Steuerfachangestellte Weiterbildung

Die richtige Weiterbildung für Steuerfachangestellte zu finden, kann sich zuweilen als Herausforderung erweisen. Der Grund dafür ist aber nicht ein etwaiger Mangel an Weiterbildungsmöglichkeiten, sondern vielmehr die Vielfalt der zur Auswahl stehenden Qualifizierungen. Steuerfachangestellte profitieren folglich von diversen Optionen zur beruflichen Weiterentwicklung und müssen zunächst einmal ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen ergründen, um die richtige Maßnahme zu finden. Weiterbildungsinteressierte sollten nichts überstürzen und ausreichend Vorlaufzeit einplanen, denn die Wahl der richtigen Qualifizierung hat Einfluss auf den weiteren beruflichen Werdegang und sollte aus diesem Grund nicht auf die leichte Schulter genommen werden.weiterbildung

Berufliche Perspektiven für Steuerfachangestellte

Steuerfachangestellte arbeiten eng mit Steuerberatern zusammen und unterstützen diese bei der Betreuung und Beratung der Mandanten. Diese wenden sich typischerweise mit betriebswirtschaftlichen und/oder steuerrechtlichen Themen an den Steuerberater, sodass Steuerfachangestellte ebenfalls über ein gewisses Know-How in diesem Bereich verfügen müssen. Kaufmännische Aufgaben sowie die Büroorganisation gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben, auf die sie im Rahmen der dreijährigen Berufsausbildung umfassend vorbereitet werden. Anschließend ergeben sich in den folgenden Bereichen attraktive Jobchancen:

  • Steuerberater-Kanzleien
  • Wirtschaftsprüfungen
  • Buchprüfungsgesellschaften
  • betriebliches Rechnungswesen

Zusätzliche Qualifikationen können den beruflichen Werdegang nachhaltig positiv beeinflussen und den Kompetenzbereich eines Steuerfachangestellten erweitern. Steuerfachangestellte mit beruflichen Ambitionen können so aufbauend auf ihrer bereits vorhandenen Qualifikation nicht zuletzt mithilfe der einen oder anderen Weiterbildung Karriere machen.

Das Gehalt als Steuerfachangestellte/r

gehaltIn Anbetracht der Tatsache, dass Steuerfachangestellte oftmals in der Personalbuchhaltung tätig sind oder in der Steuerberatung mit Gehaltsabrechnungen arbeiten, dürften diese wohl auch keine Probleme haben, sich mit den eigenen Verdienstmöglichkeiten auseinanderzusetzen. Grundsätzlich steht hier fest, dass zusätzliche Qualifikationen auch mit Gehaltserhöhungen einhergehen können. Neben den vorhandenen Qualifikationen sind aber auch die praktischen Erfahrungen im Beruf sowie die jeweilige Position ausschlaggebende Faktoren. Steuerfachangestellten dürfte dementsprechend bewusst sein, dass der Verdienst von Fall zu Fall variiert. Zugleich lässt sich das durchschnittliche Gehalt aber auf rund 18.000 Euro bis 36.000 Euro brutto im Jahr beziffern, was Steuerfachangestellten wichtige Anhaltspunkte liefert.

Aufstiegsfortbildungen für Steuerfachangestellte

Da Steuerfachangestellte im beruflichen Alltag eng mit Steuerberatern zusammenarbeiten, liegt eine Aufstiegsfortbildung zum Steuerberater oftmals nahe. Der betreffende Lehrgang ist allerdings sehr anspruchsvoll und kommt zudem mit strengen Voraussetzungen daher. Steuerfachangestellte benötigen dazu umfassende Berufserfahrungen und müssen sich auf einen fordernden Lehrgang einstellen. Zur Vorbereitung oder alternativ kann auch die Weiterbildung zur Steuerfachwirtin eine Option sein. Darüber hinaus kann eine Aufstiegsfortbildung für Steuerfachangestellte ebenfalls zum Abschluss als Betriebswirt/in im Steuerwesen führen, der mit einer staatlichen Prüfung einhergeht. Wer seine berufliche Zukunft eher im betrieblichen Rechnungswesen sieht, sollte stattdessen vielleicht über die kaufmännische Weiterbildung zum/zur Finanzbuchhalter/in nachdenken. Zusammenfassend bieten sich für Steuerfachangestellte somit die nachfolgenden Aufstiegsfortbildungen in besonderem Maße an:

