Fachforum mit Ausstellung Nr.: TES-5055

5. Fachforum Thermische Energiespeicher

5. Fachforum Thermische Energiespeicher

Foto: VSI-Speicher ZAE, Bild: ZAE Bayern

  • Grundlagen thermischer Energiespeicher - Von der Thermodynamik zur Wirtschaftlichkeit
  • Posterpräsentationen und Kurzvorstellung der ausstellenden Firmen
  • Anwendungen und Trends - Zukünftige Märkte: Zahlen und Erfahrungen aus der Praxis
  • Sorptionsspeicher: Saisonale Speicherung gelöst? - Ein Zwiegespräch mit Diskussion
  • Thermische Energiespeicher im Energiesystem der Zukunft - Eine Brücke zwischen Strom und Wärme
  • Besichtigung des Hochleistungs-Energiepfahls der Fa. Europolis in Neumarkt

Einreichung von Projekten / Posterbeiträgen

Falls Sie auch noch ein Projekt / einen Posterbeitrag (innovativer Inhalt, auch wissenschaftlich) präsentieren möchten, senden Sie bitte eine 2-seitige Kurzfassung als .pdf an heike.trum@otti.de. Akzeptierte Beiträge erhalten von OTTI eine Rechnung über die ermäßigte Teilnahmegebühr in Höhe von EUR 320,00.
Abgabetermin: spätestens am 29. April 2016

Dokumente zur Veranstaltung

 Thermische_Energiespeicher_tes5055_01.pdf
 Sponsoren_Anmeldung_2016.pdf

Teilnehmerkreis

  • Planungs- und Ingenieurbüros
  • Systemanbieter und Komponentenhersteller
  • Installationsbetriebe
  • Energieberater
  • Energieverantwortliche in Unternehmen
  • Entscheidungsträger potentieller Investoren
  • EVUs und Stadtwerke
  • Solarinstitute
  • Hochschulen und Universitäten
  • Energieverantwortliche in Ämtern und Behörden
  • Kommunale Planer und Entscheider

Fachliche Leitung

Dr. Andreas Hauer  

Bayerisches Zentrum für angewandte Energieforschung (ZAE Bayern) e.V., Garching
Dr. Andreas Hauer leitet die Abteilung „Energiespeicherung“ des Bayerischen Zentrums für Angewandte Energieforschung, ZAE Bayern.
Nach seinem Physikstudium an der Ludwig- Maximilians-Universität und seiner Promotion an der TU Berlin leitete er viel Jahre die Gruppe „Wärmespeichersysteme“ am ZAE Bayern. Seit über 10 Jahren ist er im Energiespeicherprogramm der Internationalen Energieagentur aktiv und ein im In- und Ausland anerkannter Experte für thermische Energiespeicherung. Im Jahre 2009 erhielt er zusammen mit BSH (Bosch-Siemens-Hausgeräte GmbH) den bayerischen Energiepreis für die Entwicklung eines Geschirrspülers mit integriertem Adsorptionsspeicher. 2013 erschien sein Buch „Wärmespeicher“ als BINE Fachbuch.

Grußwort

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

dass Speicher eine wichtige Rolle in einem zukünftigen Energiesystem mit einem hohen Anteil an erneuerbaren Energien spielen werden, ist allgemein unstrittig. Welche Rolle dabei allerdings thermische Energiespeicher spielen können, wird meist unterschätzt.

Etabliert sind thermische Speichersysteme bereits heute im Gebäudesektor, z.B. bei der Warmwasserbereitstellung oder zur Heizungsunterstützung. Bekannt sind auch Wärmespeicher bei der Integration von Solarthermie. In den letzten Jahren konnten sich aber auch innovative Speicherkonzepte, wie z.B. Eisspeicher in Kombination mit Wärmepumpen behaupten.

Thermische Speicher können aber auch die Energieeffizienz steigern, u.a. durch die Nutzung von Abwärme aus industriellen Prozessen. Hier wurde z.B. ein mobiler Sorptionsspeicher entwickelt, der Abwärme aufnehmen und an einem anderen Ort wieder in einen Prozess einspeisen kann. Eine Technologie, die im Fachforum in den letzten Jahren vorgestellt und diskutiert wurde.

