Fernstudium Pädagogik

All diejenigen, die im sozialen beziehungsweise pädagogischen Sektor Karriere machen möchten, nach der Schule aber die Gelegenheit verpasst haben, ein entsprechendes Fach zu studieren, erleben im Rahmen ihres beruflichen Werdeganges immer wieder Rückschläge. Vor allem die zunehmende Akademisierung macht ihnen zu schaffen. Das Fernstudium Pädagogik kann hier Abhilfe schaffen und dafür sorgen, dass man trotz Job und/oder Familie studieren kann. Ein akademischer Grad auf dem Gebiet der Pädagogik rückt so in greifbare Nähe und erweist sich zuweilen als essentieller Karrierebaustein. Dass Fernstudien aus dem pädagogischen Bereich kein Kinderspiel sind und trotz aller Freiheiten mit einigen Strapazen einhergehen, sollten Interessierte aber unbedingt bedenken, um nicht mit vollkommen falschen Erwartungen ins Fernstudium Pädagogik zu starten. Abgesehen von einer ausführlichen Online-Recherche bietet es sich an, bei mehreren Anbietern das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern.

Typische Inhalte im Fernstudium Pädagogik

Inhaltlich macht es zunächst keinen Unterschied, auf welche Art und Weise man Pädagogik studiert. Die Wahlmodule, Schwerpunkte, Konzepte der Hochschulen und verschiedenen Abschlüsse sorgen dahingegen durchaus dafür, dass die Studieninhalte nicht immer vollkommen übereinstimmen. Dieser Aspekt ist bei der Studienwahl stets zu beachten, auch wenn es kein Fernstudium Pädagogik sein soll. All diejenigen, die Pädagogik flexibel beziehungsweise berufsbegleitend studieren möchten, sollten sich trotz mehr oder weniger großer Unterschiede auf die folgenden Module gefasst machen:

  • Grundlagen der Erziehungswissenschaft
  • Soziologie
  • Didaktik
  • Psychologie
  • Philosophie
  • Ethik
  • Kommunikation
  • Bildungswissenschaft
  • Wissensmanagement
  • Organisation
  • Recht

Mögliche Abschlüsse im Fernstudium Pädagogik

Das Fernstudium Pädagogik wird vielfach kritisch betrachtet und nicht ernst genommen. Dafür sind vor allem Fernschulen verantwortlich, die ihre nicht akademischen Fernkurse als Fernstudien bezeichnen. Im Zuge dessen kann man sich zwar flexibel mit pädagogischen Inhalten auseinandersetzen, aber keinen anerkannten Abschluss erlangen. Dies ist aber nicht immer so, denn auch einige Hochschulen halten pädagogische Fernstudiengänge bereit. Während eines solchen grundständigen Studiums kann der Bachelor erlangt werden. Der Master winkt dahingegen bei einem postgradualen Fernstudium. Zusätzlich besteht auch die Möglichkeit eines Zertifikatsstudiums, das mit einem Hochschulzertifikat endet und als wissenschaftliche Weiterbildung ebenfalls seine Daseinsberechtigung hat.

Das sind die Voraussetzungen

Interesse an der Pädagogik und die Bereitschaft, viel Zeit und Kraft in das Fernstudium zu investieren, sind grundlegende Voraussetzungen für den Fernstudiengang Pädagogik. Selbstdisziplin, Motivation, Durchhaltevermögen, Organisationsgeschick und Belastbarkeit dürfen ebenfalls nicht fehlen. Ein NC oder anderweitige Zulassungsbeschränkungen sind dahingegen kein Thema. Nichtsdestotrotz gelten auch für das Fernstudium Pädagogik formale Zulassungsvoraussetzungen. So ist für den Bachelor das (Fach-)Abitur, eine berufliche Qualifizierung oder eine abgeschlossene Aufstiegsfortbildung erforderlich. Geht es stattdessen um den postgradualen Master, muss man einen ersten akademischen Grad vorweisen können. Praktische Erfahrungen im pädagogischen oder sozialen Bereich werden ebenfalls häufig verlangt. Im Gegensatz dazu kann ein Zertifikatsstudium in der Regel ohne derartige Bedingungen aufgenommen werden.

Voraussichtliche Dauer des Fernstudiums

Der Zeitrahmen eines pädagogischen Zertifikatsstudiums ist mit wenigen Monaten überschaubar. Im Gegensatz dazu muss man für ein Bachelor-Fernstudium Pädagogik eher sechs bis zwölf Semester veranschlagen. Die Dauer eines Master-Fernstudienganges kann bei vier bis acht Semestern liegen. Die weite Spanne ergibt sich aufgrund der hohen Flexibilität von Fernstudiengängen, die sich somit an die jeweilige Lebenssituation anpassen lassen. Dass bei einem berufsbegleitenden Studium die übliche Regelstudienzeit kaum eingehalten werden kann, dürfte zudem auf der Hand liegen.

