Weiterbildung Kodierfachkraft

Per Weiterbildung Kodierfachkraft zu werden, eröffnet Fachkräften aus dem Gesundheitswesen spannende Perspektiven. Zunächst wirkt die Berufsbezeichnung Kodierfachkraft zwar mitunter etwas kryptisch und geheimnisvoll, doch bei näherer Betrachtung zeigt sich, worum es sich handelt. All diejenigen, die eine solche Qualifizierung ins Auge fassen, sollten im Bilde sein und das Berufsbild kennen, schließlich ergeben sich aus diesem die Karrierechancen im Anschluss an die Weiterbildung. Zunächst ist aber die Weiterbildungsmaßnahme von Interesse und sollte von angehenden Kodierfachkräften unter die Lupe genommen werden, denn nur so wissen sie, worauf sie sich einlassen und können die richtige Entscheidung treffen.weiterbildung

Karrierechancen als Kodierfachkraft

Kodierfachkräfte sind in nahezu allen Bereichen des Gesundheitswesen anzutreffen und finden so unter anderem in den folgenden Bereichen Beschäftigungsmöglichkeiten vor:

  • Kliniken und Krankenhäuser
  • Medizinische Behandlungszentren
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Pflegeeinrichtungen
  • Sozialversicherungen
  • Krankenkassen

Kennzeichnend für die Tätigkeit als Kodierfachkraft ist die Tatsache, dass die Aufgaben in erster Linie die Verwaltung betreffen. Die Organisation, Abrechnungen und auch Dokumentationen bestimmen daher den beruflichen Alltag einer Kodierfachkraft. Insbesondere in größeren Einrichtungen des Gesundheitswesens, die über eine mehr oder weniger große Verwaltung verfügen, sind somit Medizinische Kodierfachkräfte sehr gefragt und leisten hier wichtige Arbeit.

Verdienstmöglichkeiten als Kodierfachkraft

gehaltDas Berufsbild der Kodierfachkraft findet bei vielen Menschen Anklang, die einerseits einer verwaltenden Tätigkeit nachgehen möchten und andererseits das Gesundheitswesen als Einsatzbereich auserkoren haben. Die Verdienstmöglichkeiten spielen ebenfalls eine nicht unwesentliche Rolle und sollten bei der Auswahl der richtigen Weiterbildung stets berücksichtigt werden. Kodierfachkräfte können grundsätzlich ein durchschnittliches Gehalt von etwa 34.000 Euro brutto im Jahr erzielen, wobei Abweichungen nach oben und unten durchaus möglich sind.

Weiterbildung zur Kodierfachkraft

All diejenigen, die den Entschluss gefasst haben, per Weiterbildung Medizinische Kodierfachkraft zu werden, sollten nicht nur fest entschlossen sein, sondern müssen sich auch auf die Suche nach geeigneten Maßnahmen begeben. Hier kommen unterschiedlichste Anbieter in Betracht, die diverse Kurse als Vollzeitlehrgänge, Teilzeitmaßnahmen oder sogar Fernkurse bereithalten. Die Qualifizierung als Kodierfachkraft sieht dabei für gewöhnlich die folgenden Inhalte vor:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Recht
  • Kodierrichtlinien
  • Abrechnungen mit Kostenträgern

Im Rahmen einer Basisqualifikation und anschließenden Aufbauseminaren sowie Spezialisierungen werden die Teilnehmer/innen an dieser Weiterbildung mit der medizinischen Kodierung vertraut gemacht und erlangen hier fundierte Kompetenz. So steht einer Umschulung zur Fachkraft für medizinische Kodierung nichts im Wege.

Voraussetzungen, Dauer und Kosten

fragen zur bildungDie Inhalte der Kodierfachkraft-Weiterbildung sind ohne Frage überaus relevant, die Rahmenbedingungen einer solchen Qualifizierung dürfen allerdings auch nicht außer Acht gelassen werden. Zunächst geht es naturgemäß um die Voraussetzungen, die den Zugang zu der Weiterbildung regeln. Trotz gewisser Unterschiede je nach Anbieter und Lehrgang richtet sich die Kodierfachkraft-Weiterbildung vorrangig an ausgebildete und berufserfahrene Pflegekräfte. Aber auch Kaufleute aus dem Gesundheitsbereich haben durchaus gute Chancen. Die Dauer kann wiederum stark variieren und beispielsweise zwischen wenigen Tagen und mehreren Monaten liegen. Auch hinsichtlich der Kosten sind pauschale Angaben kaum möglich. Die Anbieter legen ihre Gebühren individuell fest, wodurch ein niedriger dreistelliger Bereich ebenso wie Gebühren von mehreren Tausend Euro möglich sind.

Weiterbildungsmöglichkeiten für Kodierfachkräfte

Qualifizierte Kodierfachkräfte müssen sich zwar nicht mehr mit den Rahmenbedingungen der Qualifizierung als Kodierfachkraft befassen, tun aber gut daran, das Thema Weiterbildung nicht gänzlich abzuhaken. Im Laufe ihrer Karriere möchten sie sich schließlich weiterentwickeln und auch bei veränderten Arbeitsbedingungen weiterhin adäquat qualifiziert sein. Folglich sollte man sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen, sondern am Ball bleiben. Dies gelingt am besten durch regelmäßige Weiterbildungen, die nicht nur die Kompetenz erweitern, sondern auch die Einsatzbereitschaft nachweislich belegen.

Studium als Aufstiegsweiterbildung für Kodierfachkräfte

Auch an Fachkräften für medizinische Kodierung geht die zunehmende Akademisierung des Gesundheitswesens nicht spurlos vorbei. Aus diesem Grund ist ein Studium mit dem Ziel Bachelor beziehungsweise Master vielfach die bessere Alternative zu einer klassischen Aufstiegsweiterbildung. Die berufliche Tätigkeit steht dem Studienwunsch zudem in keiner Weise im Wege, schließlich kann man an vielen Hochschulen berufsbegleitend studieren. Dafür sorgt ein Abendstudium, Wochenendstudium, duales Studium, Fernstudium oder anderweitiges Teilzeitstudium. Wer sich der zusätzlichen Belastung gewachsen fühlt und einen akademischen Grad trotz Job anstrebt, kann so als Kodierfachkraft beispielsweise eines der folgenden Fächer studieren:

  • Gesundheitsmanagement
  • Pflegewissenschaft
  • Pflegeökonomie
  • Public Health
  • Health Care Management

Anpassungsqualifizierungen für Kodierfachkräfte

Fachkräfte für medizinische Kodierung, die nicht direkt ein komplettes Studium neben dem Beruf aufnehmen möchten, treffen mitunter mit einer Anpassungsqualifizierung eine gute Wahl. So können sie ihren Kompetenzbereich ausbauen, ihr Wissen auffrischen, sich spezialisieren oder auch Wissenslücken schließen. Fernkurse, Seminare und Lehrgänge sind dazu bestens geeignet und greifen beispielsweise die folgenden Themen auf:

  • Informationsmanagement
  • Medizinische Kodierung
  • Medizinische Dokumentation
  • Abrechnungen
  • Rechnungswesen
  • Controlling

Auf der Suche nach der richtigen Kodierfachkraft-Weiterbildung ist somit einiges zu beachten. Wer den Rechercheaufwand nicht scheut und das kostenlose Informationsmaterial mehrerer Anbieter unverbindlich anfordert, kann sein berufliches Vorankommen aktiv fördern.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?

  • 4.6/5
  • 15 ratings
15 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
0% 0% 0% 0% 0%