Umschulung Systemadministrator

Die Berufswelt entwickelt sich immer weiter. So gibt es in der heutigen Zeit beispielsweise Jobs, welche es vor einigen Jahren noch nicht gegeben hat. Dies bewegt immer mehr Leute dazu, sich neue Kenntnisse anzueignen und einen neuen Job zu erlernen. Besonders im Bereich der IT gibt es immer wieder neue interessante Tätigkeiten zu entdecken. In der Regel erfolgt eine neue Anstellung aber nur mit einer passenden Umschulung.

Auf diese Weise werden die oft weitreichenden neuen Kenntnisse vermittelt. Besonders angesagt ist beispielsweise eine Umschulung zum Systemadministrator. Mit dieser Umschulung wird es den Menschen ermöglicht, sich neue Kenntnisse anzueignen und direkt in eine noch eher neue aber zukunftsträchtige Branche einzutauchen.

umschulung

Berufsbild Systemadministrator

Systemadministratoren sind in der heutigen Zeit in immer mehr Unternehmen sehr wichtig und von großer Bedeutung. Da in vielen Betrieben immer mehr IT eingesetzt wird, werden auch Menschen benötigt, welche die Technik entsprechend pflegen. Nur auf diese Weise kann die heutige Computertechnik fehlerfrei und effizient eingesetzt werden. Der Beruf des Systemadministrators ist somit heute in vielen Unternehmen wichtig, um einen reibungslosen Ablauf des täglichen Geschäftsalltages zu gewährleisten. In den meisten Betrieben funktioniert heute nichts mehr ohne PC oder ohne computergestützte Anwendungen.

Prinzipiell kommen Menschen mit diesem Beruf in vielen Branchen zum Einsatz. Jedoch gibt es einige Hauptgebiete, wie beispielsweise:

  • IT Branche
  • IT Abteilungen von kleinen und großen Unternehmen jeder Branche

Wie bereits aus den Aufzählungen ersichtlich ist, arbeiten Systemadministratoren in Betrieben nahezu jeder Branche. Dies zeigt wie wichtig dieser Beruf für die gesamte Arbeitswelt und Wirtschaft ist. In erster Linie sind diese Menschen dafür da, die Pflege, Planung, Konfiguration und Installation der gesamten IT-Infrastruktur für ein Unternehmen durchzuführen. Dies ist insgesamt ein sehr weites Feld und erfordert dementsprechendes Wissen.

Schließlich sind die Anforderungen an die IT für viele Unternehmen unterschiedlich. Vereinfacht gesagt ist ein Systemadministrator dafür zuständig, dass die Informationstechnik im Unternehmen funktioniert und entsprechend gepflegt und gewartet wird. In der heutigen Zeit ist dies oft die Grundvoraussetzung, um effektiv und ordentlich arbeiten zu können.

Umschulung zum Systemadministrator

Prinzipiell kann eine Umschulung auf unterschiedliche Weise erfolgen. Zum einen kann diese als Maßnahme einer Qualifizierung für Quereinsteiger sein. Jedoch ist es auch möglich, eine komplette Zweitausbildung zu absolvieren. Somit ist bereits gesagt, dass eine Ausbildung zum Systemadministrator eine anerkannte Berufsausbildung ist. Die jeweilige Umschulung ist dabei an die entsprechenden Anforderungen gebunden.

Auf diese Weise ist eine solche Maßnahme durchaus anstrengend und nicht einfach zu absolvieren. Von daher ist es ratsam, sich vor einer solchen Maßnahme genau darüber zu informieren, was von einem gefordert wird und welche Voraussetzungen mitzubringen sind. Nur mit einer guten Vorbereitung kann eine Umschulung ein voller Erfolg werden.

Im Quereinstieg zum Systemadministrator – das sind die Voraussetzungen

fragen zur bildungPrinzipiell ist für eine solche Maßnahme in der Regel keine gesonderte Voraussetzung vorgegeben. Jedoch ist eine Umschulung oft nur für Menschen gedacht, die bereits eine abgeschlossene Ausbildung vorweisen können. Zudem ist es hilfreich erste berufliche Erfahrungen in einem Beruf gesammelt zu haben.

Speziell für die Umschulung zum Systemadministrator ist es meist nützlich, bereits erste Grunderfahrungen im Bereich zu haben oder zumindest ein gesteigertes Interesse für die Arbeit an sich zu haben. Einige Träger setzen sogar einige gewisse Grundkenntnisse, die für die Branche maßgebend sind voraus. Genaue Informationen können dabei die jeweiligen Bildungseinrichtungen selbst erteilen.

Dauer der Umschulung zum Systemadministrator

Es ist oft üblich, dass Umschulungen in der Regel ca. 2 Jahre andauern. Im Fall eines Systemadministrators ist es jedoch auch möglich, dass die Umschulung offiziell als Weiterbildung deklariert wird. In diesem Fall kann die Dauer von einigen Wochen bis zu mehreren Jahren andauern. Auch hier ist es sinnvoll, sich bei der jeweiligen Bildungseinrichtung zu informieren.

