Fernstudium Mechatronik

Per Fernstudium Mechatronik zu studieren, wirkt zunächst vielleicht etwas paradox, weil der Praxisbezug auf der Strecke bleiben könnte, doch vielfältige Fernstudienangebote beweisen eher das Gegenteil und stehen für eine optimale Verknüpfung von Theorie und Praxis. Die praktischen Übungen an der Hochschule sind aufgrund des Fernstudienkonzeptes zwar kaum möglich, doch im Gegenzug handelt es sich um ein berufsbegleitendes Studium, das folglich parallel zu einer einschlägigen Tätigkeit absolviert werden kann.

Dementsprechend streben Fernstudierende nicht nur einen Studienabschluss auf dem Gebiet der Mechatronik an, sondern sammeln zugleich fleißig Berufserfahrungen. Im Gegenzug erweist sich ein Fernstudium Mechatronik immer wieder als große Herausforderung und sollte nicht unterschätzt werden. Es ist daher von größter Wichtigkeit, dass sich Interessierte an einem Mechatronik-Fernstudium vorab eingehend informieren und den etwaigen Rechercheaufwand nicht scheuen.

Berufsfelder als Mechatroniker/in

Noch bevor es um die Details eines berufsbegleitenden Studiums geht, kommt die Grundsatzfrage auf, welche Berufsfelder für Absolventinnen und Absolventen der Mechatronik in Betracht kommen. In erster Linie ist hier die Industrie zu nennen, denn Mechatronikingenieure sind Experten in Sachen Maschinen- und Anlagenbau, Prozesssteuerung und Fahrzeugbau. Auch im IT-Sektor sowie in Ingenieurbüros gibt es für Mechatroniker/innen einiges zu tun. Zu guter Letzt können auch die Forschung und Produktentwicklung spannende Tätigkeitsbereiche nach einem Mechatronik-Studium sein.

Mechatroniker/innen werden aufgrund ihrer fachlichen Kompetenzen in vielen Bereichen gebraucht, so dass sich die möglichen Berufsfelder folgendermaßen zusammenfassen lassen:

  • Industrie, wie zum Beispiel Maschinen- und Anlagenbau, Fahrzeugbau und Prozesssteuerung
  • IT-Branche
  • Forschung und Lehre

Diese Abschlüsse können im berufsbegleitenden Studium Mechatronik erreicht werden

All diejenigen, die Mechatronik nicht auf klassische Art und Weise, sondern berufsbegleitend studieren möchten, landen unter anderem auch bei entsprechenden Fernstudienangeboten. Unabhängig davon, ob man nun ein Fernstudium, Abendstudium, duales Studium oder anderes Teilzeitstudium ins Auge fasst, geht es nicht nur um die Vereinbarkeit mit dem Beruf, sondern ebenfalls um den Abschluss und dessen Anerkennung. Vor allem bei Fernkursen, die fälschlicherweise als Studium bezeichnet werden und sich bei näherer Betrachtung als einfache Lehrgänge ohne wissenschaftlichen Bezug erweisen, ist Vorsicht geboten. Indem man sich an eine anerkannte Hochschule wendet, verschafft man sich Sicherheit und kann im berufsbegleitenden Studium Mechatronik die folgenden Abschlüsse erlangen:

Bachelor:

Der Bologna-Prozess hat den Bachelor auch an deutschen Hochschulen als ersten, grundständigen und berufsqualifizierenden akademischen Grad etabliert. Auch im Studium neben dem Beruf winkt so ein fundierter Studienabschluss. All diejenigen, die einen mechatronischen Bachelor berufsbegleitend anstreben, sollten unter anderem um die folgenden Studienmöglichkeiten wissen:

  • Mechatronik – B.Eng.
  • Maschinenbau – B.Eng.
  • Elektro- und Informationstechnik – B.Eng.

Master:

Wer sich nicht nur mit der wissenschaftlichen Basis der Mechatronik befassen, sondern mehr erreichen möchte, kann ein berufsbegleitendes Studium mit dem Ziel Master ins Auge fassen. Der postgraduale Abschluss baut auf dem Erststudium auf und legt vielfach den Grundstein für einen nachhaltigen Aufstieg auf der Karriereleiter. Ein Master-Studium der Mechatronik kann dabei beispielsweise zu den folgenden Abschlüssen führen:

  • Maschinenbau – M.Sc.
  • Mechatronik – M.Sc.
  • Wirtschaftsingenieurwesen – M.Eng.

