Seminar Nr.: AVO-4440

Effektive Arbeitsvorbereitung für kleinere und mittlere Unternehmen

Effektive Arbeitsvorbereitung für kleinere und mittlere Unternehmen

  • Arbeitsvorbereitung prozessorientiert organisieren, ­Schnittstellen reduzieren, Informationsfluss verbessern
  • Das ERP-/PPS-System besser nutzen/Planungskomplexität reduzieren
  • Losgrößenmanagement/Mythos Rüstzeiten durchbrechen
  • Kapazitäten flexibilisieren/Kapazitätsreserven aufdecken, hausgemachte Konjunktur vermeiden
  • Durchlaufzeiten durch prozessorientierte Abläufe, ­Raupenfertigung und Engpassanalysen reduzieren/Warteschlangenproblematik durchbrechen
  • Fertigungssteuerung verbessern, flexibler durch kleinere Lose und optimierte Produktionsreihenfolgen produzieren
  • Lieferservice und Produktivität durch zeitnahes Produzieren und ganzheitliche Leistungsbetrachtung ­wesentlich verbessern
  • Praxisbeispiele und erprobte Realisierungsschritte

Dokumente zur Veranstaltung

 Effektive_Arbeitsvorbereitung_avo4440.pdf

Programm

1. Tag, 09:00 bis 17:30 Uhr

 

1. Anforderungen an eine effektive, flexible, termintreue Auftragsabwicklung

  • Probleme der traditionellen Organisationsstrukturen in Bezug auf Kundennähe, Durchlaufzeit/Lieferzeit und Kosten

 

2. Werkzeuge und Methoden zur Ermittlung von Effizienzkillern und Kapazitätsverschwendung

  • Mittels Wertstromdesign Doppelarbeit und Verschwendung erkennen und beseitigen

 

3. Organisation der Arbeitsvorbereitung/Gestaltungsgrundsätze

  • Funktionsmatrix/Anforderungsprofile/zeitgemäße Abläufe
  • Langfristige/mittelfristige Planung/Feinplanung/Werkstattsteuerung
  • Auftragsterminierung

 

4. Grobplanung für Auftragsfertiger und Serien-/Variantenfertiger

  • Grobkapazitätsplanung/Projektüberwachung für Auftragsfertiger
  • Grobkapazitätsplanung für Serien-/Variantenfertiger

 

5. Erfolgreiche, bestandsminimierte Dispositions- und Nachschubregeln mit hohem Lieferservice

  • Kleine Lose senken die Bestände, erhöhen die Flexibilität
  • Disposition, Bestandsführung, Nachschubregeln
  • Baugruppen/Mehrstufigkeiten abbauen
  • Bestandstreiber/Kapazitätsdiebe erkennen und beseitigen
  • Die wirtschaftliche Losgröße - ist sie noch anwendbar?
  • Supply-Chain-/KANBANOrganisation/SCM-Systeme
  • Vorteile der verbrauchsgesteuerten Disposition

 

6. Die Bedeutung des Einkaufs/des Lagers in der Produktionslogistik bezüglich Bestände, Termine und Abläufe

 

7. Leanprinzipien und deren Auswirkungen auf Planung und Steuerung

 

Stadtführung und gemeinsames Abendessen der Teilnehmer und des Referenten 

 

2. Tag, 08:30 bis 16:00 Uhr

 

1. Auftrags- und Terminplanung mit reduzierten Durchlaufzeiten und flexiblen Kapazitäten/Planungsbasis - Planungshorizonte

  • Bilden von Kapazitätsgruppen – technologie- oder prozessorientiert?
  • Durchlaufzeiten minimieren
  • Engpässe ermitteln
  • Zusammenhänge zwischen, Losgröße, Anzahl Aufträge gleichzeitig in der
    Fertigung bezüglich Durchlaufzeiten, Bestände und Flexibilität erkennen

 

2. Feinplanung/Erstellen von Produktionsplänen/Planungszyklen

  • Methodik der Produktionsplanung/Engpassplanung

 

3. Termintreues und kostenoptimiertes Durchsetzen der Aufträge in der Fertigung/Feinsteuerung

  • Dezentrale Fertigungs-/Werkstattsteuerung
  • Zentrale Werkstattsteuerung, Leitstände/IT-Plantafeln

 

4. Durchlaufzeiten radikal reduzieren - ein Aktionsplan

  • Segmentieren der Fertigung/Linienfertigung/Fließprinzip
  • Vereinfachen der Arbeitspläne, auf Null setzen fixer Liegezeiten
  • Neugestalten der Fertigungsabläufe vom Push- zum Pull-System

 

5. Optimierung der Liefertreue und flexible Steuerungskonzepte, Prioritätenregelungen

  • Erhöhung der Flexibilität und Termintreue durch optimierte Steuerungskonzepte
  • Prioritätsregeln

 

6. Möglichkeiten und Grenzen des IT-Einsatzes/Stammdatenpflege

  • Richtige Stammdateneinstellungen - Beispiele, Regeln

 

7. Rüstoptimierung und Mythos Rüstkosten durchbrechen

  • Häufigeres Rüsten ohne Mehrkosten

 

8. Produktionssteigerung durch Prozessoptimierung und ganzheitliche Leistungsmessung

 

9. Diskussion und Besprechung von Randproblemen

nach oben

Teilnehmerkreis

  • Unternehmer, technische und kaufmännische Leiter, die eine AV aufbauen oder verbessern wollen
  • Fach- und Führungskräfte der Bereiche Arbeitsvorbereitung, Einkauf, Lager-/Materialwirtschaft, Betriebs-/Fertigungsleitung/Logistik
  • Meister und deren Stellvertreter
  • IT-PPS-/ERP-Verantwortliche

nach oben

Fachliche Leitung

Ing. Rainer Weber EUR-Ing.

Inhaber der Unternehmensberatung Rainer Weber, Pforzheim-Hohenwart

Herr Rainer Weber ist bekannt als Referent und Coach für Arbeits- und Betriebswirtschaft sowie für Logistikmanagement bei namhaften Industrie- und Weiterbildungsinstitutionen im gesamten deutschsprachigen Raum. Außerdem ist er Erfolgsbuchautor diverser Fachbücher und -artikel.

Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind:

  • Advanced Training - Coaching
  • Supply-Chain-Beratung
  • Prozessberatung
  • Strategieberatung
  • Chain-Management-Beratung

nach oben

Das sagen die Teilnehmer

„Dozent, Ort, Organisation -> alles hervorragend!“

„Viele Ansatzpunkte aufgefrischt, Anregungen bekommen, auf individuelle Probleme eingegangen, flexibel -> Super-Referent“

nach oben

Zimmerreservierung

SORAT Insel-Hotel

Telefon +49 941 81040

http://www.sorat-hotels.com

OTTI-Zimmerkontingent mit Sonderkonditionen!

oder

Tourist-Information Regensburg

Telefon +49 941 507-4412

http://www.regensburg.de

nach oben

Das Ambiente

Regensburg - das mittelalterliche Wunder Deutschlands! 

Lernen Sie das UNESCO Weltkulturerbe kennen und genießen Sie die bayerische Gastlichkeit.

nach oben

OTTI-Veranstaltungen