Umschulung pharmazeutisch-technischer Assistent (PTA)

Die wohl meisten Menschen benötigen hin und wieder Hilfe im medizinischen Bereich. Sei es bei einer Erkältung oder auch schwerwiegenderen Erkrankungen. Oft werden dann Medikamente verschrieben. In diesem Fall kommt der PTA ins Spiel. Diese Fachkräfte arbeiten oftmals in Apotheken, Laboren, in der Pharmaindustrie oder ähnlichen Berufszweigen. Die Fachkräfte wurden in früherer Zeit auch oft als Apothekenhelfer bezeichnet.

PTA`s kennen sich in der Regel gut mit Medikamenten und deren Zusammensetzung aus. Eine entsprechende Umschulung zum PTA lehrt dafür die nötigen Kenntnisse. Der Beruf ist bis heute sehr wichtig. Menschen die in diesem Beruf arbeiten haben einen interessanten und abwechslungsreichen Job, der für die Gesellschaft von enormer Bedeutung ist. Nur mit den passenden Medikamenten können bestimmten Krankheiten geheilt oder gemildert werden.umschulung

Berufsbild pharmazeutisch-technischer Assistent

Wie bereits erwähnt arbeiten pharmazeutisch-technische Assistenten unter anderem in Apotheken und Laboren. Aber auch in Krankenhäusern und sogar bei verschiedenen Behörden werden diese wichtigen Fachkräfte benötigt. Die Arbeitsbereiche in der dieser Beruf benötigt wird, sind also sehr vielfältig. In den meisten Fällen beschäftigen sich die Leute, die diesen Beruf gewählt haben mit pharmazeutischen Produkten und deren Zusammensetzung. Dennoch dürften diese Fachkräfte Medikamente nur unter Aufsicht eines Apothekers herstellen.

Besonders in Apotheken ist die Hauptaufgabe die Beratung der Kunden zu den verschiedenen Medikamenten. PTA`s haben somit schon ein entsprechend breites Wissen auf dem Gebiet der Pharmazie. Somit leisten diese Menschen einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. In einer Umschulung zum PTA bekommen die Umschüler das entsprechende Wissen für diesen Beruf beigebracht. Der PTA ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Somit besteht auch die Möglichkeit einer Ausbildung in diesem Beruf.

Für Menschen, die sich beruflich verändern möchten, ist jedoch eine Umschulung in vielen Fällen besser geeignet. In diesem Job können neue und interessante Erfahrungen gewonnen werden. Dieser Beruf ist sehr vielfältig und abwechslungsreich. Außerdem hat man in diesem Job oft eine große Verantwortung für das Wohl anderer Menschen. Mit dem Einsatz der richtigen Medikamente kann der PTA den Menschen helfen.

Umschulung zum pharmazeutisch-technischen Assistenten

Eine Umschulung zum pharmazeutisch-technischen Assistenten ist für einige Menschen eine neue Chance. Zunächst ist anzumerken, dass dieser Beruf ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf ist. Es gibt also neben einer Umschulung auch noch die Möglichkeit einer Ausbildung. In der Regel dauert diese 3 Jahre. Zudem gibt es einen entsprechenden Ausbildungsplan.

Dort sind alle Inhalte aufgelistet, welche die Azubis während der Ausbildung erlernen müssen. Auch Umschüler müssen diese Inhalte entsprechend erlernen. Eine solche Umschulung erfolgt in der Regel nicht in Betrieben. Die Kenntnisse werden in den meisten Fällen theoretisch in den dafür vorgesehenen Schulen absolviert. Die Umschulung findet in der Regel in privaten oder staatlichen Einrichtungen statt.

Im Quereinstieg zum pharmazeutisch-technischen Assistenten– das sind die Voraussetzungen

fragen zur bildungFür eine Umschulung zum PTA wird ein Abschluss der Mittleren Reife vorausgesetzt. Die schulischen Einrichtungen sehen dies als Mindestanforderung an und vergleichen somit die Bewerber um eine Umschulung dementsprechend. Zudem werden entsprechende persönliche Fähigkeiten vorausgesetzt. Vor allem ist dies der Wille, neue Dinge zu erlernen. Im beruflichen Alltag werden später Kommunikationsfähigkeit, Belastbarkeit und Genauigkeit besonders gefragt sein.

Die Umschulung bereitet entsprechend auf die zukünftige Tätigkeit vor. Einige Grundvoraussetzungen sollten aber bereits zu Beginn vorhanden sein. Da es eine gleichwertige Ausbildung gibt, sind die entsprechenden Inhalte und auch die Voraussetzungen an die Bewerber entsprechend definiert und müssen von den Aspiranten erfüllt werden.