Besonders entwickelt haben sich seit Beginn dieser Veranstaltungsreihe die Anwendungsfälle, bei denen die Sektoren Elektrizität und Wärme durch den Einsatz thermischer Speicher verbunden werden. Im kommunalen Bereich wird immer öfter überschüssiger Strom aus Wind und PV in Wärme oder Kälte umgewandelt und so gespeichert. Das kann effizienter und vor allem billiger sein. Auch die Nutzung von Abwärme aus KWKAnlagen in thermischen Speichern zur Flexibilisierung der Elektrizitätsbereitstellung ist inzwischen Stand der Technik.

Das Fachforum Thermische Energiespeicher hat viele der oben genannten Entwicklungen in den letzten vier Jahren begleitet und wird auch in Zukunft neue innovative Trends aus F&E frühzeitig aufnehmen und genauer beleuchten. Damit bleibt es ein hervorragendes Forum für einen intensiven Wissens- und Erfahrungsaustausch aller auf dem Gebiet der thermischen Energiespeicherung Aktiven.

Gemeinsam mit dem OTTI-Team freue ich mich auf Ihre Teilnahme!

Dr. Andreas Hauer

Bayerisches Zentrum für angewandte Energieforschung
(ZAE Bayern) e.V., Garching

Programm

1. Tag von 9.30 bis 17.30 Uhr

Check-in und Begrüßungskaffee 

Begrüßung der Teilnehmer, Ablauf des Fachforums
Bernd Porzelius, OTTI e.V., Regensburg

 

Grundlagen thermischer Energiespeicher
Von der Thermodynamik zur Wirtschaftlichkeit

Übersichtsvortrag: Speicherung thermischer Energie

Möglichkeiten und Grenzen

Dr. Andreas Hauer, ZAE Bayern, Garching

 

Wirtschaftlichkeit Thermischer Energiespeicher

Dipl.-Phys. Christoph Rathgeber, ZAE Bayern, Garching


Kurzpräsentation der Posterreferenten, Aussteller und Sponsoren

 

1. Demonstration eines saisonalen Sorptionsspeichersystems im realen Maßstab

MSc Rebekka Köll, AEE INTEC, Gleisdorf, Österreich

2. Kombination von offenen Sorptionssystemen mit konventionellen Kompressionskältemaschinen zur Gebäudekühlung

Dr. Daniel Fleig, Universität Kassel

3. Thermische Speicher in Verbindung mit Holzheizwerken (Prozesswärme)

Dipl.-Ing. (FH) Harry Wilhelm, Ingenieurbüro Harry Wilhelm, Biebertal

4. Einsatz von Kältespeichern zur Steigerung der Effizienz von Kälteversorgungssystemen

Philipp Puls, Fraunhofer IISB, Erlangen

5. Neue Untersuchungen zu Wärmedämmstoffen für thermische Energiespeicher

Stephan Lang, ITW/TZS, Universität Stuttgart

6. Langzeitmessergebnisse und sekundäre Auswirkungen eines vakuumisolierten Warmwasserspeichers

M.Sc. Jonas Gottschald, Hochschule Düsseldorf

7. Thermodynamische Betrachtungen zur Energieeffizienz thermochemischer Wärmespeicher

Julian Messer, Fraunhofer UMSICHT, Institutsteil Sulzbach-Rosenberg

8. Technologien und Potenziale von saisonalen Wärmespeichern

Dipl.-Ing. Anna-Elisabeth Wollstein, TU Dresden

9. Latentwärmespeicher mit formstabil schmelzendem, ungekapseltem  ultrahochmolekularem Polyethylen als Phasenwechselmaterial

Dr. Jörg Waschull, Institut für Luft- u. Kältetechnik gemeinnützige Gesellschaft mbH, Dresden

Kurzpräsentation der Sponsoren

  • FFE Solutions GmbH, Nortorf
  • Hummelsberger Schlosserei GmbH, Mühldorf am Inn

 

Besichtigung der Ausstellung und Diskussion an den Postern bis zum Mittagessen



ANWENDUNGEN UND TRENDS
Zukünftige Märkte: Zahlen und Erfahrungen aus der Praxis

Umsetzung der Wärmeversorgung durch einen Eisspeicher und Absorber am Beispiel des EffizienzhausPlus MFH Riedberg

