Workshop Nr.: ZPV-5245

Workshop Zustandsanalyse von Solaranlagen und PV-Modulen

Workshop Zustandsanalyse von Solaranlagen und PV-Modulen

Funktionsweise - Prüfung neuer Module - Alterung - Ertragsanalyse - Schadensfalldiagnostik

 

  • Funktionsweise und Herstellung von Solarzellen und Solarmodulen
  • Aktuelle Prüfmethoden in der Qualitätssicherung
  • Alterungsmechanismen sowie Defekte von Solarmodulen und deren Auswirkung auf den Ertrag
  • Diagnose von Schadensfällen

Dokumente zur Veranstaltung

 Zustandsanalyse_von_Solaranlagen_und_PV_Modulen_zpv5245.pdf

Fachliche Leitung

Dr. Sascha Dietrich

Fraunhofer-Center für Silizium Photovoltaik CSP, Halle
Dr. Sascha Dietrich ist Teamleiter zu "Lebensdauer und Umweltsimulation" am Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik in Halle (Saale). Er promovierte an der Otto-von-Guericke Universität in Magdeburg an der Fakultät für Maschinenbau.

Dr. Matthias Ebert

Fraunhofer-Center für Silizium Photovoltaik CSP, Halle
Dr. Mattias Ebert arbeitet am Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik in Halle (Saale). Seit 2009 ist er dort als Gruppenleiter „Zuverlässigkeit von Solarmodulen und Systemen“ tätig. Er promovierte an der Bauhaus-Universität in Weimar.

Dr. Christian Hagendorf

Fraunhofer-Center für Silizium Photovoltaik CSP, Halle
Dr. Christian Hagendorf leitet die Gruppe “Diagnostik Solarzellen” am Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik in Halle (Saale). Er promovierte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Bereich der Oberflächen- und Grenzflächenanalytik von oxidischen Halbleitermaterialien.

nach oben

Programm

Tag 1 ab 10:00 Uhr - Tag 2 bis 16:00 Uhr

1.    Prüfmethoden für Solarmodule

2.    Modulzuverlässigkeit und Schadensfalldiagnostik

3.    Ertragsanalyse von PV-Anlagen

4.    Reparatur und Instandhaltung

5.    Praktische Anwendung (Führung, Gerätedemonstration)

nach oben

Zum Thema

Erneuerbare Energien, insbesondere die Photovoltaik, haben in den letzten Jahren einen massiven Zuwachs in der installierten Leistung erfahren. Deutschland war bis vor wenigen Jahren das Land mit den weltweit höchsten jährlichen installierten Leistungen.

Durch diesen Boom sind viele neue Anbieter von Solarmodulen und Firmen für die Errichtung von PV-Anlagen entstanden oder massiv gewachsen. Der daraus resultierende Kostendruck auf die gesamte Branche führte zum einen zu vielen neuen günstigen Produkten aber auch zu vielen Insolvenzen in der Phase der Konsolidierung des Marktes.

Solarmodule und PV-Anlagen sollen über viele Jahre den Umweltbedingungen standhalten und nur innerhalb geringer Veränderungen ihre Leistung verlieren. Aufgrund des Booms der Branche, dem hohen Kostendruck der Hersteller und der immer größeren Solarparks sind die Qualitätsanforderungen an Solarmodule und PV-Anlagen deutlich gestiegen. Solarmodule und PV-Anlagen weisen trotz der standardisierten Prüfungen der Hersteller oftmals eine Abweichung vom idealen Zustand auf, der zu Einbußen im Ertrag führt.

Die Auswirkungen können bis hin zur Zerstörung der PV-Anlage durch einen Brand führen. Die Ursachen sind sehr vielfältig und bedürfen einer präzisen Zustandsanalyse der Anlage oder der geschädigten Module.

nach oben

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter aus der öffentlichen und privaten Verwaltung, Wohnungsbaugesellschaften, öffentliche und private Auftraggeber, Anlagenbetreiber, Investoren, Gutachter

nach oben

Zimmerreservierung

Den kostenlosen Hotelbuchungsservice für alle Veranstaltungsorte finden Sie unter www.hdt-essen.de/hotel.

nach oben

Das Ambiente

Halle – Lernen Sie die Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalts und die dortige Gastlichkeit kennen.

nach oben

OTTI-Veranstaltungen