  • Finanzbuchhalter/in
  • Steuerfachwirt/in
  • Betriebswirt/in im Steuerwesen
  • Steuerberater/in

Weitere Weiterbildungsmöglichkeiten für Steuerfachangestellte

weiterbildungsmöglichkeitenNicht allen Steuerfachangestellten steht der Sinn danach, einen höheren beruflichen Abschluss anzustreben und somit eine anspruchsvolle Aufstiegsfortbildung in Angriff zu nehmen. Die strengen Voraussetzungen oder auch die Dauer halten sie zuweilen davon ab, was aber keineswegs bedeutet, dass nicht doch die eine oder andere Weiterbildung in Betracht kommt. Das Steuerwesen befindet sich in einem stetigen Wandel, weshalb es für Steuerfachangestellte wichtig ist, immer up-to-date zu sein. Hier kann eine Anpassungsweiterbildung helfen, die der Aktualisierung des vorhandenen Wissens dient. Aber auch wenn es darum geht, die Kenntnisse und Kompetenzen zu erweitern oder sich zu spezialisieren, ergeben sich vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. Seminare, Workshops, Bildungsurlaube und selbst Fernkurse können dazu geeignet sein und sich intensiv mit den folgenden Themen auseinandersetzen:

  • Rechnungswesen
  • Steuerrecht
  • Sekretariat
  • Wirtschaftsprüfung
  • Controlling
  • Lohnbuchhaltung

Voraussetzungen, Dauer und Kosten der Steuerfachangestellten-Weiterbildung

Unter welchen Voraussetzungen eine Weiterbildung als Steuerfachangestellte/r möglich ist, lässt sich aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Lehrgänge pauschal nicht beantworten. Gleiches gilt auch für die Dauer sowie die Kosten, denn je nach Qualifizierung und Anbieter kann es hier erhebliche Differenzen geben. Auf den ersten Blick gestaltet es sich somit recht schwierig, zu den Weiterbildungsmöglichkeiten als Steuerfachangestellte/r zu recherchieren. Der erste Eindruck täuscht jedoch, denn mit etwas Eigeninitiative lässt sich alles Wissenswerte rasch in Erfahrung bringen. Die Weiterbildungsanbieter geben auf Nachfrage bereitwillig Auskunft über die von ihnen offerierten Qualifizierungen. In vielen Fällen steht auch kostenloses Informationsmaterial zur Verfügung, das Interessierte unverbindlich anfordern können, um sich einen Eindruck von der jeweiligen Fortbildung zu verschaffen. Wichtig ist es also zunächst, die eigenen Wünsche zu ergründen und unter Berücksichtigung der individuellen Karrierepläne eine Vorauswahl zu treffen.

Berufsbegleitendes Studium als Weiterbildung für Steuerfachangestellte

Steuerfachangestellte können aus unterschiedlichsten Weiterbildungen auswählen, sollten aber auch nicht die Augen vor den Möglichkeiten des Hochschulwesens verschließen. Wer erst einmal im Berufsleben Fuß gefasst hat, lehnt ein klassisches Präsenzstudium in Vollzeit allerdings oftmals kategorisch ab, weil sich dieses nicht mit dem Job vereinbaren ließe und ein zeitweiliger Ausstieg aus dem Berufsleben nicht in Betracht käme. Dazu muss es allerdings auch gar nicht kommen, denn immer mehr Hochschulen entdecken Berufstätige als spannende Zielgruppe für sich. Das berufsbegleitende Studium hat daher Hochkonjunktur und kann in den folgenden Formen neben dem Beruf absolviert werden:

  • Teilzeitstudium
  • Abendstudium
  • Wochenendstudium
  • Fernstudium

Eine Berufstätigkeit und der Erwerb eines akademischen Grades mit internationaler Anerkennung schließen sich folglich keineswegs aus. Insbesondere die folgenden Fächer dürften dabei für Steuerfachangestellte interessante Optionen sein, um ihre Qualifikation auf ein wissenschaftliches Niveau zu heben:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Controlling
  • Wirtschaftsrecht
  • Finanzmanagement
  • Steuerwesen
  • Wirtschaftsprüfung

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?

  • 0/5
  • 0 ratings
0 ratingsX
überhaupt nicht eher weniger soweit ok gut sehr gut
0% 0% 0% 0% 0%