McS Oliver Rosebrock, TU Braunschweig
 

Hocheffiziente Dämmung bei sensiblen Speichern

Dr. Thomas Beikircher, ZAE Bayern, Garching

Entwicklung von PCS-Systemen für Gebäude- und Prozesskühlung

Dr.-Ing. Bruno Lüdemann, ROM-Technik, Hamburg

 

Oberirdische Tankspeicher in Segmentbauweise (OBSERW), Vorstellung des Projektes

PD Dr.-Ing. habil. Thorsten Urbaneck, TU Chemnitz

SORPTIONSSPEICHER: SAISONALE SPEICHERUNG GELÖST?
Ein Zwiegespräch mit Diskussion

Einführung zur Technologie

Dr. Andreas Hauer, ZAE Bayern, Garching

Saisonale Speicherung – technische und ökonomische Randbedingungen

Dipl.-Ing. Andreas Krönauer, ZAE Bayern, Garching

Technologien und Aussichten für thermochemische Saisonalspeicher

Dr. Wim van Helden, AEE INTEC, Gleisdorf, Osterreich

Diskussionsgespräch

 

Möglichkeit zum gemeinsamen Abendessen mit Diskussion im Biergarten oder in der „Königsstube“ im Hotel Berggasthof Sammüller (Selbstzahlerbasis)

 

2. Tag von 9.00 bis ca. 14.00 Uhr

THERMISCHE ENERGIESPEICHER IM ENERGIESYSTEM DER ZUKUNFT
Eine Brücke zwischen Strom und Wärme

Integration eines Aquiferwärmespeichers zur Effizienzerhöhung und KWK-Flexibilisierung in ein Nahwärmenetz

Dipl.-Ing. Nikolai Strodel, Leuphana Universität Lüneburg
 

Energieinfrastruktur der Zukunft: Energiespeicherung und  Stromnetzregelung mit hocheffizienten Gebäuden (Windheizung 2.0)                          

Martina Reinwald, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg
 

Simulation der Flexibilisierung einer Industrie KWK-GuD-Anlage durch thermochemische Energiespeicherung          

M.Sc. Michael Angerer, TU München


Latentwärmespeicher für die Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung

Dr.-Ing. Verena Zipf, Fraunhofer ISE, Freiburg

Besichtigung des Hochleistungs-Energiepfahls der Fa. Europolis, Neumarkt

Einsatzbereiche: Industrie- und Prozesskühlung (Metall- und Kunststoffverarbeitung, Druckanlagen, Rechenzentren etc.), Gebäudeklimatisierung (Bürogebäude, Hotels, Universitäten etc.)
Näheres unter: www.europoles.de/bauwerke-sicherheit/gebaeude-fassaden/terracool-hep/
 

Sponsoren

FFE SolutionsVakuum Pufferspeicher Hummelsberger Schlosserei GmbH

Mitveranstalter

Bauindustrie Bayern Bayerischer Bauindustrieverband e.V.BVES - Bundesverband Energiespeicher e. V.Fraunhofer UMSICHTITAD - Interessengemeinschaft der thermischen Abfallbehandlungsanlagen in Deutschland e.V.ZAE Bayern - Das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V.

Medienpartner

etv Energieverlag GmbHGebäude - Energieberater - Fachmagazinenerope / EURODIALOG GmbHGaswärme InternationalHZwei - Das Magazin für Wasserstoff und BrennstoffzellenSolarthemen - Infodienst für regenerative EneergienEnergiekommuneSonnenenergie - Offizielles Fachorgan der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V.Sonne Wind & Wärme - Das Branchenmagazin für regenerative EnergienPHOTON Europe GmbHPhotovoltaik - Magazin für Profis

Zimmerreservierung

Hotel Berggasthof Sammüller

Schafhofstrasse 25
92318 Neumarkt i.d.OPf
Telefon +49 9181 4057-0
www.sammueller.de

OTTI-Zimmerkontingent bis vier Wochen vor Veranstaltung

Onlinebuchung

www.neumarkt.de/gastgeber
Tel. +49 9181 255-127

Das Ambiente

Neumarkt – Lernen Sie die Klimaschutzstadt kennen und genießen Sie die bayerische Gastlichkeit.

OTTI-Veranstaltungen