Weiterbildung Pädagogik

Die Pädagogik erweist sich immer wieder aufs Neue als weites Feld, so dass es nicht die eine Weiterbildung in Sachen Pädagogik geben kann. Stattdessen existieren einige Weiterbildungsmöglichkeiten mit pädagogischer Ausrichtung. Interessierte, die ihre entsprechenden Kenntnisse und Kompetenzen ausbauen möchten, kommen so in den Genuss einer großen Auswahl, die aber zugleich eine besondere Herausforderung darstellt. Die Entscheidungsfindung ist maßgebend für den weiteren Verlauf des beruflichen Werdeganges. Hier sollte daher mit Bedacht vorgegangen werden, um die richtigen Weichen für die berufliche Zukunft zu stellen.weiterbildung

Darum geht es in der Pädagogik

Vollkommen unabhängig von einer etwaigen Weiterbildung ist es wichtig zu wissen, worum es in der Pädagogik geht. Aufschluss darüber gibt zunächst die folgende Definition:

Die Pädagogik versteht sich als die wissenschaftliche Disziplin von der Bildung und Erziehung.

Kinder und Jugendliche sind zwar eine zentrale Zielgruppe der Pädagogik, aber auch Erwachsene und Senioren können hier im Fokus stehen. In Anbetracht der Tatsache, dass Lern- und Bildungsprozesse nicht nur auf die Kindheit und Jugend beschränkt sind, sondern in jeder Lebensphase stattfinden, ist dies auch nur logisch. Zudem kann das Lernen allgemein oder auch im Kontext unterschiedlichster Fachbereiche betrachtet werden. Die Pädagogik erweist sich so als überaus vielseitiger Fachbereich, der eine sehr variable Schwerpunktsetzung erlaubt.

Berufliche Perspektiven in der Pädagogik

Die Vielseitigkeit der Pädagogik zeigt sich unter anderem anhand der beruflichen Perspektiven, die in diesem Bereich bestehen. Es gibt nicht nur ein Berufsbild, sondern eine ganze Reihe an Jobs und Tätigkeiten, denen man in der Pädagogik nachgehen kann. Nach einer entsprechenden Ausbildung und gegebenenfalls noch einer Weiterbildung ist man pädagogische Fachkraft und kann beispielsweise eine der folgenden Berufsbezeichnungen führen:

  • Erzieher/in
  • Sozialassistent/in
  • Sozialpädagogische/r Assistent/in
  • Heilpädagoge/Heilpädagogin
  • Sonderpädagoge/Sonderpädagogin
  • Berufspädagoge/Berufspädagogin
  • Sozialpädagoge/Sozialpädagogin
  • Kinderpfleger/in
  • Arbeitserzieher/in
  • Heilerziehungspfleger/in

Im Bereich der Pädagogik existieren somit zahlreiche Berufe, die eine Ausbildung, Weiterbildung und/oder ein Studium erfordern. Einheitliche Tätigkeitsbereiche und Verdienstmöglichkeiten kann es somit nicht geben, weshalb es essentiell ist, sich eingehend zu informieren und auch einen höheren Rechercheaufwand nicht zu scheuen, wenn es um eine aussichtsreiche Karriere auf dem Gebiet der Pädagogik geht. Grundsätzlich ist aber festzuhalten, dass pädagogische Fachkräfte vor allem in den folgenden Bereichen gebraucht werden:

  • Kindergärten
  • Schulen
  • Horte
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Berufliche Aus- und Weiterbildung
  • Erwachsenenbildung
  • Beratungsstellen
  • Wohn- und Erziehungsheime
  • Behindertenhilfe
  • Familienhilfe
  • Pflegeeinrichtungen
  • Freizeiteinrichtungen

