Forum Nr.: GPV-5145

9. Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik

9. Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik

Fotonachweis: Mainova AG / Fotograf: Christian O. Bruch

 

  • Umfassende Information über Fragen der Bauwerkintegration
  • Entwicklungs- und Erfahrungsberichte von international anerkannten Fachleuten
  • Neuester Stand der Technik
  • Vorstellung realisierter Projekte
  • Erfahrungsaustausch mit Referenten und Teilnehmern während der Diskussionsrunden, Pausen und beim gemeinsamen Essen
  • Überblick über das aktuelle Marktangebot
  • Tagungsunterlagen als Nachschlagewerk

 

 

Dokumente zur Veranstaltung

 Bauwerkintegrierte_Photovoltaik_gpv5145.pdf
 Austeller-Anmeldebogen_BIPV-Forum_2017.pdf

Themenschwerpunkte

1. Planung

2. Rahmenbedingungen / Geschäftsmodelle in der BIPV

3. Technologie

4. Projekte / Architektur

5. Posterkurzvorstellungen

nach oben

Teilnehmerkreis

Kommunen, Stadtwerke, Baugesellschaften, Baubehörden und Stadtplaner, Forschungsinstitute, Studierende, Hersteller von Fassaden- und Dachelementen, Glasbau, Hersteller von PV-Komponenten und -Systemen, Architekten und Planer, Ingenieurbüros und Energieberater

nach oben

Fachliche Leitung

Prof. Dr.-Ing. Thomas Stark

Architekt Thomas Stark ist Professor für Energie­effizientes Bauen an der HTWG Konstanz und geschäftsführender Gesellschafter der ee concept GmbH in Darmstadt. Sein Schwerpunkt in Praxis, Forschung und Lehre liegt seit vielen Jahren im Bereich des solaren Bauens mit besonderem Fokus auf der gebäudeintegrierten Photovoltaik.

Co-Chair: Dipl.-Ökonom Roland Neuner

Roland Neuner ist Vertriebsmanager für dezentrale Energiesysteme beim hessischen Energieversorger Mainova AG, Frankfurt a.M. und seit 1991 in leitenden Funktionen in der Photovol­taikindustrie aktiv. Neben der Kommerzialisierung gebäudeintegrierter Photovoltaik befasst er sich heute vorrangig mit der marktseitigen Entwicklung und Umsetzung von PV-Mieterstrom- und -Pachtmodellen.

nach oben

Tagungsbeirat

Dipl.-Ing. Christof Erban

Deutscher und Europäischer Normen-Arbeitskreis BIPV, Herzogenrath

Willi Ernst

BIOHAUS-Stiftung für Umwelt und Gerechtigkeit, Paderborn

apl. Prof. Dr.-Ing. habil. Heinz Hullmann

hwp - hullmann, willkomm & partner, Hamburg

Prof. Dr.-Ing. Roland Krippner

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg

DI Dieter Moor

ertex solartechnik GmbH, Amstetten, Österreich

Dipl.-Ökonom Roland Neuner

Mainova AG, Frankfurt a.M.

Dipl.-Ing. Maria Roos

Fraunhofer IWES, Kassel

Prof. Dr.-Ing. Thomas Stark

HTWG, Konstanz

Prof. Dr.-Ing. habil. Wolfgang Willkomm

HafenCity Universität (HCU), Hamburg

nach oben

Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

die photovoltaische Solarenergie gilt als Schlüsseltechnologie für die Energiewende in Deutschland. Der zukünftige Ausbau wird – selbst bei konservativer Schätzung – in den nächsten Jahrzehnten über 100 Gigawatt an installierter Leistung hervorrufen. Betrachtet man diese Entwicklung nicht wie üblich in Leistungszahlen oder als prozentualen Anteil an der Energieerzeugung, sondern auf die erforderliche Fläche bezogen, so werden hierfür über eine Milliarde Quadratmeter benötigt. Da diese insbesondere in Form von Dach- und Fassadenflächen zur Verfügung stehen, wird die Photovoltaik als sichtbare Technologie zwangsläufig unsere gebaute Umwelt maßgeblich in der gestalterischen Wahrnehmung beeinflussen. Das Solarmodul wandelt sich dadurch vom reinen Baustein der Energieerzeugung sukzessive zu einem Element der Baukultur, die es nun gemeinsam für das solare Zeitalter zu gestalten gilt.

Auch aus der Perspektive der Gebäudeplanung ist die Photovoltaik ein Element des Energiekonzeptes, das zunehmend an Bedeutung gewinnt. Zur Erfüllung der stetig steigenden Anforderungen an die Energiekennwerte von Gebäuden entwickelt sich die Erzeugung und Anrechnung von Solarstrom mit hoher Dynamik zum Standard und wird auch in wirtschaftlicher Hinsicht immer attraktiver. Die konstruktive und gestalterische Integration von Photovoltaik in Bauwerke aller Art hat daher bereits heute einen hohen Stellenwert.

