Weiterbildung Kunsttherapeut

Die richtige Weiterbildung für Kunsttherapeuten zu finden, kann sich zuweilen als echte Herausforderung erweisen. Dafür sorgt unter anderem der Umstand, dass es einerseits Weiterbildungen gibt, die als Qualifizierung als Kunsttherapeut/in dienen, während andere Maßnahmen eher als Fortbildungen für Kunsttherapeuten daherkommen. Dass es keine einheitlich geregelte und gesetzlich geschützte Ausbildung zum Kunsttherapeuten gibt, erschwert es Interessierten ohnehin sehr, sich hier zurechtzufinden und die richtige Qualifizierung zu recherchieren. Nichtsdestotrotz sollte hier niemand verzagen, sondern stattdessen Initiative und Willen beweisen und sich auf die Suche nach der perfekten Weiterbildung machen. Im Zuge dessen wird man auch fündig und kann so seiner Karriere auf dem Gebiet der Kunsttherapie neue Impulse geben.weiterbildung

Berufliche Perspektiven als Kunsttherapeut/in

Noch bevor es um die Wahl konkreter Weiterbildungen geht, sollte das Berufsbild des Kunsttherapeuten näher beleuchtet werden. Die beruflichen Perspektiven sind schließlich ausschlaggebend dafür, ob eine Weiterbildung die richtige Wahl ist oder man nicht doch eher einen Berufswechsel mithilfe einer Umschulung vollziehen möchte. Auch all diejenigen, die sich zum Kunsttherapeuten umschulen lassen möchten oder eine entsprechende Ausbildung ins Auge fassen, tun gut daran, sich eingehend mit dem Beruf des Kunsttherapeuten zu befassen. Grundsätzlich setzen sie künstlerische Tätigkeiten, wie zum Beispiel das Malen, Theaterspiel oder plastische Gestalten, zu therapeutischen Zwecken ein. Daraus sollen sich auf physischer und psychischer Ebene positive Effekte auf die Gesundheit des Patienten ergeben. Im professionellen Bereich findet die Kunsttherapie vor allem in den folgenden Bereichen Anwendung:

  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Therapiezentren
  • Heilpädagogische Einrichtungen
  • Kliniken und Krankenhäuser
  • Wohnheime
  • Pflegeeinrichtungen
  • Behindertenhilfe
  • Kindergärten
  • Förderschulen
  • Psychiatrien
  • Praxen für Kunsttherapie
  • Strafvollzug

Anhand der Kunsttherapie zeigt sich somit, dass die Kunst keineswegs brotlos sein muss. Wer dazu bereit ist, künstlerisch und zugleich therapeutisch tätig zu werden, kommt folglich in den Genuss facettenreicher Karrieremöglichkeiten.

Die Verdienstmöglichkeiten in der Kunsttherapie

gehaltJe nach Berufserfahrung, Qualifikation und Einsatzgebiet kann der Verdienst als Kunsttherapeut/in durchaus variieren. Im Allgemeinen können Absolventen einer Ausbildung oder eines Studiums auf dem Gebiet der Kunsttherapie jedoch von einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 24.000 Euro und 48.000 Euro brutto im Jahr ausgehen. Indem man die eine oder andere Weiterbildung absolviert, kann man die Verdienstmöglichkeiten ebenso wie die beruflichen Perspektiven optimieren, so dass sich zusätzliche Qualifikationen in der Kunsttherapie im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt machen können.

Aufstiegsfortbildungen für Kunsttherapeuten

Nach der Ausbildung beziehungsweise Weiterbildung zum Kunsttherapeuten ist man zwar grundsätzlich für eine entsprechende Berufstätigkeit gerüstet, kann aber durch weitere Qualifizierungen weiter vorankommen. Hier sind vor allem die Aufstiegsfortbildungen zu nennen, die mit einem höheren Abschluss einhergehen und den Aufstieg auf der Karriereleiter beschleunigen können. Da es aber kein einheitliches Berufsbild gibt, wird man auf der Suche nach klassischen Aufstiegsweiterbildungen mit dem Fokus Kunsttherapie auch nur schwer fündig. In der Regel sind hier jedoch die folgenden Fortbildungen anzuführen:

  • Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen
  • Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Weitere Weiterbildungsmöglichkeiten in Sachen Kunsttherapie

Unabhängig davon, ob man aus der Kunsttherapie kommt oder bisher einem anderen Beruf aus dem Bereich des Gesundheitssektors oder Sozialwesens nachgegangen ist, bieten sich Seminare, Bildungsurlaube und Workshops in besonderem Maße als Weiterbildungen in Sachen Kunsttherapie an. Je nach Kenntnisstand und persönlicher Zielsetzung können Wünsche und Vorstellungen durchaus variieren. Die zahlreichen Weiterbildungsanbieter sind jedoch bestens gerüstet und bieten eine breite Palette an Weiterbildungen für Kunsttherapeuten. So können beispielsweise die folgenden Themen im Fokus stehen:

  • Tanzpädagogik
  • Theaterpädagogik
  • Musikpädagogik
  • Malerei
  • Plastisches Gestalten
  • Textiles Gestalten

Voraussetzungen, Dauer und Kosten der Kunsttherapie-Weiterbildung

fragen zur bildungJe nach Lehrgang und Qualifikationsziel können die Rahmenbedingungen der Weiterbildungen für Kunsttherapeuten stark variieren. Dies fängt schon bei den Voraussetzungen an, denn während einige Fortbildungen eine einschlägige Ausbildung plus Berufspraxis erfordern, sind viele Seminare durchaus auch für Seiteneinsteiger/innen geeignet. Die Dauer der Qualifizierung hängt dann vom Qualifikationsziel sowie der Lehrgangsform ab. Auch bei den Kosten gibt es große Unterschiede. Weiterbildungsinteressierte tun sich daher verständlicherweise schwer, wenn es darum geht, sich einen Überblick über die Details der verschiedenen Kunsttherapie-Weiterbildungen zu verschaffen. Aus diesem Grund ist es ratsam, ausreichend Zeit für die Recherche einzuplanen und auch bei verschiedenen Anbietern das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern.

Das berufsbegleitende Studium als Weiterbildung für Kunsttherapeuten

In Zusammenhang mit den Weiterbildungsmöglichkeiten für Kunsttherapeuten sind auch stets diverse Studienangebote zu nennen. Besonders reizvoll erscheint dabei ein berufsbegleitendes Studium beispielsweise in Form eines Fernstudiums, denn dieses kann parallel zum Job absolviert werden. Neben dem Beruf hat man so die Chance, mit dem Bachelor oder Master einen akademischen Grad mit internationaler Anerkennung zu erwerben. So kann man die eigene Qualifikation in Sachen Kunsttherapie auf ein wissenschaftliches Niveau heben und darüber hinwegsehen, dass es keine anerkannte Ausbildung als Kunsttherapeut/in gibt. Wer stattdessen mit einem passenden Studium neben dem Beruf vorliebnehmen möchte, sollte die folgenden Fächer einmal genauer unter die Lupe nehmen:

  • Kunsttherapie
  • Heilpädagogik
  • Rehabilitation
  • Therapiewissenschaft
  • Sonderpädagogik
  • Psychologie
  • Soziale Arbeit
  • Kunstwissenschaft
  • Pädagogik

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?

  • 4.5/5
  • 15 ratings
15 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
0% 0% 0% 0% 0%