Fernstudium Soziale Arbeit

Per Fernstudium Soziale Arbeit zu studieren, eröffnet vielen Menschen vollkommen neue Perspektiven, weil sie so berufsbegleitend studieren und eine für den sozialen Bereich vielversprechende Qualifikation erlangen können. All diejenigen, die sich als Sozialarbeiter/innen verwirklichen möchten, aufgrund ihrer persönlichen Lebenssituation jedoch von einem klassischen Präsenzstudium in Vollzeit Abstand nehmen müssen, müssen folglich nicht verzagen und sollten stattdessen ein Fernstudium Soziale Arbeit in Betracht ziehen. Dabei ist es wichtig, darauf zu achten, dass es sich um einen echten Fernstudiengang mit akademischem Abschluss handelt. Aber auch ansonsten ist eine sorgfältige Recherche ein absolutes Muss, denn nur wer die Details kennt, kann sich ganz bewusst auf die Herausforderung eines Fernstudienganges Sozialarbeit einlassen.

Typische Inhalte im Fernstudium Soziale Arbeit

Die einzelnen Hochschulen setzen stets auf eigene Konzepte, so dass die Studieninhalte durchaus variieren können. Ausschlaggebend ist unter anderem auch, welcher Abschluss konkret angestrebt wird. Weiterhin sind die verschiedenen Wahlmodule und Schwerpunktfächer zu beachten, die eine individuelle Ausrichtung des Fernstudiums Soziale Arbeit zumindest teilweise ermöglichen. Verallgemeinernd lassen sich hier jedoch die folgenden Inhalte nennen:

  • Grundlagen der Sozialarbeit
  • Methoden der Sozialarbeit
  • Sozialwissenschaften
  • Pädagogik
  • Psychologie
  • Recht
  • Organisation
  • Ethik
  • Sozialmanagement

Mögliche Abschlüsse im Fernstudium Soziale Arbeit

Das akademische Fernstudium Soziale Arbeit kann grundständig daherkommen und dann zum Bachelor führen. Dieser ist seit dem Bologna-Prozess in ganz Europa der Standardabschluss erster Studien. Abgesehen von der internationalen Anerkennung ist in diesem Zusammenhang auch zu erwähnen, dass der Bachelor als berufsqualifizierend gilt. Mit dem Bachelor Soziale Arbeit in Kombination mit relevanter Berufserfahrung haben Absolventen eines solchen Fernstudienganges somit beste Aussichten. Die zunehmende Akademisierung des Sozialwesens sorgt allerdings auch dafür, dass verantwortungsvolle Führungspositionen bevorzugt durch Absolventen eines postgradualen Studiums besetzt werden. Hier kommt das Master-Fernstudium Soziale Arbeit ins Spiel, das genau dieses Kriterium erfüllt und den Bachelor gewissermaßen weiterführt, indem es eine Schwerpunktsetzung und intensivere Auseinandersetzung mit den Inhalten der Sozialarbeit auch berufsbegleitend erlaubt.

All diejenigen, die Soziale Arbeit berufsbegleitend studieren möchten und dabei einem Fernstudiengang den Vorzug geben, müssen hinsichtlich des Erwerbs eines akademischen Grades folglich keine Abstriche machen. Zuweilen werden aber auch Zertifikatsstudien auf dem Gebiet der Sozialarbeit offeriert, die als wissenschaftliche Weiterbildungen ebenfalls ihren Reiz haben.

Das sind die Voraussetzungen

fragen zur bildungDie Voraussetzungen für den Fernstudiengang Soziale Arbeit variieren je nach angestrebtem Abschluss. Grundsätzlich sollten Fernstudierende der Sozialarbeit aber immer belastbar, diszipliniert, gut organisiert und an sozialen Sachverhalten interessiert sein. Im Falle eines Zertifikatsstudiums sind dann keine weiteren Bedingungen zu erwarten. Im Gegensatz dazu erfordert das Bachelor-Fernstudium im Allgemeinen das (Fach-)Abitur. Beruflich Qualifizierte und Absolventen einer beruflichen Aufstiegsfortbildung haben aber auch ohne Abitur die Möglichkeit, zum berufsbegleitenden Studium zugelassen zu werden. Geht es dahingegen um ein weiterführendes Fernstudium mit dem Ziel Master in Sozialarbeit, bedarf es eines abgeschlossenen Erststudiums in einem einschlägigen Bereich.

Sowohl beim Bachelor als auch beim Master kann die Hochschule zudem noch praktische Erfahrungen und/oder eine parallele Tätigkeit im sozialen Bereich verlangen. Obwohl Fernstudiengänge sehr flexibel wirken, kommen sie nicht ohne gewisse Voraussetzungen aus.

Voraussichtliche Dauer des Fernstudiums

Die Dauer des Fernstudiums Soziale Arbeit ist aufgrund der gebotenen Flexibilität sehr variabel. Nichtsdestotrotz existieren gewisse Richtwerte, an denen sich Fernstudierende durchaus orientieren können. Handelt es sich um ein Zertifikatsstudium, liegt die Dauer üblicherweise bei ein paar Monaten. Wer dahingegen mit dem Bachelor einen ersten akademischen Grad anstrebt, muss eher sechs bis zwölf Semester einkalkulieren. Der postgraduale Master winkt anschließend in vier bis acht Semestern Studienzeit. Das Konzept des Fernstudienganges ist hier ebenso entscheidend wie das individuelle Lernpensum, das man trotz Beruf und/oder Familie bewältigen kann.