Diese Kosten können anfallen

Die Kosten eines Fernstudiums Pädagogik können einerseits sehr unterschiedlich ausfallen, andererseits aber durchaus ein paar Tausend Euro betragen. Eine solche Investition tätigt man nicht leichtfertig, weshalb ein Vergleich der Fernstudienangebote nicht nur legitim, sondern dringend anzuraten ist. Dabei zeigen sich teils große Differenzen und zudem verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel Förderungen oder eine monatliche Ratenzahlung. Obwohl pädagogische Fernstudien kostspielig sein können, müssen sie nicht am Geld scheitern.

Der Fernstudiengang Pädagogik im Überblick

Inhalte


  • Grundlagen der Erziehungswissenschaft

  • Soziologie

  • Didaktik

  • Psychologie

  • Philosophie

  • Ethik

  • Kommunikation

  • Bildungswissenschaft

  • Wissensmanagement

  • Organisation

  • Recht

Voraussetzungen


  • Zertifikat: keine besonderen Voraussetzungen

  • Bachelor:(Fach-)Abitur, berufliche Qualifizierung, abgeschlossene Aufstiegsfortbildung

  • Master: einschlägiges Erststudium

  • Gegebenenfalls noch Nachweis praktischer Erfahrungen und/oder Tätigkeiten in einem einschlägigen Bereich

Dauer



  • Zertifikatsstudium: ein paar Monate

  • Bachelor: sechs bis zwölf Semester

  • Master: vier bis acht Semester


Kosten

Sehr unterschiedlich je nach Fernstudium und Anbieter

Abschluss

Zertifikat, Bachelor oder Master

Berufsaussichten nach dem Fernstudium Pädagogik

Der Aufwand und die Kosten eines Fernstudienganges auf dem Gebiet der Pädagogik sind nicht zu unterschätzen und gleichzeitig nicht selten Hürden, die es zu nehmen gilt. Dass sich das Ganze im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt macht, zeigt nicht nur das durchschnittliche Gehalt von beispielsweise 24.000 Euro bis 36.000 Euro brutto im Jahr. Auch die aus dem berufsbegleitenden Studium resultierenden beruflichen Perspektiven können sich sehen lassen. Überall dort, wo das Lernen und die Bildung Themen sind, ergeben sich für Pädagogen Beschäftigungsmöglichkeiten. So sind diese vor allem in den folgenden Bereichen anzutreffen:

  • Kindergärten
  • Schulen
  • Horte
  • Beratungsstellen
  • Erwachsenenbildung
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Behindertenhilfe
  • Pflegeeinrichtungen
  • Freizeitzentren
  • Sozial- und Jugendämter

gehaltWer nicht nur mit einem pädagogischen Studienabschluss, sondern auch einschlägiger Berufspraxis aufwarten kann, hat besonders gute Karten für eine aussichtsreiche Karriere. Pädagogik berufsbegleitend zu studieren, muss also keine Notlösung sein, sondern schafft eine exzellente Grundlage für einen vielversprechenden Werdegang. Dies gilt in besondere Maße für pädagogische Fachkräfte, die nun einen Hochschulabschluss anstreben, um ihre Karriere voranzutreiben.

Vor- und Nachteile des Fernstudiums Pädagogik

Die Karrierechancen und der Umstand, dass man beispielsweise berufsbegleitend studieren kann, sprechen eindeutig für ein Pädagogik-Fernstudium. Allerdings sollte man genau abwägen, denn es gibt sowohl Vorteile als auch Nachteile. Wer die Schattenseiten ignoriert, läuft Gefahr, eine falsche Entscheidung zu treffen und schlussendlich zu scheitern. Indem man von Anfang an weiß, worauf man sich mit dem Fernstudiengang Pädagogik einlässt, kann man zielstrebig und konsequent vorgehen.

Pro

  • An Flexibilität ist das örtlich und zeitlich unabhängige Fernstudium Pädagogik nicht zu übertreffen, so dass sich dieses wunderbar mit der jeweiligen Lebenssituation vereinbaren lässt.
  • Hinsichtlich der Anerkennung des Abschlusses steht ein Fernstudium Pädagogik mit dem Ziel Bachelor oder Master dem entsprechenden Präsenzstudium in nichts nach.
  • Durch die Verbindung mit der pädagogischen Praxis sorgt das Fernstudium für besonders positive Lerneffekte.

Contra

  • Fernstudierende fühlen sich zuweilen alleingelassen, weil sie sich die Inhalte mehr oder weniger im Selbststudium aneignen müssen.
  • Ohne eine hohe Belastbarkeit sowie viel Selbstdisziplin und Eigenmotivation ist ein Fernstudium Pädagogik nicht zu schaffen.
  • Die praktischen Kompetenzen müssen sich Fernstudierende der Pädagogik anderweitig aneignen und sich um parallele Jobs oder Praktika bemühen.
  • Hohe Kosten sorgen für eine zusätzliche Belastung im Fernstudium Pädagogik.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?

  • 4.5/5
  • 16 ratings
16 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
0% 0% 0% 0% 0%