aber dennoch, über eine entsprechende Fortbildung nachzudenken. Als Anbieter kommt hier unter anderem die Industrie- und Handelskammer ins Spiel, die mit diversen IHK-Lehrgängen aufwarten kann. Im Rahmen einer solchen Weiterbildung winkt somit einer der folgenden IHK-Zertifikatsabschlüsse:

  • Online-Marketing-Manager/in
  • Manager/in Digitalisierung
  • E-Commerce-Manager/in
  • Content-Marketing-Manager/in
  • Online-Marketing-Consultant
  • Social-Media-Manager/in

Seminare und Lehrgänge in Sachen Digitalisierung

Einzelne Themenbereiche der Digitalisierung können auch Gegenstand von Seminaren und Lehrgängen sein, die ebenfalls als Weiterbildungen geeignet sind. Unabhängig davon der jeweiligen Vorbildung lässt sich stets ein geeigneter Kurs finden, der mitunter sogar als flexibler Fernlehrgang offeriert wird. Unter anderem die folgenden Themen können im Zuge dessen angesprochen werden:

  • Online-Marketing
  • Webdesign
  • Webprogrammierung
  • Bildbearbeitung
  • SEO
  • SEM
  • E-Commerce
  • Influencer-Marketing
  • Content-Marketing
  • Social Media
  • Industrie 4.0

Berufsbegleitendes Studium im Bereich der Digitalisierung

Dass der digitale Wandel mittlerweile auch die Hochschulen erreicht hat, zeigt sich nicht nur anhand der E-Learning-Formate, die hier auf dem Vormarsch sind, sondern vielmehr durch die neu entstandenen Studiengänge, die sich in besonderem Maße mit der Digitalisierung auseinandersetzen. Hier sind unter anderem die folgenden Fächer zu nennen:

  • E-Business
  • Medieninformatik
  • Multimediadesign
  • Digitale Medien
  • Digital Business Management
  • Digitale Wirtschaft
  • Automation und Industrie 4.0
  • Digital Retail Management
  • Digital Transformation Management
  • Data Science
  • Smart Production

Besonders reizvoll erscheint ein entsprechendes berufsbegleitendes Studium, das sich als Abendstudium oder Fernstudium auch die technischen Möglichkeiten des E-Learnings zunutze macht. Die Digitalisierung ist so das vorherrschende Thema, das die Studierenden beschäftigt.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?

  • 4.5/5
  • 14 ratings
14 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
0% 0% 0% 0% 0%