Seminar Nr.: SGV-5132

Sol-Gel-Verfahren in der Beschichtungstechnik

Sol-Gel-Verfahren in der Beschichtungstechnik

Erfahren Sie mehr über

  • Einsatzgebiete der Sol-Gel-Beschichtungstechnik
  • Zielgerechte Einstellung von Oberflächeneigenschaften
  • Kosten- und Materialersparnisse durch Sol-Gel-Beschichtungen
  • Besonderheiten anorganischer und hybrider Schichten
  • Mögliche Materialkombinationen
  • Unterschiedliche Beschichtungsverfahren und ihre Einsatzgebiete

High light: Besichtigung der Labore des Fraunhofer-Institues ISC am ersten Nachmittag

 

 

Teilnehmerkreis

Geschäftsführer und Betriebsleiter

Fach- und Führungskräfte aus der metall- und kunststoffverarbeitenden Industrie, der Automobil- und Zuliefererindustrie, der Optik, der Solar­industrie und Modulhersteller, der Flach- und Hohlglasherstellung sowie Leuchtkörper- und Leuchtmittelhersteller

Mitarbeiter, Ingenieure und Techniker aus Entwicklung, Konstruktion, Technologie, Fertigung und Qualitätssicherung der Dünnschicht- und Oberflächentechnik

Programm

1. Tag, 09:00 bis 17:15 Uhr

1.    Zum Konzept des Fachforums

2.    Einführung

  • Klassifizierung von Beschichtungsverfahren
  • Geschichte der Sol-Gel Chemie
  • Produktbeispiele

3.    Grundlagen  

  • Sol-Gel-Chemie (anorganisch, hybrid, mit Partikeln)
  • Filmtrocknung
  • Beschichtungstechniken
  • Filmverdichtung und -härtung
  • resultierende Mikrostrukturen

4.    Besichtigung der Labore des Fraunhofer ISC von 15:45 bis 17:00 Uhr

  • Beispiele für Beschichtungsmaterialien
  • Tauchbeschichtung
  • Praktische Aspekte

 

Abendprogramm

Ab 18:30 Uhr: Führung durch die historische Altstadt Würzburgs mit anschließendem Erfahrungsaustausch bei einem gemeinsamen Abendessen

 

2. Tag, 09:00 bis 15:40 Uhr

ANWENDUNGEN

1.    TiO2 Dünnschichten: Entwicklung und Aufskalierung

  • Beschichtungslösungen aus löslichen Vorstufenpulvern
  • Aufskalierung der Synthese und Beschichtungstechnik

 

2.    Kratzschutz- und Barriereschichten

  • Filme auf Polymeren und Glas
  • Korrosionsschutz
  • Verpackungsindustrie

3.    Schichten für Elektronik

  • piezoelektrische Schichten
  • Supraleitung
  • Brennstoffzellen
  • Energiespeicherung

4.    Schichten für Optoelektronik

  • transparenter Leiter
  • Hybridpolymere auf Kunststoff

5.    Barriereschichten und Sensoren

  • chemische Sensoren
  • Feuchtesensoren

 

6.    Optik und Antireflexschichten

  • Farbschichten, photo-, elektro- und gasochrome Materialien
  • Antireflexschichten
  • optische Streuung

 

7.    Saubere Oberflächen

  • anti-fialyse
  • ngerprint, Ledervergütung
  • staubabweisende Schichten
  • „Lotus“ Oberflächen
  • Superhydrophilie
  • Photokat

8.    Charakterisierung von Dünnfilmen

  • Ellipsometrie, Ellipsometrische Porosimetrie (EP)

Zimmerreservierung

Zimmerkontingente sind bis zum 17.10.2016 mit dem Stichwort "OTTI" eingerichtet bei:

IBIS Hotel Würzburg City

Telefon: +49 931 4522-0

www.ibishotel.com

email: h3283-DM@accor.com

 

Mercure Hotel Würzburg

Telefon: +49 931 4193-0

www.mercure.com/Würzburg

email: h1697@accor.com

 

 

Ihr Referent

Prof. Dr. Peer Löbmann

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC, Würzburg

Dr. Peer Löbmann studierte in Würzburg und ­Albany (NY) Chemie, bevor er am Fraunhofer-Institut für Silicatforschung (ISC) auf einem Gebiet der Sol-Gel Chemie promovierte. In seiner Habilitation am Lehrstuhl für Silicatchemie an der Universität Würzburg beschäftigte er sich mit Biominerali­sation und biologisch-inspirierter Materialsynthese. Seither ist er wieder am ISC in der anwendungs­orientierten Forschung auf dem Gebiet der „Optik und Elektronik“  tätig und lehrt an der Universität Würzburg. Seine in Praxis und Lehre gesammelten Erfahrungen finden ihren Niederschlag in zahlreichen Veröffentlichungen.

Das sagen die Teilnehmer

Verschiedene Teilnehmerstimmen:

  • Sehr gut – Empfehlenswert – Sehr gelungen!
  • Alles in allem war die Veranstaltung sehr hilfreich, um die eigentlichen Grundlagen des Sol-Gel-Verfahrens kennen zu lernen bzw. zu festigen. Sehr positiv war die Einbeziehung des gesamten Auditoriums zum aktiven Mitmachen während des Seminars (Diskussion, Fragestellungen etc.)
  • Sehr gute Einführung in die Grundlagen, leicht verständlich und sehr übersichtlich dargestellt

Einzelne Stimmen:

  • Sehr angenehmer Vortragsstil
  • äußerst kompetenter Dozent
  • Miteinbeziehung der Seminarteilnehmer
  • Intensives Seminar mit hoher Informationsdichte, didaktisch sehr gute Aufbereitung, auch für Einsteiger nochvollziehbar
  • 100%ig zu empfehlen
  • Vielen Dank für dieses äußerst informative Seminar

Wolfgang Brock, Tascon GmbH

OTTI-Veranstaltungen