Dauer der Umschulung zum pharmazeutisch-technischen Assistenten

Wie bereits erwähnt dauert eine Ausbildung zum PTA in der Regel 3 Jahre. Eine entsprechende Umschulung ist in kürzerer Zeit zu absolvieren und dauert in der Regel 2 Jahre. Jedoch werden in den 2 Jahren lediglich die theoretischen Kenntnisse in einer entsprechenden Schule beigebracht.

Anschließend an den theoretischen Teil ist nochmals ein 6-monatiger Praxisteil in einer entsprechenden Einrichtung zu absolvieren. Erst dann ist eine Umschulung wirklich komplett und in der Wirtschaft entsprechend angesehen und gleichwertig.

Was kostet eine Umschulung zum pharmazeutisch-technischen Assistenten?

Eine Umschulung zum PTA wird in der Regel an speziellen dafür vorgesehenen Schulen durchgeführt. Für diese Umschulung entstehen entsprechende Kosten. Diese können in den unterschiedlichen Einrichtungen verschieden sein. Zudem wird in der Zeit in aller Regel kein Geld verdient. Deshalb ist im Voraus genau zu planen, wie eine solche Umschulung finanziert werden kann.

Ablauf der Umschulung zum pharmazeutisch-technischen Assistenten

Eine Umschulung zum PTA wird in den meisten Fällen in einen theoretischen Teil und einen praktischen Teil untergliedert. Die Theorie ist dabei jedoch in der Oberhand. Diese wird in bestimmten Bildungseinrichtungen gelehrt. Anschließend daran werden die erlernten Kenntnisse in Form eines Praktikums entsprechend in der Praxis angewandt.

Die Umschüler sind dabei meist aufgefordert, sich einen entsprechenden Praxisbetrieb selbstständig zu suchen. In der Regel beträgt das Praktikum 6 Monate. Für Umschulungen ist dies eine recht lange Zeit. Nach einer Umschulung kann also direkt in den Beruf eingestiegen werden. Die nötigen Kenntnisse in Theorie und Praxis werden in einer solchen Umschulung gelehrt.

Lerninhalte bei der Umschulung zum pharmazeutisch-technischen Assistenten

In einer Umschulung zum PTA gibt es viele Inhalte, die gelehrt werden müssen. An den dafür zuständigen Einrichtungen erledigen dies meist erfahrene Dozenten. Unter anderem stehen dabei Kenntnisse in den Bereichen Medizin, Chemie, Botanik, Recht, Biologie, Körperpflegekunde und einige weitere auf den Plan. Für eine solche Umschulung ist es sinnvoll, wenn bereits einige Vorkenntnisse in diesen Bereichen bestehen. Alternativ kann dies auch mit hohem Interesse an den Inhalten kompensiert werden.

Gehaltsaussichten für den Beruf pharmazeutisch-technischer Assistent

gehaltDas Gehalt eines PTA ist von vielen verschiedenen Dingen abhängig. Zunächst ist das Gehalt davon abhängig, in welchen Bereich man arbeitet. Als Berater in einer Apotheke wird in der Regel meist weniger verdient, als wenn ein PTA in einem angesehenen Labor der großen Pharmakonzerne arbeitet. Eine genaue Aussage lässt sich also über das Gehalt leider nicht treffen. Dennoch gibt es besonders im Internet verschiedene Foren, in denen dieses Thema ebenfalls diskutiert wird.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen nach der Umschulung zum pharmazeutisch-technischen Assistenten?

Wer eine Umschulung erfolgreich absolviert hat und nun in diesem Beruf arbeitet, der wird früher oder später auf die Idee kommen, sich entsprechend weiterbilden zu wollen. Auch für diese Menschen gibt es entsprechende Angebote. So ist es in diesem Bereich möglich, sich beispielsweise zum Pharmareferenten weiterzubilden.

Eine weitere Möglichkeit ist die Aufnahme eines Studiums der Pharmazie. Es gibt also nach erfolgreichem Abschluss der Umschulung viele weitere Möglichkeiten, sich in dem Bereich passend weiterzuentwickeln.

Zukunftsaussichten für den Beruf pharmazeutisch-technischer Assistent

Besonders im Bereich der Medizin wird sicherlich auch in Zukunft ein erhöhter Bedarf an Fachkräften benötigt. Als PTA werden also auch in Zukunft in den verschiedensten Bereichen gute Mitarbeiter benötigt. Jedoch ist es notwendig, sich immer aktuell weiterzubilden. Nur damit bleibt der PTA konkurrenzfähig und kann gegebenenfalls neue Inhalte schnell aufnehmen.

Aufgrund der immer weiter alternden Gesellschaft wird auch in Zukunft der Beruf PTA benötigt. Wie bei vielen anderen Berufen ist es natürlich möglich, dass sich auch der Job als PTA entsprechend verändert. Für diese Neuerungen sollte man offen sein.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4.6/5
  • 15 ratings
15 ratingsX
überhaupt nichteher wenigersoweit okgutsehr gut
0%0%0%0%0%