Zertifikat:

Hochschulzertifikate sind zwar keine akademischen Grade, haben aber dennoch ihre Daseinsberechtigung und sind vor allem für Berufstätige interessant, die sich wissenschaftlich weiterbilden möchten. An der einen oder anderen Hochschule kann man ein berufsbegleitendes Zertifikatsstudium aus dem Bereich der Mechatronik absolvieren und sich dieses anschließend gegebenenfalls auf ein volles Studium anrechnen lassen. In vielen Fällen wird dies jedoch gar nicht angestrebt, weil es lediglich um eine Weiterbildung geht. Daher sollten auch simple Fernlehrgänge nicht gänzlich außer Acht gelassen werden. Grundsätzlich stehen beispielsweise die folgenden Zertifikate berufsbegleitend zur Auswahl:

  • CNC-Technik
  • Elektrotechnik
  • Certificate in Engineering

Fernstudium Mechatronik: Spezialisierung und Anerkennung

Die Entscheidung, ob es ein Fernstudium Mechatronik sein soll oder nicht, sollte nicht nur von der Studienform, sondern auch von den Eigenheiten der Mechatronik abhängig gemacht werden. Die interdisziplinäre Mechatronik widmet sich unterschiedlichsten Inhalten und schafft mit Modulen in Mathematik, Informatik, Chemie, Physik, Werkstoffkunde, Maschinenbau und Elektronik erst einmal eine solide Basis. Aufbauend darauf besteht die Möglichkeit einer Schwerpunktsetzung, die beispielsweise eine der folgenden Spezialisierungen vorsehen kann:

  • Fahrzeugmechatronik
  • Robotik
  • Medizintechnik
  • Konstruktion
  • Antriebstechnik

Durch den akademischen Grad in Form des Bachelors oder Masters steht die Anerkennung des Studienabschlusses außer Frage, so dass die Skepsis, die Fernstudien der Mechatronik entgegengebracht wird, vollkommen ungerechtfertigt ist.

Der Fernstudiengang Mechatronik im Überblick

Studiengang

Mechatronik

Abschlüsse

Bachelor, Master, Zertifikat

Studienbeginn

Jederzeit möglich

Probestudium

4 Wochen kostenlos testen

Inhalte


  • Mathematik

  • Informatik

  • Physik

  • Elektrotechnik

  • Chemie

  • Werkstoffkunde

  • Konstruktion

  • Antriebstechnik

Voraussetzungen


  • Bachelor: Abitur, gleichwertiger Bildungsabschluss oder Anerkennung als beruflich Qualifizierter

  • Master: abgeschlossenes Bachelor-Studium aus einem einschlägigen Bereich

  • Zertifikat: keine besonderen Voraussetzungen

Dauer

abhängig vom angestrebten Abschluss, zwischen zwei und acht Jahren

Kosten

variabel, beispielsweise zwischen 1.500 Euro und 10.000 Euro

Berufsaussichten nach dem Fernstudium Mechatronik

gehaltWer das Fernstudium der Mechatronik erfolgreich bewältigt hat, kann stolz auf sich sein und darüber hinaus beruflich enorm profitieren. Dies ergibt sich aus den allgemein guten Berufsaussichten auf dem Gebiet der Mechatronik sowie dem Umstand, dass Fernstudierende besonders belastbar, zielstrebig und ehrgeizig sind. Weiterhin ist hervorzuheben, dass sie über eine Doppelqualifikation aus Studienabschluss und Berufserfahrung verfügen. Dementsprechend werden Ingenieurinnen und Ingenieure der Mechatronik auf Jobsuche nach einem berufsbegleitenden Studium mit Sicherheit fündig und können beispielsweise die folgenden Karrierechancen nutzen:

  • technische Fachplanung im Ingenieurbüro
  • Fahrzeugbau
  • Forschung
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Medizintechnik
  • IT
  • industrielle Prozesssteuerung

Die Vielseitigkeit der Mechatronik beschert erfolgreichen Absolventen beste Berufsaussichten in unterschiedlichsten Bereichen. Dadurch kommen auch stark variierende Verdienstmöglichkeiten zustande. Wer zur ersten Orientierung nach einem durchschnittlichen Gehalt Ausschau hält, kann im Allgemeinen von etwa 36.000 Euro bis 50.000 Euro brutto im Jahr ausgehen.