Weiterbildungsmöglichkeiten in der Pädagogik

weiterbildungsmöglichkeitenAll diejenigen, die bereits über eine grundlegende Qualifikation als pädagogische Fachkraft verfügen und sich die guten Aussichten im sozialen und pädagogischen Bereich zunutze machen möchten, treffen mit einer Weiterbildung Pädagogik eine ausgezeichnete Wahl. Im Rahmen einer solchen Maßnahme können sie ihre fachlichen Kenntnisse und Kompetenzen ausbauen und so auf der Karriereleiter weiter aufsteigen. Seminare, Fortbildungen und auch Studiengänge stehen hier zur Auswahl und bescheren pädagogischen Fachkräften unterschiedlichste Weiterbildungsmöglichkeiten. Hier bewahrheitet sich zuweilen der Ausspruch „Wer die Wahl hat, hat die Qual.“ Damit die Suche nach der richtigen Pädagogik-Weiterbildung zu keiner unlösbaren Aufgabe wird, sollten Interessierte zunächst ihre persönlichen Wünsche und Vorstellungen ergründen. Im nächsten Schritt findet dann ein Abgleich der Karrierepläne mit den Perspektiven der einzelnen Qualifizierungen statt. Auf diese Art und Weise lässt sich auch die schwierige Suche nach der richtigen Weiterbildung in Sachen Pädagogik bewerkstelligen.

Pädagogische Seminare

Die enorme Bandbreite der Pädagogik sorgt dafür, dass es stets Themenbereiche gibt, mit denen man als pädagogische Fachkraft nicht so sehr vertraut ist. Seminare und Workshops können hier Abhilfe schaffen und bringen den Teilnehmenden zudem die neuesten Erkenntnisse aus der pädagogischen Forschung näher. Je nach Vorbildung und Karriereplan kann es hier zwar deutliche Differenzen geben, doch im Allgemeinen eignen sich die folgenden Themen bestens für pädagogische Seminare:

  • Psychologie
  • Elementarpädagogik
  • Frühförderung
  • Kreativität
  • Bewegung
  • Sprache und Kommunikation
  • Familienhilfe
  • Berufspädagogik
  • Pädagogische Diagnostik
  • Qualitätssicherung

Typische Fortbildungen in Sachen Pädagogik

Fortbildungen, die pädagogischen Fachkräften einen höheren Abschluss bescheren, können einen wesentlichen Beitrag zur Profilbildung leisten und Pädagogen zu einer Schwerpunktsetzung zugunsten der Karrierechancen verhelfen. Typische Weiterbildungen sind hier:

  • Heilpädagoge/Heilpädagogin
  • Fachwirt/in im Erziehungswesen
  • Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Betriebswirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Motopäde/Motopädin
  • Sonderpädagoge/Sonderpädagogin
  • Qualitätsbeauftragte/r im Sozialwesen

Pädagogik als Studium

Abgesehen von klassischen Weiterbildungen setzen sich auch in der Pädagogik mehr und mehr akademische Studien durch. In Anbetracht der Tatsache, dass es sich bei der Pädagogik ohnehin um eine wissenschaftliche Disziplin handelt, liegt ein entsprechendes Studium nahe. Die zunehmende Akademisierung tut ihr Übriges und lässt vor allem das berufsbegleitende Studium immer öfter als bessere Weiterbildung für pädagogische Fachkräfte erscheinen. Per Fernstudium, Abendstudium oder Wochenendstudium können diese parallel zum Job den Bachelor oder Master in beispielsweise einem der folgenden Fächer erlangen:

  • Pädagogik
  • Erziehungswissenschaften
  • Bildungswissenschaften
  • Kindheitspädagogik
  • Wirtschaftspädagogik
  • Heilpädagogik
  • Psychologie
  • Erwachsenenbildung
  • Elementarpädagogik
  • Bildung und Erziehung in der frühen Kindheit
  • Soziale Arbeit
  • Sonderpädagogik
  • Sozialpädagogik
  • Sozialmanagement

Insbesondere diejenigen, die über eine Ausbildung und Berufserfahrung verfügen, können im Anschluss an ein pädagogisches Studium neben dem Beruf einen rasanten Aufstieg auf der Karriereleiter hinlegen. Das berufsbegleitende Studium erweist sich so vielfach als zeitgemäße Weiterbildung in Sachen Pädagogik.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4.8/5
  • 13 ratings
13 ratingsX
überhaupt nichteher wenigersoweit okgutsehr gut
0%0%0%0%0%