Demgegenüber steht aktuell ein noch verhältnismäßig geringes Marktvolumen, das aber gewaltige Potenziale für die nächsten Jahre und Jahrzehnte aufweist. Dessen Erschließung basiert auf der Anpassung der Technologie an die baulichen Randbedingungen, aber auch auf der Entwicklung innovativer Konzepte für die Planungsprozesse bis hin zu neuen Geschäftsmodellen.

Im etablierten „Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik“ stellen ausgewiesene Experten aus den Bereichen Architektur, Produktentwicklung, Forschung und Marketing neue Ergebnisse, Lösungsansätze und Projekte vor, die gemeinsam mit den Tagungsteilnehmern sachkundig diskutiert werden. Das besondere Ambiente des Klosters Banz und der unmittelbare Zusammenhang mit dem am folgenden Tag beginnenden 32. Symposium „Photovoltaische Solarenergie“ ermöglichen vertiefende Gespräche und neue Kontakte. Insbesondere sind auch Planungsbüros, mittelständische Unternehmer und Baugesellschaften angesprochen, für welche die bauwerkintegrierte Photovoltaik zunehmend an praktischer Bedeutung gewinnt. Wir freuen uns, Sie als Teilnehmer des 9. Forum „Bauwerkintegrierte Photovoltaik“ begrüßen zu können.

Prof. Dr.-Ing. Thomas Stark

Hochschule Konstanz HTWG Konstanz

Dipl.-Ökonom Roland Neuner

Mainova AG, Frankfurt a.M.

nach oben

Partner

Allianz Bauwerkintegrierte Photovoltaik e.V.Baulinks.deBayerische Ingenieurekammer-BauBundesverband Bausysteme e.V.EnBauSa GmbH - Online-Portal für energetisches Bauen und Sanierenenerope / EURODIALOG GmbHOÖEnergiesparverbandPhoton Publishing GmbHSolarenergieförderverein Bayern e.V.Sonnenenergie - Offizielles Fachorgan der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie e.V.SolarInputSolarthemen - Infodienst für regenerative EneergienEnergiekommuneSolarvalley Mitteldeutschland e. V.Sonne Wind & Wärme - Das Branchenmagazin für regenerative EnergienPhotovoltaik - Magazin für ProfisSwissolar: Schweizerischer Fachverband für Sonnenenergie

nach oben

Programm

Dienstag, 07. März 2017, 09:00 Uhr bis 17:45 Uhr

Begrüßung der Teilnehmer

OTTI e.V., Regensburg

Zur Konzeption des 9. Forums Bauwerkintegrierte Photovoltaik

Prof. Dr.-Ing. Thomas Stark

PLANUNG

Sitzungsleitung: Prof. Dr.-Ing. Thomas Stark

 1.     Next Generation BIPV - Der Großpeter-Tower in Basel

Dr.-Ing. Christoph Schmidt, Manz CIGS Technology GmbH, Schwäbisch Hall

 2.    Photovoltaik, ein Mehrwert für Gebäudefassaden - Beispiele aus der Praxis

Dipl.-Ing. (FH) Christian Renken, Berner Fachhochschule, Technik und Informatik, Burgdorf, Schweiz

 3.    Visuelle Bewertung solarer Architektur

D.Sc. Ran Xu, Hochschule Luzern, Horw, Schweiz

RAHMENBEDINGUNGEN / GESCHÄFTSMODELLE IN DER BIPV

Sitzungsleitung: Dipl.-Ökonom Roland Neuner

 4.    Tandemvortrag: EU-Gebäuderichtlinie, EU-Effizienzrichtlinie und nationales Baurecht als Motor für BIPV-Märkte aktivieren

Dipl.-Ing. Maria Roos, Fraunhofer IWES, Kassel und

Dipl.-Ing. Arch. Astrid Schneider, AIT GmbH, Wien, Österreich

 5.    Aktiv-Stadthaus - Erfahrungen bei Konzept, Umsetzung und Betrieb

Ralf Pelkmann, Frankfurt

Kurzvorstellung der Poster  

Moderation: Dipl.-Ing. Maria Roos

P1    Das Hybrid Solarhaus mit 1,7-fachem Primärenergieüberschuß

Dipl.-Wirt.-Ing. Franz Marschall, Solartekt GmbH, Horn-Bad Meinberg

P2    Fassadenbegrünung und Photovoltaik in der Bestandssanierung am Beispiel des Verwaltungsbaus von SUN

Boris Bott, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg

P3    Ausfallwahrscheinlichkeit von ausgewählten PV-Systemkomponenten in einer vorgehängten PV-Fassade

Dipl.-Ing. Maria Roos, Fraunhofer IWES, Kassel

P4    Sanieren im Bestand - Herausforderungen in Organisation und Technik bei der BIPV-Fassade Mobiliar in Bern

Dipl.-El.-Ing. HTL / Energie-Ing. NDS Thomas Hostettler, Ingenieurbüro Hostettler, Bern, Schweiz

P5    Aufbau, Betrieb und simulationsgestützte Analyse einer hinterlüfteten BIPV-Fassade mit MWT-TPedge-Modulen

Dr. Helen Rose Wilson, Fraunhofer ISE, Freiburg

P6    Integration semitransparenter organischer Photovoltaikmodule in Fassadenelemente