Vor- und Nachteile des Fernstudiums Mechatronik

Wenn man sich über das Fernstudium Mechatronik informiert, landet man zumeist bei entsprechenden Hochschulen, die ihre Fernstudienangebote verständlicherweise im besten Licht präsentieren. Dadurch entsteht ein rundum positiver Eindruck, der zwar den enormen Vorteilen eines berufsbegleitenden Mechatronik-Fernstudiums Rechnung trägt, die negativen Aspekte jedoch außer Acht lässt. Damit Fernstudierende keine bösen Überraschungen erwarten, sollten sie dies beachten und sich vorab eingehend mit den Vor- und Nachteilen befassen.

Pro

  • Das Fernstudium Mechatronik kann zeitlich und örtlich unabhängig absolviert werden und ist somit flexibel und mit Beruf und/oder Familie vereinbar.
  • Wer per Fernstudium Mechatronik studiert, kann berufliche Kenntnisse und wissenschaftliches Know-How miteinander verbinden.
  • In Führungspositionen werden vielfach erfahrene Fachkräfte mit akademischem Abschluss gesucht. Absolventen des Fernstudiums Mechatronik können hier in allen Belangen überzeugen.

Contra

  • Die Flexibilität des Mechatronik-Fernstudiums verlangt den Fernstudierenden Zeitmanagement, Organisationsgeschick und Disziplin ab. Wer es daran fehlen lässt, scheitert.
  • Das Gemeinschaftsgefühl, das im Studium für gewöhnlich entsteht, und auch der persönliche Austausch mit Kommilitonen und Dozenten bleiben im Fernstudium mehr oder weniger auf der Strecke, weil jeder von zuhause aus lernt.

Achtung! Zwei Tipps aus der Redaktion

Die Otti.de-Redaktion hat nicht nur alles Wissenswerte rund um das Fernstudium Mechatronik zusammengestellt, sondern möchte Fernstudierenden und allen, die am mechatronischen Fernstudium interessiert sind, noch ein paar Dinge mit auf den Weg geben. Daher gibt es im Folgenden zwei Tipps:

Ziehen Sie auch Alternativen zum Fernstudium Mechatronik in Betracht!

Dass die Mechatronik ein interdisziplinäres Fach mit vielen Bezügen zu anderen Disziplinen ist, sorgt dafür, dass es gar nicht so abwegig erscheint, nach verwandten Studiengängen Ausschau zu halten. Insbesondere auf der Suche nach einem geeigneten Fernstudium kann es daher Sinn machen, sich unter anderem auch mit dem Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, der Verfahrenstechnik oder dem Fahrzeugbau zu befassen. Gleichzeitig ist das Fernstudium nicht die einzige Option, wenn es um ein berufsbegleitendes Studium geht. Gegebenenfalls bietet sich auch ein Abendstudium, duales Studium oder anderweitiges Teilzeitstudium an.

Unterschätzen Sie den Aufwand eines berufsbegleitenden Studiums Mechatronik nicht!

Ein berufsbegleitendes Studium Mechatronik ist mit immensen Anstrengungen und einem hohen Aufwand verbunden, unabhängig davon, ob man den Bachelor, Master oder ein Zertifikat anstrebt. Eine einschlägige Berufstätigkeit kann zwar helfen, das Gelernte zu verstehen und in der Praxis zu erproben, erweist sich aber auch immer wieder als große Herausforderung. Disziplin, Zeitmanagement und Organisationsgeschick sind daher die zentralen Säulen eines erfolgreichen Mechatronik-Studiums neben dem Beruf.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4.8/5
  • 17 ratings
17 ratingsX
überhaupt nichteher wenigersoweit okgutsehr gut
0%0%0%0%0%