Dies gibt gern Auskunft über die Dauer einer solchen Maßnahme. Zudem kann diese auch darüber entscheiden, ob unter Umständen eine Verkürzung möglich ist. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn bereits gewisse Kenntnisse, die für die Umschulung nötig sind, vorhanden sein.

Was kostet eine Umschulung zum Systemadministrator?

Speziell für die eigene Haushaltsplanung ist es wichtig, zu wissen, welche Kosten für eine solche Umschulung eingeplant werden müssen. Eine genaue Aussage darüber ist jedoch nur schwierig zu machen. Die jeweiligen Kosten einer solchen Maßnahme sind davon abhängig, an welcher Einrichtung diese absolviert wird und welche zusätzlichen Kosten eingeplant werden müssen.

Einen Überblick darüber können auch hier wieder die jeweiligen Schulen geben, welche die Umschulungen durchführen. Diese können zudem eine Beratung geben, ob Fördermöglichkeiten in Betracht kommen. Auf diese Weise kann der finanzielle Aufwand für eine solche Umschulung grob abgeschätzt werden. Bei der Berechnung sollte dabei lieber mit mehr Kosten geplant werden, damit ein gewisser Puffer entsteht.

Ablauf der Umschulung zum Systemadministrator

Der Ablauf einer solchen Umschulung richtet sich in aller Regel stets nach den jeweiligen Bildungseinrichtungen. Diese legen den genauen Ablaufplan fest. Somit ist der detaillierte Ablauf der Umschulung zum Systemadministrator direkt an der ausgewählten Bildungseinrichtung zu erfragen.

Prinzipiell können die Abläufe unter den verschiedenen Einrichtungen unterschiedlich sein. Deshalb ist es durchaus sinnvoll, sich im Voraus darüber zu informieren. Es wird auf diese Weise eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben gegeben.

Lerninhalte bei der Umschulung zum Systemadministrator

Die Lerninhalte bei dieser Umschulung sind an die jeweilige Ausbildungsverordnung gekoppelt. Da Umschüler am Ende ebenfalls eine Abschlussprüfung ablegen, müssen diese die entsprechenden Kenntnisse vermittelt bekommen.

Diese sind beispielsweise aus den Bereichen Server, Netzwerke, Hardware, Software, Datenbanken, Betriebssysteme, Speichersysteme und viele weitere Themen. An den jeweiligen Einrichtungen werden Dozenten eingesetzt, die das nötige Wissen oft gut lehren können. Zudem haben die Lehrkräfte meist viel Erfahrung in den jeweiligen Bereichen, sodass ein gutes Wissen in allen Bereichen erreicht werden kann.

Gehaltsaussichten für den Beruf Systemadministrator

gehaltDa dieser Beruf in vielen Branchen sehr begehrt ist, ist auch das Gehalt entsprechend angepasst. Eine genaue Aussage, wie viel ein Systemadministrator verdient ist jedoch so pauschal nicht zu treffen.

Oft hängt dies von verschiedenen Sachen ab, wie beispielsweise die Stellenbeschreibung, der Region in der man tätig ist oder auch die bisherige Erfahrung, die im Beruf gesammelt werden konnte. Jedoch gibt es im Internet die Möglichkeit, anhand der individuellen Gegebenheiten eine grobe Richtlinie zu erfahren.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen nach der Umschulung zum Systemadministrator?

Als Systemadministrator ist es sehr wichtig, sich stets aktuell weiterzubilden, um in den jeweiligen Teilbereichen immer auf dem neusten Stand zu sein. Somit ist das Thema Weiterbildung in diesem Beruf stets immer aktuell und entsprechend präsent.

Als Systemadministrator hat man bereits oft eine Stelle im Unternehmen, die relativ hoch angesiedelt ist. Dennoch besteht für Menschen mit Abitur die Möglichkeit, sich mit einem passenden Studium noch intensiver in den Fachbereich zu arbeiten. Das Wissen wird somit komplexer und intensiver.

Zukunftsaussichten für den Beruf Systemadministrator

Die Zukunftsaussichten in diesem Beruf sind durchaus blendend. Speziell im IT Bereich werden auch in Zukunft immer wieder neue Mitarbeiter gesucht. Der Bereich boomt in nahezu allen Bereichen und Unternehmen. Wichtig für Menschen mit diesem Beruf ist jedoch, dass diese sich stets aktuell weiterbilden. Nur wer mit neuen aktuellen Kenntnissen aufwarten kann, wird in dem Beruf auf Dauer erfolgreich sein.

Speziell dieser Bereich ändert sich sehr schnell und es gibt immer wieder neue Technologien und Methoden. Zudem sind Systemadministratoren in Betrieben in allen Branchen sehr wichtig für den täglichen Ablauf. Dem Beruf wird in Zukunft sicherlich immer höhere Verantwortung zukommen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
  • 4.6/5
  • 13 ratings
13 ratingsX
überhaupt nichteher wenigersoweit okgutsehr gut
0%0%0%0%0%