Seminar Nr.: EXS-4703

Geräte, Zündquellen, Explosionsfähige Gemische - für Fortgeschrittene

Sie erhalten Informationen aus erster Hand zu Geräten auf der Basis der ATEX-Richtlinien und eine Einführung in den Explosionsschutz in den USA!

  • Repetitorium vorausgesetzter Grundlagen
  • Entstehung und Ablauf von Explosionen
    • Chemische und physikalische Voraussetzungen
    • Klassifizierung von Gasen, Dämpfen und Stäuben
    • Explosionsgefährdete Bereiche
    • Zündquellen
    • Anforderungen an Geräte
  • Regelungen für Hersteller und Betreiber von Geräten
    • ATEX-Richtlinien, ATEX-Geräte
    • Übersicht zu den EN-Normenreihen
    • Einführung in den Explosionsschutz in den USA
    • Maschinenrichtlinie
  • Elektrische Entladungen und Funken als Zündquelle
  • Anwendungsbeispiele und Experimentalvorträge

 

 

Fachliche Leitung

Dr.-Ing. Bruno Bieker

Bayer MaterialScience AG, Leverkusen, hat langjährige internationale Erfahrungen auf dem Gebiet des Explosionsschutzes, sowohl bezüglich Gasen und Dämpfen als auch Stäuben. Zusammen mit Herstellern von Geräten, Betrieben und Laboren erarbeitet er praxisnahe und wirtschaftliche Lösungen.

Herr Bieker hat an der TU Darmstadt Elektrotechnik mit den Fachrichtungen Energietechnik, Hochspannungstechnik und Regelungstechnik studiert. Nach Industrietätigkeit als Entwickler elektrisch-mechanischer Systeme war er an der TU München in Lehre und Forschung tätig und hat auf dem Gebiet der Automatisierungstechnik promoviert. Seine Tätigkeit in der chemischen Industrie führte ihn von verschiedenen Seiten, wie Prozessleittechnik-Ingenieur, Betriebsleiter und international tätiger Sicherheitsingenieur, zum Explosionsschutz.

 

nach oben

Ihre Referenten

Dipl.-Biol. Petra Bieker

Ingenieurbüro BIELECTRIC Dr.-Ing. B. Bieker, Drolshagen, beschäftigt sich mit Elektrostatik und –dynamik, Personenaufladung, Wirkung elektrischer Entladungen auf den Menschen, der Entdeckung der Elektrizität im 18. Jahrhundert und entwickelt Demonstrationsexperimente.

 

Dr. Bernd Broeckmann

leitet den Bereich Brand- und Explosionsschutz bei der INBUREX Consultinggesellschaft für Anlagensicherheit und Explosionsschutz mbH, Hamm/Westf. Er berät zum Thema Explosionsschutz in verschiedensten Industriezweigen und erstellt Zündgefahrenanalysen für nicht-elektrische Geräte. Außerdem ist er Mitglied der zugehörigen Normungsgremien.

nach oben

Ihr Nutzen

VDSI-Mitglieder erhalten für ihre Teilnahme 2 VDSI-Punkte Arbeitsschutz und 3 VDSI-Punkte Brandschutz.

 

Die Teilnahmebescheinigung ist entsprechend TRBS 1203 für ­Befähigte Personen.

Nach der Seminarteilnahme erhalten Sie

  • zusätzliche ergänzende und weiterführende Unterlagen zugesandt,
  • ein Jahr kostenlose Beratung / Betreuung per Telefon und E-Mail durch den fachlichen Leiter.

 

 

nach oben

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus produzierenden Unternehmen, z. B. aus den Bereichen Elektrotechnik, Elektronik, Installationstechnik, Chemie, Pharmazie, Lebensmittelherstellung, Kosmetik, Kältetechnik, Kfz

  • Entwickler und Hersteller von elektrischen, elektronischen und mechanischen Geräten, Komponenten, Betriebsmitteln und Anlagen
  • Planer und Betreiber von Anlagen, Betriebsleiter, Technische Leiter, Konstrukteure, Werkstattleiter, Sicherheitsingenieure, Befähigte Personen und Sachverständige, Gutachter

 

 

nach oben

Das Ambiente

Regensburg – das mittelalterliche Wunder Deutschlands!
Lernen Sie das UNESCO Weltkulturerbe kennen und genießen Sie die bayerische Gastlichkeit.

nach oben

Zimmerreservierung

HANSA Apart-Hotel®

Telefon +49 941 9929-0
www.hansa-apart-hotel.de

OTTI-Zimmerkontingent mit Sonderkonditionen!

oder

Tourist-Information
Regensburg
Telefon    +49 941 507-4412
www.regensburg.de

nach oben

OTTI-Veranstaltungen