Dr. Florian Machui, ZAE Bayern, Nürnberg

P7    PVSITES Projekt Gebäudeintegrierte Photovoltaik Produkte und Systeme für eine breitgefächerte Anwendung

Simon Challet, WIP - Renewable Energies, München

P8    Integration von Solarmodulen in ertragsoptimierte Textilbetonfassaden

Prof. Dr.-Ing. Jens Schneider, Fraunhofer CSP, Halle (Saale)

P9    Forschungsprojekt PVOPTI-ray: Optimierung reflektierender Materialien und Photovoltaik im Stadtraum bezüglich Strahlungsbilanz und Bioklimatik

Prof. Dr. Philipp Weihs, Universität für Bodenkultur, Wien, Österreich

P10    SYNERCIS - neue Formmöglichkeiten in der BIPV

Dr. Marcus Rennhofer, AIT GmbH, Wien, Österreich

P11 Solarzellencharakterisierung bei geringer Lichtintensität

Oria Harari, ZHAW, Bern, Schweiz

P12    Das Bella Donna Haus in Bad Oldesloe – mit Wertschätzung und Achtsamkeit in eine bessere Zukunft

Petra Schmigalle, solarnova Deutschland GmbH, Wedel

P13    Integration von PVT-Kollektoren

Christoph Koller, ZHAW, Wädenswil, Schweiz

P14    Auf die Hülle kommt es an - die neue aktive Glasfassade von PVP Photovoltaik

Ing. Karl Kürbisch, PVP Photovoltaik GmbH, Wies, Österreich

P15    Vorstellung des neuen Vereins Allianz BIPV e.V

TECHNOLOGIE

Sitzungsleitung: Dipl.-Ing. Christof Erban

 6.    Farbige PV-Module - Technologien, Typen und Anwendungen

Dipl.-Ing. Christian Roeske, Hochschule Luzern, Horw, Schweiz

 7.     Fassadenlösungen mit CIGS Solarmodulen

Dr. Franz Karg, Avancis GmbH, Torgau

 8.    Weiße Module

Andreas Schöni, Solaxess SA, Neuchatel, Schweiz

PROJEKTE / ARCHITEKTUR

Sitzungsleitung: Prof. Dr.-Ing. Roland Krippner

 9.    Zweifeldsporthalle am Umwelt-Campus-Birkenfeld

Prof. Dr. Matthias Sieveke, Sieveke Architekten BDA, Trier und München

10.    BIPV für organische Architektur – Das AZV-Verwaltungsgebäude in Eitting

Heribert Ley , SUNOVATION Produktion GmbH, Elsenfeld

11.    Modulares Innovationszentrum Merck in Darmstadt

Dipl.-Ing. (FH), MArch., Arch. Lars Teichmann, HENN GmbH, Berlin

12.     Energy Campus Holzminden und Effizienzhaus Plus Frankfurt Riedberg

Dipl.-Ing. Arch. Andreas Wiege, HHS Planer + Architekten AG, Kassel

Zusammenfassung der Ergebnisse – Fazit und Ausblick

Dipl.-Ökonom Roland Neuner, Mainova AG, Frankfurt a.M.

Erfahrungsaustausch und Besichtigung der Poster bei Bier und Brezen

anschließend Möglichkeit zum gemeinsamen Essen in der Klosterschänke

(auf Selbstzahlerbasis)

nach oben

Ihr Nutzen

  • Umfassende Information über Fragen der Bauwerkintegration
  • Entwicklungs- und Erfahrungsberichte von international anerkannten Fachleuten
  • Neuester Stand der Technik
  • Vorstellung realisierter Projekte
  • Erfahrungsaustausch mit Referenten und Teilnehmern während der Diskussionsrunden, Pausen und beim gemeinsamen Essen
  • Überblick über das aktuelle Marktangebot
  • Tagungsunterlagen als Nachschlagewerk

nach oben

Zimmerreservierung

Bildungszentrum der Hanns-Seidel-Stiftung e.V.
Kloster Banz, Bad Staffelstein
 Telefon: +49 9573 3370
Mail: banz@hss.de
http://www.hss.de/bildungszentren/kloster-banz.html


Fremdenverkehrsverein Bad Staffelstein
Telefon: +49 9573 3312-0
www.bad-staffelstein.de


nach oben

Ausstellerunterlagen

Wollen Sie die Möglichkeit nutzen, den Teilnehmern Ihre Produkte und Dienstleistungspalette während der Veranstaltung an einem Stand im Vortragsraum zu präsentieren? 

Hier können Sie sich den Aussteller-Anmeldebogen downloaden:
Download Aussteller-Anmeldebogen_BIPV-Forum_2017 

Für Rückfragen dazu nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf:
Andrea Heidloff, Tel.: +49 941 29688-38, E-Mail: andrea.heidloff@otti.de

nach oben

Das Ambiente

Kloster Banz: Das ehemalige Benediktinerkloster bietet Ihnen in angenehmer Arbeitsatmos­phäre die Möglichkeit zu intensivem Erfahrungsaustausch.

nach oben

OTTI-Veranstaltungen