Diese Kosten können anfallen

Dass man für ein berufsbegleitendes Studium zuweilen eine gewisse Investitionsbereitschaft an den Tag legen muss, bleibt nicht aus, doch so kann man sich die vielen Freiheiten gewissermaßen erkaufen. Wie teuer dies ist, hängt vom Einzelfall ab und lässt sich kaum pauschalisieren. Von wenigen Hundert Euro bis hin zu einigen Tausend Euro ist alles möglich. Um sich ein genaues Bild von den Kosten für das Fernstudium Soziale Arbeit machen zu können, empfiehlt es sich, das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anzufordern. Die Unterlagen informieren nicht nur über die etwaigen Gebühren, sondern die gesamten Rahmenbedingungen des berufsbegleitenden Fernstudienganges Sozialarbeit.

Der Fernstudiengang Soziale Arbeit im Überblick

Inhalte


  • Grundlagen der Sozialarbeit

  • Methoden der Sozialarbeit

  • Sozialwissenschaften

  • Psychologie

  • Pädagogik

  • Sozialmanagement

  • Organisation

  • Ethik

  • Recht

Voraussetzungen


  • Zertifikatsstudium: keine besonderen Zulassungsbedingungen

  • Bachelor: (Fach-)Abitur, abgeschlossene berufliche Aufstiegsfortbildung, Anerkennung als beruflich Qualifizierter

  • Master: grundständiges Hochschulstudium in einem einschlägigen Bereich

  • Gegebenenfalls Nachweis einschlägiger Erfahrungen und/oder Tätigkeiten

Dauer



  • Zertifikatsstudium: einige Monate

  • Bachelor: sechs bis zwölf Semester

  • Master: vier bis acht Semester


Kosten

Sehr unterschiedlich; abhängig von Abschluss und Anbieter

Abschluss

Zertifikat, Bachelor oder Master

Berufsaussichten nach dem Fernstudium Soziale Arbeit

Da vor allem in der Sozialarbeit nicht nur theoretische Kenntnisse und prestigeträchtige Abschlüsse, sondern vor allem die praktischen Kompetenzen zählen, erweist sich ein Fernstudium Soziale Arbeit immer wieder als effektiver Karrierebaustein. Dadurch kann man nachhaltig auf der Karriereleiter aufsteigen und beispielsweise in den folgenden Bereichen Fuß fassen:

  • Beratungsstellen
  • Altenheime
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Behindertenhilfe
  • Flüchtlingshilfe
  • Betreutes Wohnen
  • Schulen
  • Kindergärten
  • Obdachlosenhilfe

gehaltDer gesamte soziale Bereich bietet somit spannende Beschäftigungsmöglichkeiten für qualifizierte Sozialarbeiter/innen, die sich der Betreuung, Beratung und Begleitung von Menschen widmen, die mit sozialen Schwierigkeiten zu kämpfen haben und lebenspraktische Unterstützung brauchen. Nur wer darin seine Berufung sieht, kann als Sozialarbeiter/in das berufliche Glück finden. Die Verdienstmöglichkeiten dürfen dabei nicht gänzlich außer Acht gelassen werden. Es ist somit festzuhalten, dass das durchschnittliche Gehalt vielfach zwischen 24.000 Euro und 36.000 Euro brutto im Jahr liegt.

Vor- und Nachteile des Fernstudiums Soziale Arbeit

Die Möglichkeit, Soziale Arbeit berufsbegleitend per Fernstudium studieren zu können, ruft nicht selten Euphorie hervor. Diese gibt einen ordentlichen Motivationsschub, sollte aber nicht überbewertet werden, schließlich ist ein akademisches Fernstudium gewissermaßen ein Marathon. Man muss also am Ball bleiben und auch Strapazen überstehen. Um ein späteres Scheitern zu vermeiden, sollten die Vor- und Nachteile im Vorfeld gleichermaßen berücksichtigt werden.

Pro

  • Speziell in der Sozialarbeit kommt es auf Kompetenz in Theorie und Praxis an, so dass ein berufsbegleitendes Studium Soziale Arbeit die perfekte Lösung darstellt.
  • Das Fernstudium Soziale Arbeit ist an Flexibilität kaum zu übertreffen und zeitlich sowie örtlich vollkommen unabhängig.
  • Die Sozialarbeit ist nicht nur sehr erfüllend, sondern bietet zugleich facettenreiche Perspektiven.
  • Die Abschlüsse des Fernstudienganges Soziale Arbeit stehen denen eines klassischen Präsenzstudiums in Vollzeit in nichts nach.

Contra

  • Die Sozialarbeit erweist sich immer wieder aufs Neue als sehr fordernder und teils auch belastender Tätigkeitsbereich.
  • Das Fernstudium der Sozialarbeit ist eine große Herausforderung neben Beruf und/oder Familie und kann so zu einer erheblichen zusätzlichen Belastung führen.
  • Im Fernstudiengang Soziale Arbeit besteht mitunter die Gefahr, dass die Praxis zu kurz kommt, weshalb begleitende Praktika fast schon Pflicht sind.
  • Das Fernstudium Sozialarbeit muss nicht nur irgendwie in den Alltag integriert, sondern auch bezahlt werden, schließlich sind die Kosten nicht unerheblich.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?

  • 4.7/5
  • 15 ratings
15 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
0% 0% 0% 0% 100%